Dipl.-Kfm. Dr. Andreas Settele, Settele & Partner

Übergabe: „Unternehmensumbau, bevor der Nachfolger antritt?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: Ist es klug, einen eigentlich nötigen Unternehmensumbau durchzuführen, bevor die Nachfolger antreten? Oder ist „Alles neu macht der Mai“ klüger? Unser Experte für Steuerfragen, Dr. Andreas Settele, kennt die Antwort.

Die Frage, ob ein Umbau vor oder nach dem Eintritt der Nachfolger erfolgen soll, kann pauschal nicht beantwortet werden. Es gibt eine Vielzahl von Parametern die zu prüfen sind, bevor eine solche Entscheidung letztlich gefällt werden kann. Die Rechtsform des Unternehmens, die Eigenkapitalausstattung, die Zuordnung der Immobilie zum Privat- oder Betriebsvermögen, die Gesellschafterstruktur, die Ertragskraft des Unternehmens und die Zielsetzung bei der Übertragung des Firmen- und/oder Privatvermögens sind nur einige Eckpfeiler, die eine solche Entscheidung beeinflussen. Grundsätzlich ist aber eine strukturierte Übertragung im Rahmen einer Nachfolgeplanung anzuraten. Selbstverständlich ist die vorweggenommene Erbfolge ein sinnvoller Weg, um zunächst die Kompetenz der Unternehmensführung und in einem zweiten Schritt die Übertragung des Vermögens steueroptimal zu gestalten.

Sie haben Rückfragen an Steuerexperte Dr. Andreas Settele, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dipl.-Kfm. Dr. Andreas Settele, Settele & Partner

Übergabe: „Unternehmensumbau, bevor der Nachfolger antritt?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: Ist es klug, einen eigentlich nötigen Unternehmensumbau durchzuführen, bevor die Nachfolger antreten? Oder ist „Alles neu macht der Mai“ klüger? Unser Experte für Steuerfragen, Dr. Andreas Settele, kennt die Antwort.

Die Frage, ob ein Umbau vor oder nach dem Eintritt der Nachfolger erfolgen soll, kann pauschal nicht beantwortet werden. Es gibt eine Vielzahl von Parametern die zu prüfen sind, bevor eine solche Entscheidung letztlich gefällt werden kann. Die Rechtsform des Unternehmens, die Eigenkapitalausstattung, die Zuordnung der Immobilie zum Privat- oder Betriebsvermögen, die Gesellschafterstruktur, die Ertragskraft des Unternehmens und die Zielsetzung bei der Übertragung des Firmen- und/oder Privatvermögens sind nur einige Eckpfeiler, die eine solche Entscheidung beeinflussen. Grundsätzlich ist aber eine strukturierte Übertragung im Rahmen einer Nachfolgeplanung anzuraten. Selbstverständlich ist die vorweggenommene Erbfolge ein sinnvoller Weg, um zunächst die Kompetenz der Unternehmensführung und in einem zweiten Schritt die Übertragung des Vermögens steueroptimal zu gestalten.

Sie haben Rückfragen an Steuerexperte Dr. Andreas Settele, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben