Umfrage zum Kundenkontakt während Corona, Folge 15

Bricks & Mortar: Digitale Prozesse gehören zu täglichem Geschäft

Wir haben bei Unternehmen in Bayerisch-Schwaben nachgefragt, wie sie während der Corona-Krise mit ihren Kunden in Kontakt bleiben. Christian Ludl, Immobilienmakler (IHK) und Selbständiger Handelsvertreter bei Bricks & Mortar Immobilien GmbH hat darauf geantwortet.

Wir von Bricks & Mortar Immobilien sind ein junges Unternehmen. Angefangen vom Social Media Marketing über unser hauseigenes CRM-System mit Maklersoftware bis hin zur Inhouse-Akademie gehören digitale, bereichsübergreifende Prozesse vom ersten Tag an zu unserem täglichen Geschäft.

Aus diesem Grund konnten wir auf neue Herausforderungen durch Corona schnell reagieren, ohne unsere Geschäftsprozesse zu unterbrechen. Um die gesundheitlichen Risiken zu reduzieren, haben wir den Büroalltag nach dem Shutdown überwiegend ins Homeoffice verlagert. Abstimmungen und Teammeetings fanden telefonisch oder per Videokonferenz über Microsoft Teams statt.

Der Großteil unseres operativen Tagesgeschäftes kann grundsätzlich digital abgehandelt werden. Beratungsgespräche und Abstimmungen zu laufenden Immobilienverkäufen wurden telefonisch oder per E-Mail durchgeführt.

Physische Besichtigungen von Objekten waren während dieser Zeit zwar nicht per se verboten, doch aufgrund der behördlichen Auflagen teilweise schwer umsetzbar. Hier haben wir unseren Interessenten verstärkt virtuelle Besichtigungen in Form von 360°- oder als Live-Rundgänge angeboten. 

Nachdem am 6. Mai die strengen Ausgangsbeschränkungen etwas gelockert wurden, können Besichtigungen dank klarer Regelungen wieder stattfinden, und nicht wie vorher nur in Ausnahmefällen. Somit kehrte für uns wieder etwas Normalität ein – auch wenn sich natürlich alle Beteiligten an die festgelegten Hygiene- und Abstandsordnungen halten müssen. 

Den persönlichen Eindruck einer Besichtigung kann auch die beste virtuelle Tour nur schwer ersetzen.

Über Bricks & Mortar Immobilien GmbH 

Bricks & Mortar Immobilien, kurz BRIMO, ist eine stark wachsende Unternehmensgruppe für Immobilienentwicklung und Immobilienvertrieb.

Neben den Standorten Augsburg, München, Ulm, Kempten und Nürnberg sollen bis 2021 weitere 16 Standorte folgen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Umfrage zum Kundenkontakt während Corona, Folge 15

Bricks & Mortar: Digitale Prozesse gehören zu täglichem Geschäft

Wir haben bei Unternehmen in Bayerisch-Schwaben nachgefragt, wie sie während der Corona-Krise mit ihren Kunden in Kontakt bleiben. Christian Ludl, Immobilienmakler (IHK) und Selbständiger Handelsvertreter bei Bricks & Mortar Immobilien GmbH hat darauf geantwortet.

Wir von Bricks & Mortar Immobilien sind ein junges Unternehmen. Angefangen vom Social Media Marketing über unser hauseigenes CRM-System mit Maklersoftware bis hin zur Inhouse-Akademie gehören digitale, bereichsübergreifende Prozesse vom ersten Tag an zu unserem täglichen Geschäft.

Aus diesem Grund konnten wir auf neue Herausforderungen durch Corona schnell reagieren, ohne unsere Geschäftsprozesse zu unterbrechen. Um die gesundheitlichen Risiken zu reduzieren, haben wir den Büroalltag nach dem Shutdown überwiegend ins Homeoffice verlagert. Abstimmungen und Teammeetings fanden telefonisch oder per Videokonferenz über Microsoft Teams statt.

Der Großteil unseres operativen Tagesgeschäftes kann grundsätzlich digital abgehandelt werden. Beratungsgespräche und Abstimmungen zu laufenden Immobilienverkäufen wurden telefonisch oder per E-Mail durchgeführt.

Physische Besichtigungen von Objekten waren während dieser Zeit zwar nicht per se verboten, doch aufgrund der behördlichen Auflagen teilweise schwer umsetzbar. Hier haben wir unseren Interessenten verstärkt virtuelle Besichtigungen in Form von 360°- oder als Live-Rundgänge angeboten. 

Nachdem am 6. Mai die strengen Ausgangsbeschränkungen etwas gelockert wurden, können Besichtigungen dank klarer Regelungen wieder stattfinden, und nicht wie vorher nur in Ausnahmefällen. Somit kehrte für uns wieder etwas Normalität ein – auch wenn sich natürlich alle Beteiligten an die festgelegten Hygiene- und Abstandsordnungen halten müssen. 

Den persönlichen Eindruck einer Besichtigung kann auch die beste virtuelle Tour nur schwer ersetzen.

Über Bricks & Mortar Immobilien GmbH 

Bricks & Mortar Immobilien, kurz BRIMO, ist eine stark wachsende Unternehmensgruppe für Immobilienentwicklung und Immobilienvertrieb.

Neben den Standorten Augsburg, München, Ulm, Kempten und Nürnberg sollen bis 2021 weitere 16 Standorte folgen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben