„Hinschauen und aufschreiben“

Johann Josef Keller (1870-1926) ist bei Facebook

Johann Josef Keller (1870 – 1926)

Wenn man sich nur lange genug durchs Internet bewegt, stößt man auf die ungewöhnlichsten Menschen. Wie zum Beispiel auf Johann Josef Keller (1870 – 1926), einen der Gründer von Keller & Knappich, heute Kuka*. Da fragt man sich doch…

Herr Keller - Sie hier in Facebook? Wie kommt's?

Eigentlich steckt ein ganz und gar praktischer Grund dahinter, da eine Unternehmensseite auf Facebook nur von einer „Person“ erstellt werden kann und wir für die KUKA Systems diese Seite erstellen wollten. 

Sie haben, wie ich sehe, schon über 800 Freunde. Sind das eher alte Bekannte oder neue Kontakte?

Bunt gemischt, wie es sich in allen sozialen Netzwerken entwickelt: Da sind KUKA-Kollegen aus aller Welt, deren Familienmitglieder und auch viele ehemalige KUKAner, die sich immer noch mit der KUKA verbunden fühlen. Einige „alte“ Freunde sind dabei wie der Augsburger „Commerzienrat“, Rudolf Diesel, Hans-August von Euler-Cheplin oder Heinrich-von-Buz. Aber auch ganz viele Freunde, Bekannte und Fans aus aller Welt, die sich für die KUKA Systems und ihre Lösungen interessieren.

Vermissen Sie jemanden?

Meinen früheren Wegbegleiter Jakob Knappich, mit dem ich die KUKA 1898 in Augsburg gegründet habe. Aber auch viele Kollegen und Freunde aus China, die leider keinen Zugang zu Facebook haben.

Sie versorgen uns ja immer wieder mit netten Infos aus dem Unternehmen. Wie's aussieht, sind Sie ja noch immer gut verdrahtet?

Es sind die vielen „kleinen“ Geschichten und Begebenheiten, die zwar nicht zu einer großen und offiziellen Pressemitteilung taugen, aber dennoch spannend und lesenswert sind. Diese Geschichten schreiben die Mitarbeiter des Unternehmens, unsere KUKAner - man braucht nur mit offenen Augen durch sein Unternehmen gehen, sie aufheben und aufschreiben.  

Sie scheinen mir auch sehr meinungsfreudig: Kommentare zur Sonnenenergie, Glückwünsche zum Sieg der Augsburger Panther...

...das sind die Themen, die mich, viele KUKAner und auch unsere Kunden bewegen: Interessante und aktuelle Themen aus unserem täglichen Geschäft, relevante Branchen-News - aber natürlich freuen wir uns auch über die Erfolge unserer Partner im Sport oder leiden ebenso mit vielen Augsburger Fans. Wichtig ist aber auch, dass es sich hier um meine private Meinung handelt und nicht um ein offizielles Statement des Konzerns.

Sagen Sie mal: Wie sahen denn die "Social Media" damals aus, als Sie noch jung waren?

Man traf sich Sonntags nach dem Kirchgang am Stammtisch mit seinen Freunden und Partnern, tauschte seine Gedanken und Meinungen zu allen möglichen Themen des täglichen Lebens aus. Man stritt sich leidenschaftlich, entwickelte gemeinsam neue Ideen und verwarf sie auch gleich wieder, wenn sie nicht akzeptabel waren....

Machen Sie gern Marketing für Ihre alte Firma?

Ja, natürlich - ich liebe die KUKA! Aber was heißt da „alte“ Firma - die KUKA Systems, aber auch Robotics und Laboratories sind Technologie-Perlen und aktueller denn je. Sie strotzten vor Innovationen, High-Tech und kreativen Mitarbeiter, die Automation und Technologien jeden Tag neu erfinden!

*Hinter den Facebook-Einträgen von Johann Josef Keller steckt Markus Meier, der Marketingleiter von KUKA Systems in Augsburg.
Artikel teilen
nach oben