Unternehmen der Woche

Investitionen in die Zukunft: Schwere Nutzfahrzeuge sind sauber

Fahrzeuge der Eisenhofer-Flotte. Foto: Eisenhofer
Untersuchungen belegen: Fahrzeuge mit Euro-VI-Norm unterschreiten die gesetzlichen Grenzwerte deutlich. Die Firma Eisenhofer setzt daher auf eine Flotte mit ausschließlich dieser Norm.

Unabhängige Untersuchungen belegen, dass Fahrzeuge der Euro-VI-Norm die gesetzlichen Grenzwerte auch im Straßentest deutlich unterschreiten. Im Vergleich zur Euro-V-Norm liegen bei der Euro-VI-Norm die erlaubten Partikelemissionen um 66 Prozent niedriger, der NOx-Ausstoß sogar um 80 Prozent.

Stefan Eisenhofer, Inhaber und Geschäftsführer von STEFAN EISENHOFER, Transporte & Frachtvermittlungen, investierte enorm in das Umweltbewusstsein: Die gesamte Flotte entspricht der Euro-VI-Norm.

Eisenhofer ist in der Branche als Unternehmen bekannt, das zukunftsfähige Transportlösungen für seine Kunden schafft. Durch die Bündelung der Kompetenzen wie fachliches Know-how, unternehmerisches Gespür, einen 1a-Flottenzustand und hohes Verantwortungsbewusstsein ist Eisenhofer in der Lage, für jedes Anforderungsprofil die beste aller Möglichkeiten zu bieten. Die unterschiedlichsten Branchen profitieren seit über 20 Jahren von dieser bedingungslosen Ausrichtung auf individuellste Kundenbedürfnisse.

Jetzt investierte das in Wertingen ansässige Unternehmen erneut: Seit März diesen Jahres erfüllen alle Fahrzeuge die Anforderungen der Euro-VI-Norm.

Wenn man bedenkt, wie umfangreich das Leistungsspektrum und somit auch die Bandbreite der Einsatzfahrzeuge ist, wird man sich schnell über den Investitionsrahmen klar. Bei Eisenhofer findet sich mit Sattelzugmaschinen mit unterschiedlichen Features, Coilaufliegern, verschiedenen Spezialaufliegern, offenen Telesatteln, Kranfahrzeugen mit Ladekran, Jumbo-Hängerzug mit 38-Euro-Palettenstellplätzen, Hebebühnen und diversen Sprintern ein moderner Fuhrpark.

Mit dieser Flotte, die neueste technische Standards erfüllt, zeigt Eisenhofer, dass ein sensibles Bewusstsein für die Umwelt die Unternehmensphilosophie prägt.

Jeder ist gefordert, den Lebensraum Erde zu schützen und für nachfolgende Generationen zu erhalten. Damit ein Leben auch für unsere Kinder möglich ist.

Wir haben nur diese eine Erde.

Artikel teilen
Unternehmen der Woche

Investitionen in die Zukunft: Schwere Nutzfahrzeuge sind sauber

Fahrzeuge der Eisenhofer-Flotte. Foto: Eisenhofer
Untersuchungen belegen: Fahrzeuge mit Euro-VI-Norm unterschreiten die gesetzlichen Grenzwerte deutlich. Die Firma Eisenhofer setzt daher auf eine Flotte mit ausschließlich dieser Norm.

Unabhängige Untersuchungen belegen, dass Fahrzeuge der Euro-VI-Norm die gesetzlichen Grenzwerte auch im Straßentest deutlich unterschreiten. Im Vergleich zur Euro-V-Norm liegen bei der Euro-VI-Norm die erlaubten Partikelemissionen um 66 Prozent niedriger, der NOx-Ausstoß sogar um 80 Prozent.

Stefan Eisenhofer, Inhaber und Geschäftsführer von STEFAN EISENHOFER, Transporte & Frachtvermittlungen, investierte enorm in das Umweltbewusstsein: Die gesamte Flotte entspricht der Euro-VI-Norm.

Eisenhofer ist in der Branche als Unternehmen bekannt, das zukunftsfähige Transportlösungen für seine Kunden schafft. Durch die Bündelung der Kompetenzen wie fachliches Know-how, unternehmerisches Gespür, einen 1a-Flottenzustand und hohes Verantwortungsbewusstsein ist Eisenhofer in der Lage, für jedes Anforderungsprofil die beste aller Möglichkeiten zu bieten. Die unterschiedlichsten Branchen profitieren seit über 20 Jahren von dieser bedingungslosen Ausrichtung auf individuellste Kundenbedürfnisse.

Jetzt investierte das in Wertingen ansässige Unternehmen erneut: Seit März diesen Jahres erfüllen alle Fahrzeuge die Anforderungen der Euro-VI-Norm.

Wenn man bedenkt, wie umfangreich das Leistungsspektrum und somit auch die Bandbreite der Einsatzfahrzeuge ist, wird man sich schnell über den Investitionsrahmen klar. Bei Eisenhofer findet sich mit Sattelzugmaschinen mit unterschiedlichen Features, Coilaufliegern, verschiedenen Spezialaufliegern, offenen Telesatteln, Kranfahrzeugen mit Ladekran, Jumbo-Hängerzug mit 38-Euro-Palettenstellplätzen, Hebebühnen und diversen Sprintern ein moderner Fuhrpark.

Mit dieser Flotte, die neueste technische Standards erfüllt, zeigt Eisenhofer, dass ein sensibles Bewusstsein für die Umwelt die Unternehmensphilosophie prägt.

Jeder ist gefordert, den Lebensraum Erde zu schützen und für nachfolgende Generationen zu erhalten. Damit ein Leben auch für unsere Kinder möglich ist.

Wir haben nur diese eine Erde.

nach oben