Investitionsumfrage: Folge 3

Markus Fleiner: Eine eigene App für Nussbaum-Reisen

Mit welchen Investitionen machen Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben ihre Unternehmen fit für die Zukunft? Wir haben bei Markus Fleiner, Geschäftsführer von Nussbaum Reisen, nachgefragt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Investitionen haben Sie jüngst getätigt?

Markus Fleiner: Wir haben zuletzt in die Anschaffung eines 5-Sterne-Luxusreisebusses investiert, um unseren Kunden die Reise zukünftig noch komfortabler gestalten zu können. Mit diesem neuen Setra TopClass HDH können wir nun auch größere Gruppen bis zu 50 Personen in den Urlaub begleiten. Außerdem haben uns der vergrößerte Sitzabstand und die weiteren Komfort- und Sicherheitsmerkmale überzeugt.

Wie hat sich die Investition bisher im Arbeitsalltag bewährt? Wurden Ihre Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen?

Ja, die Investition hat sich in gewohnter Weise bewährt. Wir erneuern laufend unseren Fuhrpark, der mittlerweile auf dem neuesten, aktuellsten Stand der Sicherheits- und Umwelttechnik ist. Aktuell haben wir dort fünf 5-Sterne-Luxusreisebusse, da die Kundenrezessionen der letzten Jahre bewiesen haben, dass unsere Kunden wert auf Komfort legen.

Welche Investitionen planen Sie 2020 und für die Zukunft?

Außer den regelmäßigen Investitionen in unseren Fuhrpark legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Ausweitung der Digitalisierung. Aktuell sind wir an der Erarbeitung einer „Nussbaum-App“ für unsere Kunden mit Möglichkeit zur Online-Buchung der Reisen. Das Teilen von beispielsweise Reiseerlebnissen und Bildern wird dann natürlich auch Bestandteil der App sein. Ebenso wie Newsfunktion.

Kleine Utopie: Es regnet Geld vom Himmel und es steht Ihnen in gewünschter Menge zur Verfügung. In was würden Sie noch heute investieren?

Ich würde in die Erweiterung des Betriebshofes mit einem Abfahrtsterminal investieren. Damit könnte man den Kunden einen noch komfortableren Start in den Urlaub ermöglichen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investitionsumfrage: Folge 3

Markus Fleiner: Eine eigene App für Nussbaum-Reisen

Mit welchen Investitionen machen Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben ihre Unternehmen fit für die Zukunft? Wir haben bei Markus Fleiner, Geschäftsführer von Nussbaum Reisen, nachgefragt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Investitionen haben Sie jüngst getätigt?

Markus Fleiner: Wir haben zuletzt in die Anschaffung eines 5-Sterne-Luxusreisebusses investiert, um unseren Kunden die Reise zukünftig noch komfortabler gestalten zu können. Mit diesem neuen Setra TopClass HDH können wir nun auch größere Gruppen bis zu 50 Personen in den Urlaub begleiten. Außerdem haben uns der vergrößerte Sitzabstand und die weiteren Komfort- und Sicherheitsmerkmale überzeugt.

Wie hat sich die Investition bisher im Arbeitsalltag bewährt? Wurden Ihre Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen?

Ja, die Investition hat sich in gewohnter Weise bewährt. Wir erneuern laufend unseren Fuhrpark, der mittlerweile auf dem neuesten, aktuellsten Stand der Sicherheits- und Umwelttechnik ist. Aktuell haben wir dort fünf 5-Sterne-Luxusreisebusse, da die Kundenrezessionen der letzten Jahre bewiesen haben, dass unsere Kunden wert auf Komfort legen.

Welche Investitionen planen Sie 2020 und für die Zukunft?

Außer den regelmäßigen Investitionen in unseren Fuhrpark legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Ausweitung der Digitalisierung. Aktuell sind wir an der Erarbeitung einer „Nussbaum-App“ für unsere Kunden mit Möglichkeit zur Online-Buchung der Reisen. Das Teilen von beispielsweise Reiseerlebnissen und Bildern wird dann natürlich auch Bestandteil der App sein. Ebenso wie Newsfunktion.

Kleine Utopie: Es regnet Geld vom Himmel und es steht Ihnen in gewünschter Menge zur Verfügung. In was würden Sie noch heute investieren?

Ich würde in die Erweiterung des Betriebshofes mit einem Abfahrtsterminal investieren. Damit könnte man den Kunden einen noch komfortableren Start in den Urlaub ermöglichen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben