Severin Mitterwald

Corona, Homeoffice, Hamstern. Video ist wichtiger denn je

Severin Mitterwald, CEO von ZEHNTAUSENDGRAD. Foto: ZEHNTAUSENDGRAD
Die Welt steht auf dem Kopf wegen Corona. Deshalb müssen viele Unternehmen Kommunikation neu denken. Severin Mitterwald von ZEHNTAUSENDGRAD verrät im Expertenbeitrag, wie Bewegtbild hier hilft.

Storytelling per Video und als Werbemittel – schon lang nicht mehr nur eine Option, sondern Notwendigkeit. Denn Menschen nehmen Videos einnehmender und einprägsamer wahr. Dadurch hat sich diese Content-Art zu der wohl beliebtesten entwickelt. Daran ändert auch die Corona-Krise nichts.

Jetzt Marketing stärken

Viele Unternehmen fahren auf Grund der aktuellen Situation ihre Marketing-Aktionen herunter. Ein Fehler. Gerade jetzt lohnt es sich, digital umzudenken. Sales-Booster für Online-Shops, die Markenbekanntheit steigern oder auch die Kommunikation gegenüber Mitarbeitern, Stakeholdern und Kunden angehen. Alles Optionen, die trotz Pandemie umsetzbar sind. Eine gemeinsame Möglichkeit dafür: Video-Ads.

Darum lohnt sich Video gerade jetzt

Überall zu hören und zu lesen: Bleiben Sie zuhause. Damit fällt der persönliche Kontakt zum Kunden weg. Hier greift Video. Über bewegtes Bild können Emotionen leichter und einfacher vermittelt werden. Videos können zudem über verschiedene Kanäle verbreitet werden, um Leads zu generieren. Dabei muss es nicht mal Mobile-First heißen. Unter den heutigen Umständen greifen viele User auch zu Laptop, Desktop-PC oder dem Tablet. Der gemeinsame Nenner: digital.

Das kann Video

Ein persönlicher Kundentermin ist geplatzt? Neben einem Video-Call lassen sich Produkte auch in einem kurzen Video vorstellen. Ähnliches gilt für Messen. Durch Corona wurden viele wichtige Branchen-Treffen nach hinten verschoben, teils ganz abgesagt. Per Video ein virtuelles Messeerlebnis zu schaffen, gibt Ihnen die Möglichkeit, dennoch mit Kunden in Kontakt zutreten und Ihre neuen Produkte zu präsentieren. Sie halten die Kommunikation so aufrecht. Sie zeigen Nähe und sprechen Ihre Zielgruppe emotional an. Alle gehen in Deckung, aber Sie gehen live. Nutzen Sie so die aktuelle Marktlage für einen wirksamen Push Ihrer Marke!

Die Macht von Video in Zahlen

· Videos bringen 300 Prozent mehr Traffic und helfen bei der Leadpflege (MarketingSherpa)

· Es wird erwartet, dass Videos bis 2021 rund 82 Prozent des Internetverkehrs ausmachen werden (Cisco)

· Die Aufnahme eines Videos auf Ihrer Startseite kann Ihre Konversionsrate um bis zu 80 Prozent steigern (Unbounce)

· 85 Prozent der Verbraucher wollen mehr Videoinhalte von Marken sehen (HubSpot)  

· 97 Prozent der Vermarkter sagen, dass Video den Nutzern geholfen hat, ihre Produkte und Dienstleistungen besser zu verstehen (Hubspot)

· 64 Prozent der Verbraucher tätigen einen Kauf, nachdem sie sich Markenvideos auf sozialen Plattformen angesehen haben (Tubular Insights)

Intern kommunizieren

Übrigens: Was nach außen funktioniert, funktioniert auch nach innen. Denn durch Corona fehlt an manchen Stellen auch die persönliche Interaktion mit Ihren Mitarbeitern. Ein Motivations-Video für das ganze Team vom Chef, ein Erklärvideo zu Schulungszwecken? Nicht nur zu Pandemiezeiten lässt sich so schnell und ortsunabhängig kommunizieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Severin Mitterwald

Corona, Homeoffice, Hamstern. Video ist wichtiger denn je

Severin Mitterwald, CEO von ZEHNTAUSENDGRAD. Foto: ZEHNTAUSENDGRAD
Die Welt steht auf dem Kopf wegen Corona. Deshalb müssen viele Unternehmen Kommunikation neu denken. Severin Mitterwald von ZEHNTAUSENDGRAD verrät im Expertenbeitrag, wie Bewegtbild hier hilft.

Storytelling per Video und als Werbemittel – schon lang nicht mehr nur eine Option, sondern Notwendigkeit. Denn Menschen nehmen Videos einnehmender und einprägsamer wahr. Dadurch hat sich diese Content-Art zu der wohl beliebtesten entwickelt. Daran ändert auch die Corona-Krise nichts.

Jetzt Marketing stärken

Viele Unternehmen fahren auf Grund der aktuellen Situation ihre Marketing-Aktionen herunter. Ein Fehler. Gerade jetzt lohnt es sich, digital umzudenken. Sales-Booster für Online-Shops, die Markenbekanntheit steigern oder auch die Kommunikation gegenüber Mitarbeitern, Stakeholdern und Kunden angehen. Alles Optionen, die trotz Pandemie umsetzbar sind. Eine gemeinsame Möglichkeit dafür: Video-Ads.

Darum lohnt sich Video gerade jetzt

Überall zu hören und zu lesen: Bleiben Sie zuhause. Damit fällt der persönliche Kontakt zum Kunden weg. Hier greift Video. Über bewegtes Bild können Emotionen leichter und einfacher vermittelt werden. Videos können zudem über verschiedene Kanäle verbreitet werden, um Leads zu generieren. Dabei muss es nicht mal Mobile-First heißen. Unter den heutigen Umständen greifen viele User auch zu Laptop, Desktop-PC oder dem Tablet. Der gemeinsame Nenner: digital.

Das kann Video

Ein persönlicher Kundentermin ist geplatzt? Neben einem Video-Call lassen sich Produkte auch in einem kurzen Video vorstellen. Ähnliches gilt für Messen. Durch Corona wurden viele wichtige Branchen-Treffen nach hinten verschoben, teils ganz abgesagt. Per Video ein virtuelles Messeerlebnis zu schaffen, gibt Ihnen die Möglichkeit, dennoch mit Kunden in Kontakt zutreten und Ihre neuen Produkte zu präsentieren. Sie halten die Kommunikation so aufrecht. Sie zeigen Nähe und sprechen Ihre Zielgruppe emotional an. Alle gehen in Deckung, aber Sie gehen live. Nutzen Sie so die aktuelle Marktlage für einen wirksamen Push Ihrer Marke!

Die Macht von Video in Zahlen

· Videos bringen 300 Prozent mehr Traffic und helfen bei der Leadpflege (MarketingSherpa)

· Es wird erwartet, dass Videos bis 2021 rund 82 Prozent des Internetverkehrs ausmachen werden (Cisco)

· Die Aufnahme eines Videos auf Ihrer Startseite kann Ihre Konversionsrate um bis zu 80 Prozent steigern (Unbounce)

· 85 Prozent der Verbraucher wollen mehr Videoinhalte von Marken sehen (HubSpot)  

· 97 Prozent der Vermarkter sagen, dass Video den Nutzern geholfen hat, ihre Produkte und Dienstleistungen besser zu verstehen (Hubspot)

· 64 Prozent der Verbraucher tätigen einen Kauf, nachdem sie sich Markenvideos auf sozialen Plattformen angesehen haben (Tubular Insights)

Intern kommunizieren

Übrigens: Was nach außen funktioniert, funktioniert auch nach innen. Denn durch Corona fehlt an manchen Stellen auch die persönliche Interaktion mit Ihren Mitarbeitern. Ein Motivations-Video für das ganze Team vom Chef, ein Erklärvideo zu Schulungszwecken? Nicht nur zu Pandemiezeiten lässt sich so schnell und ortsunabhängig kommunizieren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben