B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Karrierestart

Ausbildungsstartschuss bei Zott in Mertingen und Günzburg

 Pressebild Zott_Auszubildende 2021
Molkerei Zott empfing seine neuen Azubis. Foto: Zott SE & Co. KG

Nach jahrelangem Pauken steht Schulabgängern der erste praktische Lebensabschnitt mit einer Ausbildung bevor. Anfang September startete für Jugendliche diese auch bei der Molkerei Zott.

Für 16 Auszubildende und drei Umschüler begann am 1. September der Start ins Arbeitsleben. Sie nahmen ihre Ausbildung bei der Zott SE & Co. KG an den Standorten Günzburg und Mertingen auf. Damit stärkt die Molkerei seinen Betrieb und kann in Personalunion für die Zukunft planen. Die theoretische und praktische Vermittlung von Arbeitsinhalten steht nun bevor. 

Großes Ausbildungsspektrum 

„Wir freuen uns auf junge engagierte Persönlichkeiten, die neugierig sind, Dinge hinterfragen, gerne im Team arbeiten und in einem innovativen und familiär geprägten Unternehmen gefordert und gefördert werden möchten“, erklärt Personalentwicklungsleiterin Pia Nigitsch. Diese werden für die verschiedensten Berufsbilder vorbereitet. So bildet man Industriekaufleute, Maschinen- und Anlagenführer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker, Milchtechnologen und Milchwirtschaftliche Laboranten aus.

Das Zott-Werk in Mertingen. Foto: Zott

Ältere Jahrgänge als Unterstützung

Um für einen gelungenen Einstieg zu sorgen, vertraut man in das eigens gegründete Mentorenprojekt Azubistart. Darin sollen die neuen Mitarbeiter von bereits zugehörigem Personal in ihrer Anfangszeit an die Hand genommen werden. Die sogenannten Mentoren sind die Azubis aus dem zweiten oder dritten Lehrjahr. Mit ihren bereits gewonnenen Eindrücken möchte man den Neuankömmlingen helfen sich schneller ins Unternehmen einzufinden.

Weiteres Hilfsangebot zum Start

In den ersten beiden Tagen geht es schon zur Sache. Schulungen und Einführungen durch Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen standen auf dem Programm. Dabei wurden wichtige Themen aus dem Arbeitsalltag behandelt. So gab es Informationen zur Arbeitssicherheit, Food Defense, Hygiene, Auftritt und Wirkung. Ebenso wichtig wie fachliche Kompetenzen, sind Zott laut eigener Aussage die sozialen Fähigkeiten seiner Auszubildenden. Hierzu hat man AzubiAktiv entwickelt. Es soll zur Stärkung des Teamgefüges zwischen den Jahrgängen beitragen.

Artikel zum gleichen Thema