Thema der Woche

Profi-Infrastruktur hält Ihre Firmen-IT in Top-Form

IT-Ausfälle können schnell zu Kosten im sechsstelligen Bereich führen. Vier von fünf deutschen Unternehmen verzeichneten im Jahr 2018 eine massive Störung ihrer IT-Infrastruktur mit teils unwiederbringlichen Datenverlusten. Das zeigt eine aktuelle Studie. Die häufigste Ursache der Störungen waren dabei nicht etwa Angriffe durch Internetkriminelle, sondern schlicht ungeplante Stillstände der Server und Speichermedien. Wie aber können sich Unternehmen bestmöglich davor schützen?

Zentrale Voraussetzung ist eine laufend auf dem neuesten Stand gehaltene IT-Infrastruktur, die den Firmen-Servern eine optimale Arbeitsumgebung garantiert. Genau diesen Service stellt das Rechenzentrum des regionalen IT-Spezialisten LEW TelNet Unternehmen in Bayerisch-Schwaben und im Allgäu zur Verfügung.

Professionelle Server-Infrastruktur auf Mietbasis nutzen

In dem von TÜV SÜD und nach ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum können Unternehmen einzelne Höheneinheiten oder ganze Serverschränke anmieten und dort ihre eigenen Firmenserver betreiben. Alternativ bieten die LEW TelNet Datenspezialisten individuell zusammenstellbare Komplett-Services an. Dazu gehören neben dem Stellplatz auch die Bereitstellung, Einrichtung und Wartung der benötigten Server-Hardware. Ohne Eigeninvestition nutzen Unternehmen so eine professionelle Rechenzentrumsumgebung mit größtmöglicher Performance in puncto Sicherheit und Verfügbarkeit ihrer Programme und Daten. Selbst dann, wenn die IT-Systeme des Unternehmens komplett in das Rechenzentrum ausgelagert werden. Denn für die sichere und schnelle Datenübertragung sorgen leistungsfähige Anbindungen der Colocation-Kunden, die LEW TelNet mit dem eigenen, über 3.000 Kilometer langen Glasfasernetz realisiert.

Umfassende Sicherheit für Server und Daten

Das LEW TelNet Rechenzentrum bietet optimale Betriebsbedingungen - sowohl für die operative Server-Landschaft als auch für die Backup-Systeme eines Unternehmens. Oder für beides. Die Räumlichkeiten sind dafür in strikt voneinander getrennte Bereiche unterteilt. Jeder davon ist als separater Brandabschnitt angelegt und mit umfangreichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise eine mehrfach-redundante Klimatisierung, Brandfrühesterkennung, Löschgasanlage, 24/7 -Überwachung und eine zweistufige, personalisierte Zugangskontrolle. Schutz vor Stromausfall gewährleistet eine unterbrechungsfreie Stromversorgung mit zusätzlicher Absicherung über zwei Netz-Ersatz-Anlagen. Dass im Fall der Fälle alle Notsysteme im LEW TelNet Rechenzentrum auch fehlerfrei anspringen und laufen, belegen regelmäßig durchgeführte Black-Building-Tests.

Artikel teilen
Thema der Woche

Profi-Infrastruktur hält Ihre Firmen-IT in Top-Form

IT-Ausfälle können schnell zu Kosten im sechsstelligen Bereich führen. Vier von fünf deutschen Unternehmen verzeichneten im Jahr 2018 eine massive Störung ihrer IT-Infrastruktur mit teils unwiederbringlichen Datenverlusten. Das zeigt eine aktuelle Studie. Die häufigste Ursache der Störungen waren dabei nicht etwa Angriffe durch Internetkriminelle, sondern schlicht ungeplante Stillstände der Server und Speichermedien. Wie aber können sich Unternehmen bestmöglich davor schützen?

Zentrale Voraussetzung ist eine laufend auf dem neuesten Stand gehaltene IT-Infrastruktur, die den Firmen-Servern eine optimale Arbeitsumgebung garantiert. Genau diesen Service stellt das Rechenzentrum des regionalen IT-Spezialisten LEW TelNet Unternehmen in Bayerisch-Schwaben und im Allgäu zur Verfügung.

Professionelle Server-Infrastruktur auf Mietbasis nutzen

In dem von TÜV SÜD und nach ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum können Unternehmen einzelne Höheneinheiten oder ganze Serverschränke anmieten und dort ihre eigenen Firmenserver betreiben. Alternativ bieten die LEW TelNet Datenspezialisten individuell zusammenstellbare Komplett-Services an. Dazu gehören neben dem Stellplatz auch die Bereitstellung, Einrichtung und Wartung der benötigten Server-Hardware. Ohne Eigeninvestition nutzen Unternehmen so eine professionelle Rechenzentrumsumgebung mit größtmöglicher Performance in puncto Sicherheit und Verfügbarkeit ihrer Programme und Daten. Selbst dann, wenn die IT-Systeme des Unternehmens komplett in das Rechenzentrum ausgelagert werden. Denn für die sichere und schnelle Datenübertragung sorgen leistungsfähige Anbindungen der Colocation-Kunden, die LEW TelNet mit dem eigenen, über 3.000 Kilometer langen Glasfasernetz realisiert.

Umfassende Sicherheit für Server und Daten

Das LEW TelNet Rechenzentrum bietet optimale Betriebsbedingungen - sowohl für die operative Server-Landschaft als auch für die Backup-Systeme eines Unternehmens. Oder für beides. Die Räumlichkeiten sind dafür in strikt voneinander getrennte Bereiche unterteilt. Jeder davon ist als separater Brandabschnitt angelegt und mit umfangreichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet. Dazu gehören beispielsweise eine mehrfach-redundante Klimatisierung, Brandfrühesterkennung, Löschgasanlage, 24/7 -Überwachung und eine zweistufige, personalisierte Zugangskontrolle. Schutz vor Stromausfall gewährleistet eine unterbrechungsfreie Stromversorgung mit zusätzlicher Absicherung über zwei Netz-Ersatz-Anlagen. Dass im Fall der Fälle alle Notsysteme im LEW TelNet Rechenzentrum auch fehlerfrei anspringen und laufen, belegen regelmäßig durchgeführte Black-Building-Tests.

nach oben