B2 Gewerbepark

„Augsburg Hotel-Sonnenhof“ will pünktlich eröffnen

Aktueller Baustand des Augsburg Hotel-Sonnenhof. Foto: B2 Gewerbepark GmbH
An der Bundesstraße 2 entsteht ein neues Hotel. Noch in diesem Sommer will der Betreiber eröffnen. Vor Ort entstehen auch Tagungs- und Schulungsräume.

In Gersthofen entsteht am Kreuz Gersthofen / Augsburg Nord ein neues 3+ Sterne Hotel: das „Augsburg Hotel Sonnenhof“. 95 Zimmer, davon 12 barrierefrei und eines rollstuhlgerecht, werden errichtet. Neben einem Essbereich und einer Lounge ist im EG eine Bar angesiedelt. Desweiteren sind ein Fitnessstudio, ein Saunabereich sowie großzügige Tagungs- und Schulungsräume vorhanden. Damit will das Hotel verschiedene Zielgruppen ansprechen.

12 Millionen Euro Investition

Sowohl Familien als auch Urlauber, Sportbegeisterte, handelsreisende Geschäftsleute und Monteure sollen sich dort wohlfühlen. Als Tagungs- und Schulungshotel besteht die Möglichkeit, dort auch Seminare oder ähnliches abzuhalten. „Derzeit sind wir in der finalen Fertigstellung des Objektes, damit wir pünktlich zum 1. August 2019 die Türen öffnen können“, teilt die B2 Gewerbepark GmbH mit. Der Spatenstich erfolgte im Dezember 2017. Richtfest feierte der Bau vergangenen September. Die Baukosten für das „Augsburg Hotel Sonnenhof“ belaufen sich auf zirka 12 Millionen Euro.

Hotel von Anfang an geplant gewesen

Der B2 Gewerbepark wurde vollständig durch Manhardt Robert, B2 Gewerbepark GmbH, projektiert und geplant. Von Anfang an stand fest, dass bei der Projektierung ein Hotel vor Ort entstehen wird. Der B2 Gewerbepark selbst entstand aus dem Kauf des gesamten Areals mit rund 68.000 Quadratmeter aufgrund der exponierten Lage in Gersthofen. Die direkte Anbindung des Areals an die B2 Abfahrt und somit die Erschließung mit der weiterführenden direkten Anbindung an die A8 (München – Stuttgart), sowie die B17 in die Stadt Augsburg gab für den Kauf des Areals den Ausschlag.

In den letzten zwei Jahrzehnten wurden diverse Projekte in dieser Region durch Herrn Manhardt realisiert. Dazu zählen das Stadthotel Gersthofen, die Stadtresidenz Gersthofen, das Stadthaus und vieles mehr. Manhardt wurde vor zirka 20 Jahren durch den damaligen Bürgermeister Herrn Deffner und den bereits verstorbenen Stadtbaurat Herrn Maichelböck in die Stadt Gersthofen eingeführt. Er verlagter damit auch seinen Schwerpunkt im Bereich Bau in die Augsburger Nachbarstadt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
B2 Gewerbepark

„Augsburg Hotel-Sonnenhof“ will pünktlich eröffnen

Aktueller Baustand des Augsburg Hotel-Sonnenhof. Foto: B2 Gewerbepark GmbH
An der Bundesstraße 2 entsteht ein neues Hotel. Noch in diesem Sommer will der Betreiber eröffnen. Vor Ort entstehen auch Tagungs- und Schulungsräume.

In Gersthofen entsteht am Kreuz Gersthofen / Augsburg Nord ein neues 3+ Sterne Hotel: das „Augsburg Hotel Sonnenhof“. 95 Zimmer, davon 12 barrierefrei und eines rollstuhlgerecht, werden errichtet. Neben einem Essbereich und einer Lounge ist im EG eine Bar angesiedelt. Desweiteren sind ein Fitnessstudio, ein Saunabereich sowie großzügige Tagungs- und Schulungsräume vorhanden. Damit will das Hotel verschiedene Zielgruppen ansprechen.

12 Millionen Euro Investition

Sowohl Familien als auch Urlauber, Sportbegeisterte, handelsreisende Geschäftsleute und Monteure sollen sich dort wohlfühlen. Als Tagungs- und Schulungshotel besteht die Möglichkeit, dort auch Seminare oder ähnliches abzuhalten. „Derzeit sind wir in der finalen Fertigstellung des Objektes, damit wir pünktlich zum 1. August 2019 die Türen öffnen können“, teilt die B2 Gewerbepark GmbH mit. Der Spatenstich erfolgte im Dezember 2017. Richtfest feierte der Bau vergangenen September. Die Baukosten für das „Augsburg Hotel Sonnenhof“ belaufen sich auf zirka 12 Millionen Euro.

Hotel von Anfang an geplant gewesen

Der B2 Gewerbepark wurde vollständig durch Manhardt Robert, B2 Gewerbepark GmbH, projektiert und geplant. Von Anfang an stand fest, dass bei der Projektierung ein Hotel vor Ort entstehen wird. Der B2 Gewerbepark selbst entstand aus dem Kauf des gesamten Areals mit rund 68.000 Quadratmeter aufgrund der exponierten Lage in Gersthofen. Die direkte Anbindung des Areals an die B2 Abfahrt und somit die Erschließung mit der weiterführenden direkten Anbindung an die A8 (München – Stuttgart), sowie die B17 in die Stadt Augsburg gab für den Kauf des Areals den Ausschlag.

In den letzten zwei Jahrzehnten wurden diverse Projekte in dieser Region durch Herrn Manhardt realisiert. Dazu zählen das Stadthotel Gersthofen, die Stadtresidenz Gersthofen, das Stadthaus und vieles mehr. Manhardt wurde vor zirka 20 Jahren durch den damaligen Bürgermeister Herrn Deffner und den bereits verstorbenen Stadtbaurat Herrn Maichelböck in die Stadt Gersthofen eingeführt. Er verlagter damit auch seinen Schwerpunkt im Bereich Bau in die Augsburger Nachbarstadt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben