Investitionsumfrage: Folge 1

Ferdinand Munk: „Es ist wichtig, in Mitarbeiter zu investieren“

Mit welchen Investitionen machen Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben ihre Unternehmen fit für die Zukunft? Wir haben bei Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik, nachgefragt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Investitionen haben Sie jüngst getätigt?

Ferdinand Munk: In letzter Zeit haben wir den Werkschutz bei beispielsweise den Zugangssystemen, die IT-Sicherheit, Digitalisierungsmaßnahmen in der Produktion und Mitarbeiterevents wie den Familientag vorangetrieben.

Wie haben sich die Investitionen in die Technik bewahrt? 

Die Zugangssysteme vereinfachen den Alltag für unsere Mitarbeiter und erhöhen und vereinfachen gleichzeitig die Sicherheit. Digitalisierungsmaßnahmen bringen erste Erfolge in punkto Effizienz und Qualitätsverbesserung, sowie Fehlervermeidung durch lernende Systeme.

Und wie die in die „Steigtechnik-Familie"?

Uns ist es stets wichtig, auch in die Mitarbeiter zu investieren. 2019 haben wir einen großen Familientag gefeiert. Da gab es zahlreiche Events auf dem Firmengelände, ein abwechslungsreiches Programm und vielerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Diese Investition hat sich mehr als gelohnt und trägt zur Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Stärkung unserer „Steigtechnik-Familie" bei.

Welche Investitionen planen Sie 2020 und für die Zukunft?

Wir planen die Betriebserweiterungen und -modernisierungen am Standort. Wir setzen weiter auf Sicherheit und Qualität made in Germany und werden hier am Heimat- und Produktionsstandort nachhaltig investieren und Arbeits- sowie Ausbildungsplätze schaffen.

Kleine Utopie: Es regnet Geld vom Himmel und es steht Ihnen in gewünschter Menge zur Verfügung. In was würden Sie noch heute investieren?

Ich würde gerne in noch mehr Forschung und Entwicklung für die „Steigtechnik der Zukunft“ investieren. Außerdem würde ich die Möglichkeit dazu nutzen, einen unvergesslichen Ausflugstag mit Spiel, Spaß und Freude mit allen meinen MitarbeiterInnen und deren Familien zu verbringen.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Investitionsumfrage: Folge 1

Ferdinand Munk: „Es ist wichtig, in Mitarbeiter zu investieren“

Mit welchen Investitionen machen Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben ihre Unternehmen fit für die Zukunft? Wir haben bei Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik, nachgefragt.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Investitionen haben Sie jüngst getätigt?

Ferdinand Munk: In letzter Zeit haben wir den Werkschutz bei beispielsweise den Zugangssystemen, die IT-Sicherheit, Digitalisierungsmaßnahmen in der Produktion und Mitarbeiterevents wie den Familientag vorangetrieben.

Wie haben sich die Investitionen in die Technik bewahrt? 

Die Zugangssysteme vereinfachen den Alltag für unsere Mitarbeiter und erhöhen und vereinfachen gleichzeitig die Sicherheit. Digitalisierungsmaßnahmen bringen erste Erfolge in punkto Effizienz und Qualitätsverbesserung, sowie Fehlervermeidung durch lernende Systeme.

Und wie die in die „Steigtechnik-Familie"?

Uns ist es stets wichtig, auch in die Mitarbeiter zu investieren. 2019 haben wir einen großen Familientag gefeiert. Da gab es zahlreiche Events auf dem Firmengelände, ein abwechslungsreiches Programm und vielerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Diese Investition hat sich mehr als gelohnt und trägt zur Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation und Stärkung unserer „Steigtechnik-Familie" bei.

Welche Investitionen planen Sie 2020 und für die Zukunft?

Wir planen die Betriebserweiterungen und -modernisierungen am Standort. Wir setzen weiter auf Sicherheit und Qualität made in Germany und werden hier am Heimat- und Produktionsstandort nachhaltig investieren und Arbeits- sowie Ausbildungsplätze schaffen.

Kleine Utopie: Es regnet Geld vom Himmel und es steht Ihnen in gewünschter Menge zur Verfügung. In was würden Sie noch heute investieren?

Ich würde gerne in noch mehr Forschung und Entwicklung für die „Steigtechnik der Zukunft“ investieren. Außerdem würde ich die Möglichkeit dazu nutzen, einen unvergesslichen Ausflugstag mit Spiel, Spaß und Freude mit allen meinen MitarbeiterInnen und deren Familien zu verbringen.  

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben