Thema der Woche

IHK-Lehrstellenbörse: So klappt es mit dem Azubi

Die IHK Schwaben bietet mit der Lehrstellenbörse Unternehmen eine Plattform, um ihre Ausbildungsangebote dirket bei der richtigen Zielgruppe zu platzieren. Nutzen Sie die Chance auf geeignete Bewerber!

Damit Lehrstellen nicht leer bleiben, gibt es die bundesweite Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK). Sie bietet Jobsuchenden einen Überblick über Tausende Ausbildungsplätze sowie wertvolle Infos zur Berufswahl und Bewerbung – und: Sie ist für Unternehmen die Plattform, um ihr Ausbildungsangebot direkt bei der Zielgruppe zu platzieren.

Bundesweite Aufmerksamkeit garantiert

Unter www.ihk-lehrstellenboerse.de können Unternehmen ihre freien Ausbildungsplätze anbieten – und zwar kostenfrei. So machen sie potentielle Bewerber bundesweit auf sich aufmerksam, sprechen aber ebenso Interessenten vor Ort an. Denn Jobsuchende können in der Lehrstellenbörse die rund 40.000 Angebote nicht nur nach Berufsgruppe und Beruf selektieren, sondern auch einen bestimmten Radius für ihre Suche auswählen.

Vom Praktikum bis zum Dualen Studium

Das gleiche gilt für berufsorientierende Praktika: Unternehmen können Praktika in verschiedenen Berufsgruppen in der IHK-Lehrstellenbörse anbieten. Sie geben damit jungen Leuten die Möglichkeit, Wunsch und Wirklichkeit im Traumberuf zu vergleichen. Und wer weiß: Vielleicht wird aus dem Praktikanten oder der Praktikantin später der Azubi. Auch Angebote zu Dualen Studiengängen finden sich in der Lehrstellenbörse.

IHK-Lehrstellenbörse gibt es auch bei Facebook und Instagram

Darüber hinaus lädt die Plattform mit Berufe-Steckbriefen, Bewerbungstipps, Videos und einem Talente-Check zum Stöbern ein. Durch die dazugehörigen Instagram- und Facebook-Seiten werden die Jugendlichen direkt in den sozialen Medien angesprochen und auf das Angebot aufmerksam gemacht. Das erhöht die Zugriffszahlen.

Umfassende Services für Unternehmen

Auch für die Unternehmen gibt es wertvolle Services: Dank eines Matching-Tools werden die Betriebe über geeignete Bewerber automatisch informiert. Bei Interesse können sie direkt Kontakt aufnehmen. Zudem ist die Plattform mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) verlinkt, so dass die Unternehmen immer über aktuelle Entwicklungen in Sachen Berufsausbildung informiert sind.

Geringer Aufwand, große Wirkung

Und der Aufwand dafür? Vergleichsweise gering. Selbst größere Unternehmen mit mehreren Standorten müssen ihre Jobangebote nicht dezentral einstellen und pflegen. Das geht bequem über einen Account – praktisch, schnell und unkompliziert.

Ihre Ansprechpartnerin: Vanessa Wengenmaier, Tel. 0821 / 3162 -232

Artikel teilen
Thema der Woche

IHK-Lehrstellenbörse: So klappt es mit dem Azubi

Die IHK Schwaben bietet mit der Lehrstellenbörse Unternehmen eine Plattform, um ihre Ausbildungsangebote dirket bei der richtigen Zielgruppe zu platzieren. Nutzen Sie die Chance auf geeignete Bewerber!

Damit Lehrstellen nicht leer bleiben, gibt es die bundesweite Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer (IHK). Sie bietet Jobsuchenden einen Überblick über Tausende Ausbildungsplätze sowie wertvolle Infos zur Berufswahl und Bewerbung – und: Sie ist für Unternehmen die Plattform, um ihr Ausbildungsangebot direkt bei der Zielgruppe zu platzieren.

Bundesweite Aufmerksamkeit garantiert

Unter www.ihk-lehrstellenboerse.de können Unternehmen ihre freien Ausbildungsplätze anbieten – und zwar kostenfrei. So machen sie potentielle Bewerber bundesweit auf sich aufmerksam, sprechen aber ebenso Interessenten vor Ort an. Denn Jobsuchende können in der Lehrstellenbörse die rund 40.000 Angebote nicht nur nach Berufsgruppe und Beruf selektieren, sondern auch einen bestimmten Radius für ihre Suche auswählen.

Vom Praktikum bis zum Dualen Studium

Das gleiche gilt für berufsorientierende Praktika: Unternehmen können Praktika in verschiedenen Berufsgruppen in der IHK-Lehrstellenbörse anbieten. Sie geben damit jungen Leuten die Möglichkeit, Wunsch und Wirklichkeit im Traumberuf zu vergleichen. Und wer weiß: Vielleicht wird aus dem Praktikanten oder der Praktikantin später der Azubi. Auch Angebote zu Dualen Studiengängen finden sich in der Lehrstellenbörse.

IHK-Lehrstellenbörse gibt es auch bei Facebook und Instagram

Darüber hinaus lädt die Plattform mit Berufe-Steckbriefen, Bewerbungstipps, Videos und einem Talente-Check zum Stöbern ein. Durch die dazugehörigen Instagram- und Facebook-Seiten werden die Jugendlichen direkt in den sozialen Medien angesprochen und auf das Angebot aufmerksam gemacht. Das erhöht die Zugriffszahlen.

Umfassende Services für Unternehmen

Auch für die Unternehmen gibt es wertvolle Services: Dank eines Matching-Tools werden die Betriebe über geeignete Bewerber automatisch informiert. Bei Interesse können sie direkt Kontakt aufnehmen. Zudem ist die Plattform mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) verlinkt, so dass die Unternehmen immer über aktuelle Entwicklungen in Sachen Berufsausbildung informiert sind.

Geringer Aufwand, große Wirkung

Und der Aufwand dafür? Vergleichsweise gering. Selbst größere Unternehmen mit mehreren Standorten müssen ihre Jobangebote nicht dezentral einstellen und pflegen. Das geht bequem über einen Account – praktisch, schnell und unkompliziert.

Ihre Ansprechpartnerin: Vanessa Wengenmaier, Tel. 0821 / 3162 -232

nach oben