Lechwerke AG

Zukunftstrends Wettbewerbsfähigkeit nutzen, sichern

Bild: Lechwerke AG
Nachhaltige und effiziente Energielösungen, Digitalisierung, Elektromobilität: Mit neuen Technologien lassen sich zusätzliche ökonomische und ökologische Potenziale erschließen. Die Lechwerke unterstützen Unternehmen und Kommunen dabei, die neuen Möglichkeiten profitabel zu nutzen – von kostensparender Eigenstromerzeugung und Energieeffizienz für Unternehmen über zuverlässige Ladeinfrastruktur und Mobilitätslösungen für die E-Flotte bis hin zum Gigabit-Internet.

Die Zukunft beginnt – wann? „Wir sind bereits mitten drin. Dies gilt für den Umbau unseres Energiesystems und die Digitalisierung genauso wie für den Fortschritt in der Elektromobilität“, sagt Norbert Schürmann, Vorstandsmitglied der Lechwerke (LEW). Immer mehr Unternehmen produzieren Strom und Wärmeenergie selbst und steuern ihren Energieeinsatz hocheffizient. So können Energiekosten gesenkt und Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden. Gleichzeitig stehen die Unternehmen in der Region für einen Weg in eine nachhaltige Energiezukunft, verbunden mit einem wertvollen Beitrag für den Klimaschutz.

Wettbewerbsfähigkeit rauf – Energiekosten runter

Sorgfältig geplant machen Unternehmen ein gutes Geschäft: Mit einer Photovoltaikanlage plus Batteriespeicher nutzen sie selbst vor Ort erzeugten Strom und sparen so dauerhaft Energiekosten ein. Damit dies in der Praxis auch funktioniert, stimmen LEW-Experten die Anlagen exakt auf den Bedarf des Unternehmens ab. Zudem ist es möglich, die Solaranlage zu pachten. So müssen die Firmen die Investitionskosten nicht selbst tragen. Daneben bieten die Lechwerke Geschäfts- und Gewerbekunden umfassende Beratung und Services an: von energieeffizienten Lösungen für Gebäudeheizung und Klimatisierung bis zum intelligenten Energiemanagement in der Produktion.

Elektromobilität kommt in Fahrt

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit miteinander in Einklang zu bringen ist eine Perspektive, die auch die Elektromobilität bietet. Gerade beim gezielten Einsatz von Elektroautos in Unternehmen kommen die Vorteile in vollem Umfang zum Tragen. Deutlich niedrigere Betriebskosten sind ein Beispiel. Und bei der Errichtung eigener Ladesäulen können die Unternehmen derzeit von lukrativen Fördermöglichkeiten profitieren. Die Lechwerke sind in der gesamten Region präsent. So können sie zukunftssichere Energielösungen bei Unternehmen und Betrieben umsetzen und einen profitablen Einstieg in die Elektromobilität ermöglichen.

Verteilt über ganz Bayerisch-Schwaben betreiben die Lechwerke heute rund 150 Ladepunkte für Elektroautos. Bis Sommer 2018 werden mehr als 120 weitere dazu kommen. An vielen der neuen Säulen wird das Aufladen der Batterien dank Gleichstrom-Schnellladetechnik dann nur 30 Minuten in Anspruch nehmen. Für Unternehmen richtet LEW bei Bedarf zudem Ladesäulen auf dem Firmengelände ein. Im Bereich Handel und Gastronomie ist es besonders attraktiv, eine öffentlich zugängliche Lademöglichkeit für Mitarbeiter und Kunden anzubieten. Die LEW-Spezialisten stehen den Unternehmen dabei beratend zur Seite – von der Beantragung von Zuschüssen aus dem Bayerischen Förderprogramm für Ladeinfrastruktur bis zur Umsetzung. Beim Einstieg in die Elektromobilität unterstützen die Lechwerke die Firmen in der Region mit E-Autos und E-Bikes zum Testen sowie mit einem breiten Portfolio an Autostrom-Produkten.

Schwäbisches Gigabitnetz für den Digitalisierungserfolg

Ebenso wichtig wie ein verlässliches Energiesystem ist heute ein leistungsstarkes Datennetz: LEW TelNet, ein Tochterunternehmen der Lechwerke, hat dafür in Schwaben und Allgäu ein über 3.000 Kilometer langes Glasfasernetz aufgebaut. Als Digitalisierungspartner der Region gewährleistet das Neusäßer Unternehmen aber nicht nur ein stabiles Rückgrat für die Vernetzung der Versorgungssysteme. LEW TelNet bietet Firmen, Betrieben und Kommunen zudem einen umfassenden Zugang zu IT-Infrastruktur und Digitalisierungs-Know-how.

Über 60.000 Unternehmen und Haushalte in der Region nutzen bereits schnelle Internetanbindungen über das LEW TelNet Glasfasernetz. Für Unternehmensstandorte sind auf dieser leistungsfähigen Infrastruktur sogar Glasfaseranbindungen mit bis zu 10 Gbit/s und mehr möglich. Darüber hinaus bieten die Neusäßer Datenspezialisten Firmen und Kommunen ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen: Unternehmen nutzen das TÜV-zertifizierte Rechenzentrum von LEW TelNet im Mietservice und profitieren von sicherem Cloud Computing im Regio Data Space. Die Datenspezialisten richten auch Firmennetzwerke und hochwirksame IT-Security Systeme ein.

Der Weg in die Energiezukunft bringt spannende Herausforderungen mit sich. Mit passenden und individuellen Lösungen unterstützt LEW regionale Unternehmen dabei, die damit verbundenen Potenziale voll auszuschöpfen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben