Personalie

Südwestmetall in Ulm stellt neuen Vorsitzenden vor

Bei Südwestmetall in Ulm gibt es einen neuen Vorsitzenden. Um wen es sich hierbei handelt und wie er mit der wirtschaftlich schwierigen Lage umgehen will.

Anfang Oktober fand die Mitgliederversammlung der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ulm aufgrund der durch Corona geprägten Situation in etwas kleinerem Rahmen in den Räumen der Museumsgesellschaft in Ulm statt. Einstimmig wurde Peter Fieser, Mitglied des Vorstands der Hensoldt AG, zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Gerne nehme ich die Wahl und damit auch die Herausforderung an, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der aktuell unsicheren Lage mitzugestalten“, sagte Fieser. Corona habe gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung auf den verschiedensten Gebieten ist. „Die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Digitalisierungsprozess ist im Hinblick auf den Fachkräftemangel ein zentrales Thema“, betont Fieser weiter.

Verbandlicher Zusammenschluss unter Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Fieser löst damit Mario Trunzer, Geschäftsführer der Liebherr Werk Ehingen GmbH, ab, der seit 2014 Vorsitzender der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall war. Trunzer hatte sich für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Wahl gestellt. „In den vergangen sechs Jahren habe ich gerne die verbandliche Arbeit für unsere Branche geprägt. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie verzahnt Unternehmen miteinander arbeiten und wie wichtig ein verbandlicher Zusammenschluss in diesen Zeiten ist“, führte Trunzer aus.

Neuer Stellvertreter des Vorsitzenden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neu in den Kreis der Stellvertreter des Vorsitzenden aufgenommen wird Herr Oliver Wirth, Geschäftsführer der Bareiss Prüfgerätebau GmbH. Er löst damit Thomas Handtmann, Geschäftsführer der Albert Handtmann Holding GmbH & Co. KG ab, der seit 2008 zuerst Vorsitzender der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall war und in den letzten sechs Jahren die Position eines der beiden Stellvertreter übernommen hatte. Stefan Halder, Geschäftsführender Gesellschafter der Erwin Halder KG, werde weiterhin als Stellvertreter zur Verfügung stehen. Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm, sprach seinen Dank aus an die Herrn Handtmann und Trunzer für ihr Engagement in der verbandlichen Arbeit über viele Jahre. „Wir sind froh, solche engagierten Unternehmer in unseren Reihen zu haben. Dies ist für die Weiterentwicklung der Metall- und Elektroindustrie sehr wichtig“, führte Maier aus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Südwestmetall in Ulm stellt neuen Vorsitzenden vor

Bei Südwestmetall in Ulm gibt es einen neuen Vorsitzenden. Um wen es sich hierbei handelt und wie er mit der wirtschaftlich schwierigen Lage umgehen will.

Anfang Oktober fand die Mitgliederversammlung der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ulm aufgrund der durch Corona geprägten Situation in etwas kleinerem Rahmen in den Räumen der Museumsgesellschaft in Ulm statt. Einstimmig wurde Peter Fieser, Mitglied des Vorstands der Hensoldt AG, zum neuen Vorsitzenden gewählt. „Gerne nehme ich die Wahl und damit auch die Herausforderung an, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der aktuell unsicheren Lage mitzugestalten“, sagte Fieser. Corona habe gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung auf den verschiedensten Gebieten ist. „Die Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Digitalisierungsprozess ist im Hinblick auf den Fachkräftemangel ein zentrales Thema“, betont Fieser weiter.

Verbandlicher Zusammenschluss unter Unternehmen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Fieser löst damit Mario Trunzer, Geschäftsführer der Liebherr Werk Ehingen GmbH, ab, der seit 2014 Vorsitzender der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall war. Trunzer hatte sich für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Wahl gestellt. „In den vergangen sechs Jahren habe ich gerne die verbandliche Arbeit für unsere Branche geprägt. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie verzahnt Unternehmen miteinander arbeiten und wie wichtig ein verbandlicher Zusammenschluss in diesen Zeiten ist“, führte Trunzer aus.

Neuer Stellvertreter des Vorsitzenden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Neu in den Kreis der Stellvertreter des Vorsitzenden aufgenommen wird Herr Oliver Wirth, Geschäftsführer der Bareiss Prüfgerätebau GmbH. Er löst damit Thomas Handtmann, Geschäftsführer der Albert Handtmann Holding GmbH & Co. KG ab, der seit 2008 zuerst Vorsitzender der Bezirksgruppe Ulm von Südwestmetall war und in den letzten sechs Jahren die Position eines der beiden Stellvertreter übernommen hatte. Stefan Halder, Geschäftsführender Gesellschafter der Erwin Halder KG, werde weiterhin als Stellvertreter zur Verfügung stehen. Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm, sprach seinen Dank aus an die Herrn Handtmann und Trunzer für ihr Engagement in der verbandlichen Arbeit über viele Jahre. „Wir sind froh, solche engagierten Unternehmer in unseren Reihen zu haben. Dies ist für die Weiterentwicklung der Metall- und Elektroindustrie sehr wichtig“, führte Maier aus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben