rose plastic AG

Neue Perspektiven: Verpackungsprofi weiter auf Expansionskurs

Neubau mit zusätzlicher Produktionsfläche uvm. Bild: rose plastic

Der Expansionskurs Richtung Zukunft stimmt: In der rose plastic Unternehmenszentrale in Hergensweiler/ Lindau entsteht neben einer zusätzlichen Produktionsfläche von 3900 Quadratmeter ein Reinraum zur Fertigung von Verpackungen für medizintechnische Produkte.

Das mit Hauptsitz in Hergensweiler ansässige Unternehmen rose plastic, ist seit 1953 für die Entwicklung und Produktion intelligenter Verpackungslösungen aus Kunststoff bekannt.
Vor allem in der Spritzguss- und Hohlkörper-blastechnik besitzt rose plastic ein enormes Know-how. Das Sortiment besteht neben einer Vielzahl an universell einsetzbaren Standardverpackungen auch aus speziell an Kundenbedürfnisse adaptierte Standardprodukte, sowie aus individuellen Verpackungslösungen.

Die Einsatzgebiete von rose plastic Verpackungen sind vielseitig

Sie reichen von Verbrauchsgütern über den Engineering-Sektor bis hin zur Medizin- und Dentalbranche. Speziell im Bereich der Kunststoffverpackungen für die Werkzeugindustrie konnte sich rose plastic in den vergangenen Jahrzehnten als einer der Marktführer positionieren. Die steigende Nachfrage nach Verpackungslösungen aus dem Hause rose plastic hat nun zu einer Erweiterung der Produktionskapazitäten geführt. So wurde im Juni 2012, nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit, ein mehrgeschossiger Stahlbetonbau mit Platz für mehr als 60 zusätzliche Spritzguss- und Hohlkörperblasmaschinen errichtet.

Qualitätsmanagement ist ein entscheidender Erfolgsfaktor bei rose plastic

Ausgehend vom Stammhaus in Hergensweiler steuert rose plastic seine Qualität zentral mit einem weltweit einheitlichem Qualitätsmanagementsystem. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 erfolgte bereits 1993. Im Bereich Umweltmanagement-System wurde rose plastic im Jahr 2011 nach ISO 14001:2009 zertifiziert und ist freiwilliges Mitglied im „Umweltpakt Bayern“, einer gemeinsamen Initiative zwischen der bayerischen Wirtschaft und der Bayerischen Staatsregierung mit dem Ziel eines verstärkten Umweltschutzes. Um den hohen Anforderungen der Medizintechnikbranche gerecht zu werden, stellt seit Mitte 2011 rose plastic in China eine integrierte Reinraumfertigung nach der internationalen ISO-Norm 13485, dem internationalen Standard für Qualitätsmanagement im Bereich Medizinprodukte, sicher.

Die Voraussetzungen für die geplante Zertifizierung nach DIN EN ISO 13485 in der Unternehmenszentrale in Hergensweiler schafft eine Reinraumproduktion der ISO-Klasse 8 noch im Laufe des Jahres 2013. Die Weichen um den Anforderungen der Medizintechnikbranche gerecht zu werden sind mit der Fertigung unter Reinraum-Bedingungen gestellt. Der Expansionskurs Richtung Zukunft stimmt!

Artikel teilen
rose plastic AG

Neue Perspektiven: Verpackungsprofi weiter auf Expansionskurs

Neubau mit zusätzlicher Produktionsfläche uvm. Bild: rose plastic

Der Expansionskurs Richtung Zukunft stimmt: In der rose plastic Unternehmenszentrale in Hergensweiler/ Lindau entsteht neben einer zusätzlichen Produktionsfläche von 3900 Quadratmeter ein Reinraum zur Fertigung von Verpackungen für medizintechnische Produkte.

Das mit Hauptsitz in Hergensweiler ansässige Unternehmen rose plastic, ist seit 1953 für die Entwicklung und Produktion intelligenter Verpackungslösungen aus Kunststoff bekannt.
Vor allem in der Spritzguss- und Hohlkörper-blastechnik besitzt rose plastic ein enormes Know-how. Das Sortiment besteht neben einer Vielzahl an universell einsetzbaren Standardverpackungen auch aus speziell an Kundenbedürfnisse adaptierte Standardprodukte, sowie aus individuellen Verpackungslösungen.

Die Einsatzgebiete von rose plastic Verpackungen sind vielseitig

Sie reichen von Verbrauchsgütern über den Engineering-Sektor bis hin zur Medizin- und Dentalbranche. Speziell im Bereich der Kunststoffverpackungen für die Werkzeugindustrie konnte sich rose plastic in den vergangenen Jahrzehnten als einer der Marktführer positionieren. Die steigende Nachfrage nach Verpackungslösungen aus dem Hause rose plastic hat nun zu einer Erweiterung der Produktionskapazitäten geführt. So wurde im Juni 2012, nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit, ein mehrgeschossiger Stahlbetonbau mit Platz für mehr als 60 zusätzliche Spritzguss- und Hohlkörperblasmaschinen errichtet.

Qualitätsmanagement ist ein entscheidender Erfolgsfaktor bei rose plastic

Ausgehend vom Stammhaus in Hergensweiler steuert rose plastic seine Qualität zentral mit einem weltweit einheitlichem Qualitätsmanagementsystem. Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 erfolgte bereits 1993. Im Bereich Umweltmanagement-System wurde rose plastic im Jahr 2011 nach ISO 14001:2009 zertifiziert und ist freiwilliges Mitglied im „Umweltpakt Bayern“, einer gemeinsamen Initiative zwischen der bayerischen Wirtschaft und der Bayerischen Staatsregierung mit dem Ziel eines verstärkten Umweltschutzes. Um den hohen Anforderungen der Medizintechnikbranche gerecht zu werden, stellt seit Mitte 2011 rose plastic in China eine integrierte Reinraumfertigung nach der internationalen ISO-Norm 13485, dem internationalen Standard für Qualitätsmanagement im Bereich Medizinprodukte, sicher.

Die Voraussetzungen für die geplante Zertifizierung nach DIN EN ISO 13485 in der Unternehmenszentrale in Hergensweiler schafft eine Reinraumproduktion der ISO-Klasse 8 noch im Laufe des Jahres 2013. Die Weichen um den Anforderungen der Medizintechnikbranche gerecht zu werden sind mit der Fertigung unter Reinraum-Bedingungen gestellt. Der Expansionskurs Richtung Zukunft stimmt!

nach oben