B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

b4bschwaben.de: Regionale Wirtschaftsnachrichten

Die Top-Nachrichten aus Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Gewinner des Tages

Andreas Schell als Gewinner in einer Krisenbranche

 51025388811_8e322a234a_o
Andreas Schell, CEO von Rolls-Royce Power Systems. Foto: Rolls-Royce Power Systems

Als Motorenhersteller hat Rolls-Royce Power Systems anspruchsvolle Jahre hinter sich. Doch das Unternehmen hat sich aus Umsatzeinbrüchen freigeschwommen – und investiert sogar kräftig.

Einige Unternehmen haben die Corona-Jahre besser überstanden, als erwartet. Auch Rolls-Royce Power Systems ist mit seinem Jahresabschluss 2021 zufrieden. Denn der Gewinn konnte, im Vergleich zu 2020, weiter gesteigert werden. Dennoch darf man sich nicht täuschen lassen: Denn das Vorkrisenniveau von 2019 ist bei dem Friedrichshafener Unternehmen noch nicht erreicht.

Dennoch wird bei dem Motorenbauer nicht gespart. Im Gegenteil. CEO Andreas Schell wirbt mit Aufbruchsstimmung für neue Innovationen, die das Unternehmen – trotz anhaltender Corona-Schwierigkeiten – realisieren soll. Konkret sollen neue Antriebsmöglichkeiten mittels Wasserstoff fokussiert werden. Diese sollen nachhaltigere und damit umweltfreundlichere Mobilitätskonzepte auf den Markt bringen. Auch die Konzernmutter verfolgt besagte Pläne und investiert in Friedrichshafen.

Andreas Schell, so manche Menschen verfallen in Krisensituationen in eine Art Schockstarre. Das hätte Ihrem Unternehmen in Anbetracht der derzeitigen wirtschaftlichen Lage auch passieren können. Aber Sie rufen zu Innovation und Investition auf. Obwohl Sie das Vorkrisenniveau noch nicht erreicht haben und den geringeren Umsatz ausgleichen müssen, möchten Sie Großes schaffen und die Region bereit für neue Technologien machen.

Deshalb ist Andreas Schell der Gewinner des Tages.

Artikel zum gleichen Thema