Dr. Andreas Herch, Netz16

New Work: „Zeitaufwand für ein modernes Arbeitsplatzkonzept?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: „Welchen Zeitaufwand muss man vernünftigerweise einkalkulieren, um ein modernes Arbeitsplatzkonzept umzusetzen?“ Unser Experte für Digitalisierung, Dr. Andreas Herch von Netz16, klärt auf.

Wie lange es dauert, ein modernes Arbeitsplatzkonzept einzuführen, kann pauschal nicht beantwortet werden. Denn hier ist eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem:

1. Wie viele Mitarbeiter arbeiten im Unternehmen?

2. Welche Kernapplikationen werden eingesetzt?

3. Sind diese „webbasierend“, oder laufen diese „lokal“?

4. Sind die Mitarbeiter stationär oder primär im Außendienst unterwegs?

Wenn ein Unternehmen also ein modernes Arbeitsplatzkonzept einführen möchte, sollte die Vorgehensweise für ein solches Projekt folgende sein:

1.            Auswahl eines (oder mehrerer) Dienstleister, die dieses Thema abbilden können.

2.            Durchführung eines Workshops, um die jeweiligen Anforderungen detailliert zu erfassen.

3.            Anfrage von Angeboten für die Workshopergebnisse bei 2 bis 3 Anbietern.

4.            Erhalt eines detaillierten Angebots, das alle relevanten Faktoren umfasst.

5.            Vergabe oder Projektstop (falls das Konzept zu visionär ist).

Was ich generell empfehle: Auf jeden Fall einen Workshop beauftragen. Dies kostet zwar vor Projektbeginn etwas Geld, erspart aber danach viel Ärger.

Sie haben Rückfragen an unseren Digitalisierungsexperten Dr. Andreas Herch, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dr. Andreas Herch, Netz16

New Work: „Zeitaufwand für ein modernes Arbeitsplatzkonzept?“

B4B-Leser fragen, unsere Branchenexperten aus der Region antworten: „Welchen Zeitaufwand muss man vernünftigerweise einkalkulieren, um ein modernes Arbeitsplatzkonzept umzusetzen?“ Unser Experte für Digitalisierung, Dr. Andreas Herch von Netz16, klärt auf.

Wie lange es dauert, ein modernes Arbeitsplatzkonzept einzuführen, kann pauschal nicht beantwortet werden. Denn hier ist eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem:

1. Wie viele Mitarbeiter arbeiten im Unternehmen?

2. Welche Kernapplikationen werden eingesetzt?

3. Sind diese „webbasierend“, oder laufen diese „lokal“?

4. Sind die Mitarbeiter stationär oder primär im Außendienst unterwegs?

Wenn ein Unternehmen also ein modernes Arbeitsplatzkonzept einführen möchte, sollte die Vorgehensweise für ein solches Projekt folgende sein:

1.            Auswahl eines (oder mehrerer) Dienstleister, die dieses Thema abbilden können.

2.            Durchführung eines Workshops, um die jeweiligen Anforderungen detailliert zu erfassen.

3.            Anfrage von Angeboten für die Workshopergebnisse bei 2 bis 3 Anbietern.

4.            Erhalt eines detaillierten Angebots, das alle relevanten Faktoren umfasst.

5.            Vergabe oder Projektstop (falls das Konzept zu visionär ist).

Was ich generell empfehle: Auf jeden Fall einen Workshop beauftragen. Dies kostet zwar vor Projektbeginn etwas Geld, erspart aber danach viel Ärger.

Sie haben Rückfragen an unseren Digitalisierungsexperten Dr. Andreas Herch, oder wünschen eine tiefergehende Beratung? Dann nehmen Sie jetzt direkt Kontakt auf.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben