SPONSORED POST Digitalisierung

Leistungsstarke Lösungen zur sicheren Standortvernetzung

Eine schnelle sowie sichere Datenübertragung und die zuverlässige Vernetzung des Unternehmens mit anderen Standorten oder Rechenzentren ist Basis für zuverlässiges Arbeiten. M-net gibt einen Überblick über drei entscheidende Lösungen, mit deren Hilfe die Standortvernetzung definitiv gelingt und stellt diese in einem kostenlosen Webinar vor.

Was haben Home-Office, Industrie 4.0 und Cloud-Computing gemeinsam? Sie verursachen ein rasantes Datenwachstum, beschleunigen die Digitalisierung und zeigen vielen Unternehmen die Bedeutung einer leistungsfähigen IT-Landschaft auf. IT-Entscheider und Netzwerkstrategen rücken daher aktuell eine zentrale Frage in den Fokus: Wie kann ich eine schnelle und sichere Datenübertragung sicherstellen? Und wie vernetze ich mein Unternehmen zuverlässig – sowohl mehrere Standorte miteinander als auch in Form von Rechenzentrums-Kopplungen oder dedizierter – quasi exklusiver – Festverbindungen in die Cloud?

Bayerns führender Glasfaser-Anbieter M-net gibt einen Überblick über drei entscheidende Lösungen, mit deren Hilfe die Standortvernetzung definitiv gelingt – nicht zuletzt dank seines leistungsstarken Bayernrings, einem der modernsten und performantesten Backbones (verbindendes Kernnetz) der Branche mit einer Transportkapazität von bis zu 76 Tbit/s auf einer Glasfaser. Die Latenz liegt im einstelligen Millisekundenbereich. Davon profitieren M-net Kunden besonders.

Exklusiver Highway zu Amazon und Co.

In der Ära der Digitalisierung geht es nicht mehr nur um die Frage, wie Standorte oder Mitarbeitende vernetzt werden können. Es geht auch um den direkten und schnellen Weg zu den großen Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services, Microsoft Azure, Oracle oder Google Cloud. Um möglichst viele Cloud Service Provider anbinden zu können, kooperiert M-net mit dem DE-CIX in Frankfurt, einem der größten Internetknoten weltweit.

Dem Branchenverband Bitkom zu Folge nutzten im Jahr 2019 drei von vier Unternehmen (76 Prozent) in Deutschland Rechenleistungen aus der Cloud – Trend steigend. Cloud-Computing ist eine grundlegende Technologie für das Geschäft von morgen. Warum sich also nicht schon jetzt einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und direkt mit den Cloud Service Providern (CSP) verbinden? Genau dafür steht das brandneue Produkt M-net Connect-Cloud. Die dedizierte Verbindung zwischen Unternehmen und Cloud-Dienstleister ist abgekoppelt vom öffentlichen Internet. Damit ist sie sicher vor DDoS-Attacken, also vor systematischen Angriffen auf die Netz-Infrastruktur, die hohe Schäden für Unternehmen zur Folge haben können.

Garantierte Bandbreite, geringe Latenzen sowie kurze Paketlaufzeiten und damit eine hervorragende User Experience sind nur einige der Merkmale, welche die M-net Connect-Cloud auszeichnet.

Standorte oder Rechenzentren sicher verbinden

Ideal für mittlere und große Unternehmen, die eine einfache und zuverlässige Vernetzung von zwei Standorten oder Rechenzentren per Ethernet suchen, ist das Produkt M-net Connect-LAN geeignet. Die Punkt-zu-Punkt-Verbindung bietet garantierte Bandbreiten bis zu 100 Gbit/s und kann für Rechenzentrums-Kopplungen sowie zur Übertragung von Echtzeitdaten wie Videokonferenzen und IP-Telefonie genutzt werden. Die optional verfügbare Layer-2-Verschlüsselung auf MACsec-Basis stellt Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität der zu übertragenden Daten sicher. Die Option kann für Glasfaser-Verbindungen bis zu 10 Gbit/s genutzt werden.

Bundesweite Vernetzung mehrerer Standorte

Wer eine Unternehmensvernetzung auf Basis eines IP/MPLS-Backbones sucht, für den hat M-net die passende Komplettlösung im Portfolio: M-net IP-VPN. Dabei handelt es sich um eine Komplettlösung, bei der M-net alles aus einer Hand bietet – Anschlüsse, Endgeräte, Konfiguration, Service und Management. Durch die vollkommene Trennung vom öffentlichen Internet (über MPLS-Dienste) sind eine hohe Verfügbarkeit und Datensicherheit gewährleistet. Je nach Bandbreitenbedarf (bis 10 Gbit/s) wählt der Kunde seine benötigte Zugangstechnologie. Die Lösung eignet sich beispielsweise ideal für Unternehmen, deren Standorte über das ganze Land verteilt sind oder wo viele Mitarbeitende von zu Hause sowie mobil arbeiten.

Kostenloses Webinar: Standortvernetzung im Cloud-Zeitalter

Am 23. Juni von 10:30 Uhr bis 12 Uhr informiert M-net in einem kostenlosen Webinar über die Möglichkeiten der Standortvernetzung im Cloud-Zeitalter.

Hier können Sie sich zu diesem kostenlosen Webinar anmelden.

Unternehmen jeder Größe können sich auch individuell beim führenden bayerischen Glasfaser-Anbieter beraten lassen. Die Experten von M-net informieren darüber, wie Unternehmen Ihre Standorte sicher und stabil vernetzen: Telefon 0800 180 88 88

Artikel teilen
SPONSORED POST Digitalisierung

Leistungsstarke Lösungen zur sicheren Standortvernetzung

Eine schnelle sowie sichere Datenübertragung und die zuverlässige Vernetzung des Unternehmens mit anderen Standorten oder Rechenzentren ist Basis für zuverlässiges Arbeiten. M-net gibt einen Überblick über drei entscheidende Lösungen, mit deren Hilfe die Standortvernetzung definitiv gelingt und stellt diese in einem kostenlosen Webinar vor.

Was haben Home-Office, Industrie 4.0 und Cloud-Computing gemeinsam? Sie verursachen ein rasantes Datenwachstum, beschleunigen die Digitalisierung und zeigen vielen Unternehmen die Bedeutung einer leistungsfähigen IT-Landschaft auf. IT-Entscheider und Netzwerkstrategen rücken daher aktuell eine zentrale Frage in den Fokus: Wie kann ich eine schnelle und sichere Datenübertragung sicherstellen? Und wie vernetze ich mein Unternehmen zuverlässig – sowohl mehrere Standorte miteinander als auch in Form von Rechenzentrums-Kopplungen oder dedizierter – quasi exklusiver – Festverbindungen in die Cloud?

Bayerns führender Glasfaser-Anbieter M-net gibt einen Überblick über drei entscheidende Lösungen, mit deren Hilfe die Standortvernetzung definitiv gelingt – nicht zuletzt dank seines leistungsstarken Bayernrings, einem der modernsten und performantesten Backbones (verbindendes Kernnetz) der Branche mit einer Transportkapazität von bis zu 76 Tbit/s auf einer Glasfaser. Die Latenz liegt im einstelligen Millisekundenbereich. Davon profitieren M-net Kunden besonders.

Exklusiver Highway zu Amazon und Co.

In der Ära der Digitalisierung geht es nicht mehr nur um die Frage, wie Standorte oder Mitarbeitende vernetzt werden können. Es geht auch um den direkten und schnellen Weg zu den großen Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services, Microsoft Azure, Oracle oder Google Cloud. Um möglichst viele Cloud Service Provider anbinden zu können, kooperiert M-net mit dem DE-CIX in Frankfurt, einem der größten Internetknoten weltweit.

Dem Branchenverband Bitkom zu Folge nutzten im Jahr 2019 drei von vier Unternehmen (76 Prozent) in Deutschland Rechenleistungen aus der Cloud – Trend steigend. Cloud-Computing ist eine grundlegende Technologie für das Geschäft von morgen. Warum sich also nicht schon jetzt einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und direkt mit den Cloud Service Providern (CSP) verbinden? Genau dafür steht das brandneue Produkt M-net Connect-Cloud. Die dedizierte Verbindung zwischen Unternehmen und Cloud-Dienstleister ist abgekoppelt vom öffentlichen Internet. Damit ist sie sicher vor DDoS-Attacken, also vor systematischen Angriffen auf die Netz-Infrastruktur, die hohe Schäden für Unternehmen zur Folge haben können.

Garantierte Bandbreite, geringe Latenzen sowie kurze Paketlaufzeiten und damit eine hervorragende User Experience sind nur einige der Merkmale, welche die M-net Connect-Cloud auszeichnet.

Standorte oder Rechenzentren sicher verbinden

Ideal für mittlere und große Unternehmen, die eine einfache und zuverlässige Vernetzung von zwei Standorten oder Rechenzentren per Ethernet suchen, ist das Produkt M-net Connect-LAN geeignet. Die Punkt-zu-Punkt-Verbindung bietet garantierte Bandbreiten bis zu 100 Gbit/s und kann für Rechenzentrums-Kopplungen sowie zur Übertragung von Echtzeitdaten wie Videokonferenzen und IP-Telefonie genutzt werden. Die optional verfügbare Layer-2-Verschlüsselung auf MACsec-Basis stellt Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität der zu übertragenden Daten sicher. Die Option kann für Glasfaser-Verbindungen bis zu 10 Gbit/s genutzt werden.

Bundesweite Vernetzung mehrerer Standorte

Wer eine Unternehmensvernetzung auf Basis eines IP/MPLS-Backbones sucht, für den hat M-net die passende Komplettlösung im Portfolio: M-net IP-VPN. Dabei handelt es sich um eine Komplettlösung, bei der M-net alles aus einer Hand bietet – Anschlüsse, Endgeräte, Konfiguration, Service und Management. Durch die vollkommene Trennung vom öffentlichen Internet (über MPLS-Dienste) sind eine hohe Verfügbarkeit und Datensicherheit gewährleistet. Je nach Bandbreitenbedarf (bis 10 Gbit/s) wählt der Kunde seine benötigte Zugangstechnologie. Die Lösung eignet sich beispielsweise ideal für Unternehmen, deren Standorte über das ganze Land verteilt sind oder wo viele Mitarbeitende von zu Hause sowie mobil arbeiten.

Kostenloses Webinar: Standortvernetzung im Cloud-Zeitalter

Am 23. Juni von 10:30 Uhr bis 12 Uhr informiert M-net in einem kostenlosen Webinar über die Möglichkeiten der Standortvernetzung im Cloud-Zeitalter.

Hier können Sie sich zu diesem kostenlosen Webinar anmelden.

Unternehmen jeder Größe können sich auch individuell beim führenden bayerischen Glasfaser-Anbieter beraten lassen. Die Experten von M-net informieren darüber, wie Unternehmen Ihre Standorte sicher und stabil vernetzen: Telefon 0800 180 88 88

nach oben