B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Warnstreiks in Ulm
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg

Warnstreiks in Ulm

ver.di bestreikt derzeit viele Städte Deutschlands. Foto: B4B SCHWABEN

Am Mittwoch, den 26. März 2014, wird der zentrale Streiktag und Nahverkehrsstreik stattfinden. Auch für Donnerstag, den 27. März, werden Warnstreiks erwartet.

In Augsburg gehen die Warnstreiks in dieser Woche bereits in die zweite Runde. Auch andere Regionen Süddeutschlands sind von den Streiks betroffen. Am Mittwoch, den 26. März 2014, wird im Rahmen des Nahverkehrsstreiktages in vielen Orte Baden-Württembergs der Nahverkehr bestreikt. Auch Ulm ist betroffen. Für Donnerstag, den 27. März, werden ebenfalls Warnstreiks erwartet.

Warnstreiks am 26. und 27. März 2014

Am Mittwoch, den 26. März, wird im Rahmen des Nahverkehrsstreiktages an folgenden Orten in Baden-Württemberg der Nahverkehr bestreikt: Stuttgart, Esslingen, Freiburg, Karlsruhe, Heilbronn, Baden-Baden und Ulm. In vielen Städten und Gemeinden im Land wird am Mittwoch zusätzlich in allen anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes wie angekündigt die Arbeit niedergelegt. Zur zentralen Kundgebung auf dem Stuttgarter Marktplatz kommen Streikende mit 35 Bussen. In den westlichen und östlichen Landesteilen ruft ver.di zusätzlich am folgenden Donnerstag, den 27. März, zu Warnstreiks auf.

Demonstrationen in Ulm

In Ulm wird am Donnerstag die vierte größere Kundgebung in dieser Woche stattfinden. Dazu werden Streikende aus Oberschwaben, Aalen, Schwäbisch Gmünd, Heidenheim sowie aus Ellwangen und aus der bayerischen Stadt Neu-Ulm erwartet. Auf dem Münsterplatz in Ulm wird ab circa 10:30 Uhr eine Kundgebung mit ver.di Landesbezirksleiterin Leni Breymaier stattfinden. Die Streikenden kommen zum Münsterplatz in fünf Demonstrationszügen.

ver.dis Forderungen

ver.di fordert eine Anhebung der Entgelte um 100 Euro plus zusätzlich 3,5 Prozent. Zusätzlich verlangt ver.di eine Erhöhung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro monatlich. Außerdem will ver.di die unbefristete Übernahme der Auszubildenden erreichen. Für den Nahverkehr soll es darüber hinaus eine Zulage von 70 Euro monatlich geben. In den Krankenhäusern sollen die Nachtzuschläge auf das Niveau der Nachtzuschläge im Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD) angeboben werden. Dies entspricht einer Steigerung von 15 Prozent auf 20 Prozent. Gleichzeitig will ver.di mit den Arbeitgebern über einen einheitlichen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen für alle Beschäftigten sprechen. Zusätzlich wird über den Ausschluss von sachgrundlos befristeten Arbeitsverträgen diskutiert. Das Ergebnis soll zudem zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtinnen und Beamten beim Bund übertragen werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema