Digitales Marketing von A bis Z

Andres Santiago: „G“ wie „Guter Website-Content“

Guter Content ist entscheidend für den Erfolg einer Internetpräsenz. Wie Unternehmen potenzielle Kunden von Ihrer Website überzeugen können, erklärt Andres Santiago in unserer Reihe Digitales Marketing von A bis Z.

Herr Santiago, Web-Auftritte des bayerisch-schwäbischen Mittelstands: Klickbringer oder Wegklicker?

Andres Santiago: Gerade bei kleinen Unternehmen sind die Webpräsenzen tatsächlich häufig keine echten Klickbringer, aber „Wegklicker“ ist vielleicht ein bisschen zu dick aufgetragen. Ich würde eher sagen: „Potenzialbringer“.

Was meinen Sie mit „Potenzialbringer“?

Hinter den Websites stecken Unternehmen, die tolle Geschichten zu erzählen haben – also das Potenzial, eine nutzenbringende und damit auch kundenbringende Internetseite zu gestalten, wäre da. Jedoch fehlt im Tagesgeschäft mittelständischer Unternehmen häufig die Zeit, sich um den Internetauftritt zu kümmern. Denn was viele nicht wissen: Eine Website mit schlechter Usability und alten Inhalten ist fast noch schlimmer als gar kein Internetauftritt.

Wieso ist ein schlechter Internetauftritt schlimmer als gar keiner?

Der Internetauftritt ist heutzutage in der Regel der erste Kontakt mit einem Unternehmen. Auch hier gilt: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Der Firma bleibt nicht mal eine Minute, um den Nutzer von sich zu überzeugen. Wenn sich dieser nicht sofort zurechtfindet, weil die Seite schlecht aufgebaut ist oder die Inhalte nicht überzeugen, googelt der potenzielle Kunde schon nach dem nächsten Unternehmen.

Wie kann ich potenzielle Kunden durch meine Website von meinem Unternehmen überzeugen?

Zunächst einmal durch Inhalte, also gut gemachten Content. Und zwar solche, die dem Website-Besucher einen echten Mehrwert bieten. Teilen Sie Expertenwissen auf Ihrer Homepage. Bieten Sie etwas, was die Konkurrenz nicht bieten kann und lassen Sie den Leser hinter dem Bildschirm in Ihr Unternehmen eintauchen. Das schafft Vertrauen und zeigt im besten Fall: das ist ein kompetenter Partner, der weiß, wovon er spricht. Zusammengefasst ist Content ist mehr als „nur“ Inhalte. Mit Content begeistern Sie Ihre Nutzer.

Aber Sie haben doch bereits angesprochen, dass es meist nicht an Expertenwissen mangelt, sondern an der Zeit ...

Dann sollten sich Unternehmen einen Content-Partner suchen, der ihnen die „lästige Schreibarbeit“ abnimmt. Unser Content-Marketing-Team beispielsweise pflegt für Kunden aus dem Mittelstand die Websites. Die Online-Redakteure sorgen dafür, dass auf den Internetseiten ständig Bewegung ist, dass neue Inhalte draufkommen. Statische Seiten sind Gift für das Google-Ranking. Die Suchmaschine merkt schnell, wenn sich auf einer Website nichts tut und straft diese ab.

Wie kann ich mein Google-Ranking sonst noch beeinflussen?

Da gibt es allerlei Tricks und Kniffe, wie man die Suchmaschine auf seine Seite ziehen kann: Die besten Inhalte beispielsweise nutzen nichts, wenn die Texte nicht suchmaschinenoptimiert sind. Das beginnt bei der richtigen Wortanzahl und endet beim Keywording. Durch unser regionales Wirtschaftsportal, www.B4BSCHWABEN.de, haben wir in den letzten 20 Jahren hier viele Erfahrungen gesammelt. Mit der etablierten Plattform haben wir zudem für kleine und mittlere Unternehmen einen Distributionsweg geschaffen, über den sie mit ihren News eine große Leserschaft erreichen können.

Haben Sie eine Lieblingswebseite im Mittelstand?

Sie meinen neben cm.vmm-wirtschaftsverlag.de und B4BSCHWABEN.de? Ein Blick auf die Webseite der Stadtwerke Augsburg lohnt sich, wenn man sich ein paar Tricks abschauen will. Durch einen Magazin-Bereich, der geschickt auf der Homepage integriert ist, lebt die Seite von ständig wechselnden News. Bei kleineren Unternehmen zeigt sich hingegen, wie man mit überschaubarem Aufwand viel erreichen kann: Eines unserer letzten Projekte war die Webseite des Restaurants Lustküche. Die haben wir auch von der technischen Seite neu aufgebaut. Hier kann man etwas hervorheben, was man eigentlich nicht sieht: den Google PageSpeed. Da punktet die Lustküche nun mit einem sehr guten Wert– auch ein wichtiges Ranking-Kriterium für Google.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben