Das Wirtschaftsjahr 2020: Folge 4

Theodor Gandenheimer: Ein „Face-Lift“ für das Drei Mohren

Hoteldirektor Theodor Gandenheimer. Foto: Hotel Drei Mohren
Wie blicken die Wirtschaftslenker aus Bayerisch-Schwaben auf das Wirtschaftsjahr 2020? Theodor Gandenheimer, Hoteldirektor des Drei Mohren in Augsburg, ist generell positiv gestimmt und verriet uns, was für das Hotel 2020 geplant ist.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie ist Ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2020 bezogen auf Bayerisch-Schwaben?

Theodor Gandenheimer: Generell bin ich sehr positiv gestimmt, gerade in Hinblick auf den Titel UNESCO-Weltkulturerbe der Stadt Augsburg sowie der weiteren Entwicklung der Uniklinik.

Wie stellt sich Ihr Unternehmen für 2020 auf?

Zu aller erst wollen wir natürlich unbedingt unseren MICHELIN-Stern halten, den sich Simon Lang mit seinem Team in unserem Gourmet Restaurant Sartory erarbeitet hat. Der Guide MICHELIN erscheint im März 2020. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In Bezug auf die Umstellung von der Deutschen Hospitality zur Eigenständigkeit mit unserem neuen Partner Preferred Hotels & Resorts erhoffen wir uns internationaler zu werden und vor allem auch mehr amerikanische Gäste für uns zu gewinnen. Außerdem haben wir im Frühjahr 2020 ein „Face-Lift“ in der Lobby geplant, worauf wir uns schon freuen.

Wie blicken Sie ganz persönlich aufs Jahr 2020?

Ich bin generell kein Fan von Vorsätzen, die man am Ende ja sowieso selten einhält. Mein größtes Glück ist die Familie und vor allem wünsche ich mir weiterhin Gesundheit.

Das Hotel Drei Mohren

Das Drei Mohren gehört zu den traditionsreichsten Hotels in Deutschland und blickt auf eine eindrucksvolle Geschichte von mehr als 500 Jahren zurück. Dieser widmeten wir uns auch in unserer Reihe „Baugeschichte – Damals und Heute“. Dort erzählt Hoteldirektor Theodor Gandenheimer, wie sich das Hotel  über die Jahrhunderte hinweg entwickelt hat.

Das Wirtschaftsjahr 2020

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Rahmen unserer Serie „Das Wirtschaftsjahr 2020“ befragen wir verschiedene Wirtschaftslenker aus ganz Bayerisch-Schwaben nach ihren Prognosen für die Region – beruflich wie privat. Wer ist optimistisch? Wer sieht mehr Gefahren als Chancen? Wo gilt es Hürden zu überwinden? Antwort darauf gaben bisher auch unter anderem Jürgen Kunzmann, Tobias Kollewe oder auch Michael Heilig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Das Wirtschaftsjahr 2020: Folge 4

Theodor Gandenheimer: Ein „Face-Lift“ für das Drei Mohren

Hoteldirektor Theodor Gandenheimer. Foto: Hotel Drei Mohren
Wie blicken die Wirtschaftslenker aus Bayerisch-Schwaben auf das Wirtschaftsjahr 2020? Theodor Gandenheimer, Hoteldirektor des Drei Mohren in Augsburg, ist generell positiv gestimmt und verriet uns, was für das Hotel 2020 geplant ist.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie ist Ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2020 bezogen auf Bayerisch-Schwaben?

Theodor Gandenheimer: Generell bin ich sehr positiv gestimmt, gerade in Hinblick auf den Titel UNESCO-Weltkulturerbe der Stadt Augsburg sowie der weiteren Entwicklung der Uniklinik.

Wie stellt sich Ihr Unternehmen für 2020 auf?

Zu aller erst wollen wir natürlich unbedingt unseren MICHELIN-Stern halten, den sich Simon Lang mit seinem Team in unserem Gourmet Restaurant Sartory erarbeitet hat. Der Guide MICHELIN erscheint im März 2020. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

In Bezug auf die Umstellung von der Deutschen Hospitality zur Eigenständigkeit mit unserem neuen Partner Preferred Hotels & Resorts erhoffen wir uns internationaler zu werden und vor allem auch mehr amerikanische Gäste für uns zu gewinnen. Außerdem haben wir im Frühjahr 2020 ein „Face-Lift“ in der Lobby geplant, worauf wir uns schon freuen.

Wie blicken Sie ganz persönlich aufs Jahr 2020?

Ich bin generell kein Fan von Vorsätzen, die man am Ende ja sowieso selten einhält. Mein größtes Glück ist die Familie und vor allem wünsche ich mir weiterhin Gesundheit.

Das Hotel Drei Mohren

Das Drei Mohren gehört zu den traditionsreichsten Hotels in Deutschland und blickt auf eine eindrucksvolle Geschichte von mehr als 500 Jahren zurück. Dieser widmeten wir uns auch in unserer Reihe „Baugeschichte – Damals und Heute“. Dort erzählt Hoteldirektor Theodor Gandenheimer, wie sich das Hotel  über die Jahrhunderte hinweg entwickelt hat.

Das Wirtschaftsjahr 2020

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Rahmen unserer Serie „Das Wirtschaftsjahr 2020“ befragen wir verschiedene Wirtschaftslenker aus ganz Bayerisch-Schwaben nach ihren Prognosen für die Region – beruflich wie privat. Wer ist optimistisch? Wer sieht mehr Gefahren als Chancen? Wo gilt es Hürden zu überwinden? Antwort darauf gaben bisher auch unter anderem Jürgen Kunzmann, Tobias Kollewe oder auch Michael Heilig.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben