101 Köpfe, Folge 108

Jürgen Kunzmann: Dasinger Glühweinspuren in Kanadas Schnee

Geschäftsführer Jürgen Kunzmann. Foto: Weinkellerei Kunzmann
Welchen Stand steuert der Inhaber der Weinkellerei Kunzmann auf dem Weihnachtsmarkt als erstes an? Was war sein schönstes Weihnachtsgeschenk? Und an welcher Familientradition hält er bis heute fest? Das verrät Jürgen Kunzmann im 101 Köpfe-Interview.

____________________________________________________________________________________

Name: Jürgen Kunzmann

Alter: 53

Position: Inhaber

Unternehmen: Kunzmann Weinkellerei und ALBERTUS Mineralbrunnen und KELA Fruchtsäfte

Interessen: Mountain Bike, Ski, Yoga, Motorrad fahren und alte US-Cars

____________________________________________________________________________________

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Herr Kunzmann, Ihr Vater hat die erste Glühweinkellerei Deutschlands gegründet. Wie wichtig ist Ihnen dieses Erbe?

Jürgen Kunzmann: Sehr wichtig. Dieses Erbe ist der Grundstein unseres Unternehmens. Darin steckt die gesamte Geschichte, verbunden mit Tradition und Verantwortung.

Was war Ihre erste Tätigkeit im Unternehmen?

Das war der Beginn meiner Ausbildung zum Industriekaufman, am 1. September 1982. Mein Arbeitstag startete damals um 4 Uhr in der Früh.

Welche Familientradition ist Ihnen besonders wichtig?

Ehrlichkeit, Authentizität und das Vertrauen in die eigenen Stärken und Fähigkeiten sind wichtige Werte, die unser Unternehmen geprägt haben. Daran halte ich bis heute fest.

Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Fähigkeiten, die ein Unternehmer mitbringen muss?

Massentrends von heute nicht als Gesetz von morgen anzusehen und düstere Zukunftsprognosen geflissentlich zu ignorieren. Meiner Ansicht nach sollte ein Unternehmer in erster Linie auf die eigenen Fähigkeiten, Kräfte und Ideen vertrauen.

Was verbinden Sie mit der Gemeinde Dasing?

Ich bin zwar in Augsburg geboren, aber lebe seit meinem dritten Lebensjahr in Dasing. Dasing ist für mich Heimat – meine Heimat!

Was ist Ihr Lieblingsgetränk? 

Im Winter unser BIO-Glühwein und natürlich das ganze Jahr über unsere Albertus-Quelle. Aber ab und zu trinke ich gerne ein gutes Glas Wein oder einen Gin Tonic, beides macht den Abend manchmal etwas lockerer.

Welchen Stand steuern Sie auf dem Weihnachtsmarkt als erstes an?

Da ich viele Kunden auf dem Weihnachtsmarkt habe, steuere ich alle an, regelmäßig, häufig und gerne.

Was ist das beste Weihnachtsgeschenk, das Sie jemals bekommen haben?

Nichts Materielles: 2014 kehrte meine Ehefrau nach langen Wochen einer schweren Erkrankung wieder gesund aus dem Zentralklinikum zurück.

Als Sponsor der Augsburger Panther: Wie oft schaffen Sie es persönlich ins Stadion?

Ich versuche, so oft es zeitlich geht, dabei zu sein – wenn möglich bei jedem Spiel.

Was ist das größte Eishockey-Highlight, das Sie selbst miterleben durften? 

Bei den Panthern ist es immer und immer wieder diese „pure emotion“, die im Stadion herrscht. In den USA ist es das Singen der Nationalhymne vor Spielbeginn.

Was ist Ihre beste Glühwein-Anekdote? 

Ich war vor einigen Jahren in Kanada beim Skifahren und hab dort tatsächlich auf einer Hütte unseren Glühwein getrunken. Ein unglaublicher Zufall, über den ich mich sehr gefreut habe.

Ganz spontan in 30 Sekunden: Drei tolle Persönlichkeiten aus Bayerisch-Schwaben?

Unser Landrat, Dr. Klaus Metzger, Herr Prof. Berllies vom Zentralklinikum und der Datschi, das Maskottchen der Augsburger Panther.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben