Lechwerke AG

Bleiben Sie die Gewinner der Revolution!

Wirtschaft 4.0, Energie 4.0, Mobilität 4.0: Die Dynamik bei der digitalen Vernetzung und der Entwicklung intelligenter Systeme erfasst nahezu alle Wirtschafts- und Lebensbereiche. Die vierte industrielle Revolution ist in vollem Gange. Sie sollte genutzt werden, um eine Vielzahl von Chancen zu ergreifen. Die Lechwerke unterstützen Unternehmen und Gewerbetreibende dabei mit umfassenden Services – von hocheffizienten Energielösungen über zukunftssichere digitale Infrastrukturen bis hin zu Dienstleistungen und Produkten für den Einstieg in die Elektromobilität.

Eine der tragenden Säulen des wirtschaftlichen Erfolgs hiesiger Unternehmen ist die herausragende Standortqualität in Bayerisch-Schwaben und im Allgäu. „Um diesen Vorteil weiter zu gewährleisten, müssen wir kontinuierlich in die Zukunft investieren“, sagt LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. „Wir wollen, dass die Region bei der vierten industriellen Revolution weiter zu den Gewinnern gehört.“ Im Schulterschluss mit den Betrieben und Kommunen schaffen die Lechwerke die Voraussetzungen dafür – in den Bereichen Energieversorgung, Umweltschutz, Mobilität und ganz generell: der Digitalisierung.

Digitale Infrastrukturen sichern nachhaltige Standortqualität

Über das schwäbische Gigabit-Netz von LEW TelNet nutzen Unternehmen die Chancen der Digitalisierung in Höchstgeschwindigkeit. In Schwaben und im Allgäu betreibt LEW TelNet ein über 3.000 Kilometer langes Glasfasernetz. Unternehmensstandorte seiner Kunden verbindet das Telekommunikations- und IT-Unternehmen der LEW-Gruppe darüber mit bis zu 10 Gbit/s und mehr. Fast 65.000 Unternehmen und Haushalte in der Region nutzen bereits eine schnelle Internetanbindung über Glasfaser von LEW TelNet. Zusätzlich betreiben die Neusäßer Datenspezialisten ein TÜV SÜD und ISO 27001 zertifiziertes Rechenzentrum. Firmen steht seine hochsichere IT-Infrastruktur auch auf Mietbasis zur Verfügung. Darüber hinaus bietet LEW TelNet umfassende IT-Dienstleistungen in den Bereichen Kommunikation, Vernetzung und IT-Security.

Emissionsfrei mobil in Stadt und Land

Zahlreiche kurze Strecken und die regelmäßige Rückkehr zum Betriebsgelände sind in vielen Unternehmen typisch für den Einsatz von Fahrzeugen der Firmen-Flotte. Elektrisch betriebene Fahrzeuge bieten hier eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehören vor allem hohe Einsparungen bei Betriebs- und Wartungskosten oder die freie Fahrt in Umweltzonen.

Zum Aufladen der Fahrzeugbatterien richten die Lechwerke für die Unternehmen Ladestationen auf dem Firmengelände ein und bieten individuell passende Tarife für das Laden von Elektrofahrzeugen an öffentlichen Ladesäulen. Damit die Umstellung der Unternehmensflotte reibungslos läuft, kümmert sich LEW auch um die Konzepterstellung, Planung, Installation und den Betrieb inklusive Lastmanagement. Parallel dazu verdichten die Lechwerke ihr flächendeckendes Netz an öffentlichen Ladesäulen weiter. Mit Unterstützung des „Bundesprogramms Ladeinfrastruktur“ konnte LEW allein in diesem Jahr fast 120 neue Ladepunkte errichten. Insgesamt betreiben die Lechwerke damit rund 270 Ladepunkte in der Region.

Mehr als vierzig davon sind zudem mit Gleichstrom-Schnellladetechnik ausgestattet. Ein kompletter Ladevorgang dauert so nicht einmal eine halbe Stunde. Übrigens: An allen LEW-Stationen laden Elektromobilisten ihre Fahrzeugbatterien ausschließlich mit Ökostrom. Und für Unternehmen, die den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Alltag erproben wollen, bietet LEW verschiedene Testfahrzeuge an.

Unternehmensenergie mit Rendite für Umwelt und Bilanz

Eine zukunftsfähige Energieversorgung für den Firmenstandort ist keine Hexerei: Durch intelligentes Energiemanagement leisten viele Betriebe bereits heute einen wichtigen Beitrag für die Energiewende und den Klimaschutz. Und sie profitieren dadurch gleichzeitig von einer dauerhaften Senkung ihrer Energiekosten. Doppelten Gewinn erzielen Unternehmen auch durch selbst erzeugten Solarstrom mit einer Photovoltaikanlage auf dem Firmendach oder dem Unternehmensgelände. Die Experten der Lechwerke unterstützen sie bei diesen oder ähnlichen Projekten – von der Wirtschaftlichkeitsberechnung über die schlüsselfertige Umsetzung bis zu Betrieb und Wartung. Die Optimierung der Anlagengröße auf den Eigenverbrauch sichert hohe Rentabilität und einen schnellen Return-on-Invest. Während die Lebensdauer einer PV-Anlage mindestens 20 Jahre beträgt, amortisiert sich ihre Anschaffung an vielen Unternehmensstandorten bereits nach acht bis zehn Jahren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben