Firma der Woche

deka messebau verrät: So wichtig ist das Marketinginstrument Messe

Stephan Karrer, Geschäftsführer deka messebau gmbh. Foto: deka messebau gmbh
Herr Karrer, sie sind Geschäftsführer der deka messebau gmbh. Ihrer Webseite ist zu entnehmen: deka messebau ist spezialisiert auf den Entwurf und die Umsetzung von Messeständen in Individualbauweise. Sie beraten Ihre Kunden, entwerfen Messestände und setzen sie in der eigenen Werkstatt um. Ihre Referenzen verraten: Ihre Bestandskunden generieren sie aus dem Mittelstand. Lassen Sie uns über die Bedeutung des Marketinginstruments Messe im Marketingmix eines deutschen Ausstellers sprechen!

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Bedeutung hat der Standort Deutschland im Weltmessemarkt?

Stephan Karrer: Der Messestandort Deutschland gilt nach wie vor als die Nummer 1 bei der Durchführung internationaler Messen: Zwei Drittel aller Weltleitmessen finden hier statt! Deutschland stellt vier der zehn größten Messeplätze weltweit. Und das mit modernster Infrastruktur. Fünf der zehn größten Messegesellschaften der Welt haben ihren Sitz in der Bundesrepublik. Sie spiegeln häufig die Konzepte von bewährten deutschen Fachmessen in den ausländischen Markt. Das wiederum zieht Aussteller und Besucher nach Deutschland auf die Messen.

Rund 200.000 Aussteller präsentieren sich jährlich auf einer dieser Messen in Deutschland. Sie profitieren von rund 10 Millionen Messebesuchern die der Standort Deutschland jährlich verzeichnet. Davon über 30 Prozent aus dem Ausland.

Beeindruckende Zahlen! Was haben Ihre Kunden, was hat der Mittelstand von dieser Vorreiter-Stellung Deutschlands?

Der Vorteil für den Mittelstand ist zweifelsohne, dass sie sich mit überschaubarem zeitlichem und wirtschaftlichem Aufwand mitten in Deutschland einem internationalen Publikum präsentieren können! Der Kunde kommt zum Stand, hat Informations- und Kaufabsichten. Eine perfekte Voraussetzung für eine erfolgreiche Präsentation, bei der deka messebau unterstützen kann.

Der AUMA Messetrend 2019 fasst diese Trends gut zusammen:

„Messe versus digitale Medien“ – ein viel diskutiertes Thema: Welche Bedeutung haben Messen im Marketingmix Ihrer Kunden?

Ein „Digital versus Messe“ sehen wir nicht. Im Gegenteil: Die Plattformen und Medien werden zunehmend vernetzt eingesetzt! Mehr denn je nutzen unsere Kunden zum Beispiel digitale Medien zur Vor- und Nachbereitung ihrer Messen, Sozial Media um vor, während und nach den Messen auf sich und Messeauftritte aufmerksam zu machen.

Wir begrüßen diese Entwicklung sehr! Je vielfältiger und vernetzter die Präsentation auf einer Messe in den Markt getragen wird, desto stärker die Wirkung der einzelnen Maßnahme. Das nutzt unseren Kunden und damit letztendlich auch uns.

Die Auswertungen des AUMA MesseTrend 2019 spiegeln übrigens unsere Erfahrungen gut wieder:

Digital und Messe als Miteinander – Was hat sich verändert?

Der Bedarf, das eigene Unternehmen, Produkte und Services auf Fachmessen zu präsentieren, ist nach unserer Wahrnehmung ungebrochen. Inhaltlich hat sich einiges geändert: Im Fokus stehen heute die persönliche Interaktion, der Kontakt mit dem Kunden bzw. Interessenten. Auch wird häufiger nach einem wiedererkennbaren, markanten und markenorientierten Auftritt gefragt! Ein Thema, das wir bei deka messebau mit zielorientierten Messestand-Entwürfen beantworten.

Wo liegen hier die Herausforderungen, die sie für Ihre Kunden lösen?

An die Stelle der Komplettpräsentation der Produktpalette – häufig als „Bauchladen“ bezeichnet – ist die Präsentation von Spezialprodukten, Produktgruppen und Produkt-Innovationen getreten. Auch schwer erklärbare und sehr komplexe Produktangebote sind Thema auf der Messe. Die Zielgruppenansprache findet dabei gezielter statt. Es wird auch über die Messegrafiken spezifischer argumentiert. Nachvollziehbar, denn wer sich durch den Erstkauf an einen Hersteller bindet, möchte zunächst alle Aspekte verstehen und prüfen. Es gilt Vertrauen aufzubauen. Wo ist das besser möglich als auf einer Messe im persönlichen Gespräch zwischen Fachleuten unterschiedlicher Kompetenzfelder?

Haben sich die Produkte, die Produktlandschaft oder die Vertriebs-Strategien geändert?

Wir gehen davon aus, dass die Präsentation und der Vertrieb der weniger erklärungsbedürftigen Produkte auf die digitalen Plattformen verschoben wurden und der Verkauf über die Onlinekanäle stattfindet. Eine sinnvolle Veränderung. Das reduziert den Personalkosten-Anteil, macht Angebote sehr gut erreichbar und trägt dazu bei, wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auffallend hoch ist der Anteil an sehr professionellem Fachpersonal, das auf b2b-Messen als Standbesetzung eingesetzt wird! Bedenkt man die Komplexität der Produkte die heute auf Fachmessen präsentiert werden, macht das wiederum Sinn. Auf der Messe gezielt alle relevanten Fachleute mit dem Kunden, dem Interessenten an einen Tisch zu setzen, klärt offene Fragen und schafft Vertrauen. Eine gute Basis für den Verkaufsprozess.

Macht es nicht mehr Sinn den Interessenten zu sich zu holen?

Es kommt auf die Phase im Verkaufsprozess an! Der Interessent vergleicht sowieso, spätestens in der Ausschreibungs- bzw. Angebots-Phase. Ideal ist im Vorfeld schon zu punkten. Ein großer Vorteil an der Präsentation auf Messen ist: Die Mitbewerber sind in der Regel auch da! So steht das eigene Produkt – im Idealfall selbstbewusst und aussagekräftig – „neben“ dem Wettbewerber-Produkt. Der Besucher kann zeitlich gesehen effizient die Auswahl prüfen. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Dass die stichhaltigen Argumente, die Art der Produkt-Präsentation und die Atmosphäre auf dem Stand bei der Meinungsbildung eine große Rolle spielen, ist selbstredend.

Wie kann deka messebau hier helfen?

Deka messebau bietet genau hier relevante Unterstützung: Wir beraten und entwerfen den architektonischen Baukörper auf die Kommunikations- und Verkaufsziele ausgerichtet. Informative Grafiken, audio-visuelle Medien und stimmungsvolle Beleuchtung ergänzen das Erlebnis auf dem Messestand. So schaffen inszenieren wir die Plattform, die eine positive Meinungsbildung der Interessenten unterstützt.

Stephan Karrer

deka messebau gmbh

Karl-Nolan-Straße 5

86157 Augsburg

Tel.: 0821/43000-0

Artikel teilen
Firma der Woche

deka messebau verrät: So wichtig ist das Marketinginstrument Messe

Stephan Karrer, Geschäftsführer deka messebau gmbh. Foto: deka messebau gmbh
Herr Karrer, sie sind Geschäftsführer der deka messebau gmbh. Ihrer Webseite ist zu entnehmen: deka messebau ist spezialisiert auf den Entwurf und die Umsetzung von Messeständen in Individualbauweise. Sie beraten Ihre Kunden, entwerfen Messestände und setzen sie in der eigenen Werkstatt um. Ihre Referenzen verraten: Ihre Bestandskunden generieren sie aus dem Mittelstand. Lassen Sie uns über die Bedeutung des Marketinginstruments Messe im Marketingmix eines deutschen Ausstellers sprechen!

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Welche Bedeutung hat der Standort Deutschland im Weltmessemarkt?

Stephan Karrer: Der Messestandort Deutschland gilt nach wie vor als die Nummer 1 bei der Durchführung internationaler Messen: Zwei Drittel aller Weltleitmessen finden hier statt! Deutschland stellt vier der zehn größten Messeplätze weltweit. Und das mit modernster Infrastruktur. Fünf der zehn größten Messegesellschaften der Welt haben ihren Sitz in der Bundesrepublik. Sie spiegeln häufig die Konzepte von bewährten deutschen Fachmessen in den ausländischen Markt. Das wiederum zieht Aussteller und Besucher nach Deutschland auf die Messen.

Rund 200.000 Aussteller präsentieren sich jährlich auf einer dieser Messen in Deutschland. Sie profitieren von rund 10 Millionen Messebesuchern die der Standort Deutschland jährlich verzeichnet. Davon über 30 Prozent aus dem Ausland.

Beeindruckende Zahlen! Was haben Ihre Kunden, was hat der Mittelstand von dieser Vorreiter-Stellung Deutschlands?

Der Vorteil für den Mittelstand ist zweifelsohne, dass sie sich mit überschaubarem zeitlichem und wirtschaftlichem Aufwand mitten in Deutschland einem internationalen Publikum präsentieren können! Der Kunde kommt zum Stand, hat Informations- und Kaufabsichten. Eine perfekte Voraussetzung für eine erfolgreiche Präsentation, bei der deka messebau unterstützen kann.

Der AUMA Messetrend 2019 fasst diese Trends gut zusammen:

„Messe versus digitale Medien“ – ein viel diskutiertes Thema: Welche Bedeutung haben Messen im Marketingmix Ihrer Kunden?

Ein „Digital versus Messe“ sehen wir nicht. Im Gegenteil: Die Plattformen und Medien werden zunehmend vernetzt eingesetzt! Mehr denn je nutzen unsere Kunden zum Beispiel digitale Medien zur Vor- und Nachbereitung ihrer Messen, Sozial Media um vor, während und nach den Messen auf sich und Messeauftritte aufmerksam zu machen.

Wir begrüßen diese Entwicklung sehr! Je vielfältiger und vernetzter die Präsentation auf einer Messe in den Markt getragen wird, desto stärker die Wirkung der einzelnen Maßnahme. Das nutzt unseren Kunden und damit letztendlich auch uns.

Die Auswertungen des AUMA MesseTrend 2019 spiegeln übrigens unsere Erfahrungen gut wieder:

Digital und Messe als Miteinander – Was hat sich verändert?

Der Bedarf, das eigene Unternehmen, Produkte und Services auf Fachmessen zu präsentieren, ist nach unserer Wahrnehmung ungebrochen. Inhaltlich hat sich einiges geändert: Im Fokus stehen heute die persönliche Interaktion, der Kontakt mit dem Kunden bzw. Interessenten. Auch wird häufiger nach einem wiedererkennbaren, markanten und markenorientierten Auftritt gefragt! Ein Thema, das wir bei deka messebau mit zielorientierten Messestand-Entwürfen beantworten.

Wo liegen hier die Herausforderungen, die sie für Ihre Kunden lösen?

An die Stelle der Komplettpräsentation der Produktpalette – häufig als „Bauchladen“ bezeichnet – ist die Präsentation von Spezialprodukten, Produktgruppen und Produkt-Innovationen getreten. Auch schwer erklärbare und sehr komplexe Produktangebote sind Thema auf der Messe. Die Zielgruppenansprache findet dabei gezielter statt. Es wird auch über die Messegrafiken spezifischer argumentiert. Nachvollziehbar, denn wer sich durch den Erstkauf an einen Hersteller bindet, möchte zunächst alle Aspekte verstehen und prüfen. Es gilt Vertrauen aufzubauen. Wo ist das besser möglich als auf einer Messe im persönlichen Gespräch zwischen Fachleuten unterschiedlicher Kompetenzfelder?

Haben sich die Produkte, die Produktlandschaft oder die Vertriebs-Strategien geändert?

Wir gehen davon aus, dass die Präsentation und der Vertrieb der weniger erklärungsbedürftigen Produkte auf die digitalen Plattformen verschoben wurden und der Verkauf über die Onlinekanäle stattfindet. Eine sinnvolle Veränderung. Das reduziert den Personalkosten-Anteil, macht Angebote sehr gut erreichbar und trägt dazu bei, wettbewerbsfähig zu bleiben.

Auffallend hoch ist der Anteil an sehr professionellem Fachpersonal, das auf b2b-Messen als Standbesetzung eingesetzt wird! Bedenkt man die Komplexität der Produkte die heute auf Fachmessen präsentiert werden, macht das wiederum Sinn. Auf der Messe gezielt alle relevanten Fachleute mit dem Kunden, dem Interessenten an einen Tisch zu setzen, klärt offene Fragen und schafft Vertrauen. Eine gute Basis für den Verkaufsprozess.

Macht es nicht mehr Sinn den Interessenten zu sich zu holen?

Es kommt auf die Phase im Verkaufsprozess an! Der Interessent vergleicht sowieso, spätestens in der Ausschreibungs- bzw. Angebots-Phase. Ideal ist im Vorfeld schon zu punkten. Ein großer Vorteil an der Präsentation auf Messen ist: Die Mitbewerber sind in der Regel auch da! So steht das eigene Produkt – im Idealfall selbstbewusst und aussagekräftig – „neben“ dem Wettbewerber-Produkt. Der Besucher kann zeitlich gesehen effizient die Auswahl prüfen. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt. Dass die stichhaltigen Argumente, die Art der Produkt-Präsentation und die Atmosphäre auf dem Stand bei der Meinungsbildung eine große Rolle spielen, ist selbstredend.

Wie kann deka messebau hier helfen?

Deka messebau bietet genau hier relevante Unterstützung: Wir beraten und entwerfen den architektonischen Baukörper auf die Kommunikations- und Verkaufsziele ausgerichtet. Informative Grafiken, audio-visuelle Medien und stimmungsvolle Beleuchtung ergänzen das Erlebnis auf dem Messestand. So schaffen inszenieren wir die Plattform, die eine positive Meinungsbildung der Interessenten unterstützt.

Stephan Karrer

deka messebau gmbh

Karl-Nolan-Straße 5

86157 Augsburg

Tel.: 0821/43000-0

nach oben