Dr. Mathias Bauer, Geschäftsführer Blue Advisory GmbH

Referenzen: „Was muss ein Unternehmensberater können?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: Wenn ein Unternehmen einen Berater zur Seite holen will, stellt sich berechtigterweise die Frage: „Was sollte ein guter Unternehmensberater als Referenz unbedingt vorweisen?“ Dr. Mathias Bauer, Geschäftsführer der Blue Advisory GmbH, weiß, worauf man achten muss.

Für die Beantwortung dieser Frage ist es wichtig eine andere Perspektive einzunehmen und in die „Schuhe“ des Kunden zu wechseln. Die Frage lautet also: Was würde der Kunde von einem Berater erwarten?

Natürlich wären das in erster Linie erfolgreich abgeschlossene Projekte zu relevanten Frage- und Problemstellungen des Kunden (z.B. Reorganisation, Kostenoptimierung, Vertriebsexzellenz, Unternehmensstrategie etc.). Erfolgreich abgeschlossen sollte dabei stets bedeuten, dass es nachweisbare und messbare Ergebnisse gibt. Das ist die beste Referenz. Wissen und Qualität der Beratungsarbeit ist so belegbar. Für uns gilt daher stets die Maßgabe, dass wir Referenzen aus früheren Projekten, auf Wunsch als Ansprechpartner für Interessenten anfragen.

Ein Unternehmensberater braucht Fach- und Methodenkompetenz

Referenz kann aber auch anders betrachtet werden. Berater müssen neben Projekterfahrung auch entsprechende Fach- und Methodenkompetenzen mitbringen. Diese sind ein wichtiges Zeugnis der Leistungsfähigkeit. Als Blue Advisory achten wir daher auf die Fort- und Weiterbildung unserer Berater beispielsweise in Themen wie Six Sigma, Projektmanagement und Methodenkompetenzen. Ein weiteres Instrument ist bei uns der regelmäßige Erfahrungsaustausch (wir bezeichnen es als „Experience Sharing“), bei dem Best Practices und Herangehensweisen aus abgeschlossenen Projekten diskutiert werden und wir uns anhand der „lessons learned“ weiterentwickeln.

Ein guter Unternehmensberater sollte also grundsätzlich nicht nur eine Referenz vorweisen. Er muss ein Portfolio an Erfahrungen und Qualifikationen mitbringen, um für den Kunden einen echten Mehrwert bieten zu können.

Sie haben Rückfragen an Dr. Mathias Bauer, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dr. Mathias Bauer, Geschäftsführer Blue Advisory GmbH

Referenzen: „Was muss ein Unternehmensberater können?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: Wenn ein Unternehmen einen Berater zur Seite holen will, stellt sich berechtigterweise die Frage: „Was sollte ein guter Unternehmensberater als Referenz unbedingt vorweisen?“ Dr. Mathias Bauer, Geschäftsführer der Blue Advisory GmbH, weiß, worauf man achten muss.

Für die Beantwortung dieser Frage ist es wichtig eine andere Perspektive einzunehmen und in die „Schuhe“ des Kunden zu wechseln. Die Frage lautet also: Was würde der Kunde von einem Berater erwarten?

Natürlich wären das in erster Linie erfolgreich abgeschlossene Projekte zu relevanten Frage- und Problemstellungen des Kunden (z.B. Reorganisation, Kostenoptimierung, Vertriebsexzellenz, Unternehmensstrategie etc.). Erfolgreich abgeschlossen sollte dabei stets bedeuten, dass es nachweisbare und messbare Ergebnisse gibt. Das ist die beste Referenz. Wissen und Qualität der Beratungsarbeit ist so belegbar. Für uns gilt daher stets die Maßgabe, dass wir Referenzen aus früheren Projekten, auf Wunsch als Ansprechpartner für Interessenten anfragen.

Ein Unternehmensberater braucht Fach- und Methodenkompetenz

Referenz kann aber auch anders betrachtet werden. Berater müssen neben Projekterfahrung auch entsprechende Fach- und Methodenkompetenzen mitbringen. Diese sind ein wichtiges Zeugnis der Leistungsfähigkeit. Als Blue Advisory achten wir daher auf die Fort- und Weiterbildung unserer Berater beispielsweise in Themen wie Six Sigma, Projektmanagement und Methodenkompetenzen. Ein weiteres Instrument ist bei uns der regelmäßige Erfahrungsaustausch (wir bezeichnen es als „Experience Sharing“), bei dem Best Practices und Herangehensweisen aus abgeschlossenen Projekten diskutiert werden und wir uns anhand der „lessons learned“ weiterentwickeln.

Ein guter Unternehmensberater sollte also grundsätzlich nicht nur eine Referenz vorweisen. Er muss ein Portfolio an Erfahrungen und Qualifikationen mitbringen, um für den Kunden einen echten Mehrwert bieten zu können.

Sie haben Rückfragen an Dr. Mathias Bauer, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben