Auszeichnung

Sparkasse Ulm ist „Bester Vermögensverwalter 2019“

Die Sparkasse Ulm wurde von der WirtschaftsWoche für ihr „Vermögensportfolio Ulm“ als „Beste Vermögensverwalter 2019“ ausgezeichnet. Das ist seit Mai bereits die vierte große Auszeichnung.

Der vermögensverwaltende Mischfonds „Vermögensportfolio Ulm“ der Sparkasse Ulm ist bereits einige Male ausgezeichnet worden. Nun hat das Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche der Ulmer Sparkasse das Siegel „Beste Vermögensverwalter 2019“ verliehen. „Diese von unabhängiger Seite vergebene Auszeichnung ist ein sehr schöner Beleg für den Erfolg unserer flexibel orientierten Anlagestrategie“, freute sich Markus Dukek, Bereichsleiter Private Banking der Sparkasse Ulm, über die Prämierung.

Sparkasse Ulm schafft Sprung in Spitzenkategorie

Im Rahmen des exklusiven Rankings untersuch­te das Analysehaus MMD im Auftrag der WirtschaftsWoche insgesamt 1.330 Fondsdepots von 417 Banken und unabhängigen Vermögensverwaltern. In drei unterschiedlichen Kategorien wurden der Ertrag, die Volatilität und der maximale Verlust der einzelnen Fonds über drei beziehungsweise fünf Jahre ausgewertet. Die Sparkasse Ulm hat für das Vermögensportfolio Ulm in der Anlagekategorie „offensiv & flexibel – 3 Jahre“ eine besonders gute Platzierung erzielt. Damit schaffte sie dann den Sprung in die Spitzenkategorie.

Vermögensportfolio Ulm umfasst über 130 Millionen Euro

Beim „Vermögensportfolio Ulm“ handelt es sich um einen flexiblen vermögensverwaltenden Mischfonds, der im Jahre 2006 von der Sparkasse Ulm aufgelegt worden ist. Der „hauseigene“ Fonds weist inzwischen ein Volumen von über 130 Millionen Euro auf und erzielte zur Jahresmitte 2019 eine Rendite von mehr als 8 Prozent für das laufende Kalenderjahr.

Dreifache Auszeichnung im Mai

Bereits im Mai erhielt die Sparkasse Ulm drei weitere Auszeichnungen. Damals allerdings nicht von der WirtschaftsWoche, sondern der Tageszeitung DIE WELT. Grund der Prämierung war die Beratung der Sparkasse Ulm. Sowohl im Bereich Privatkunden, Firmenkunden als auch in der Baufinanzierung überzeugte das Kreditinstitut die Juroren. In der Gesamtnote erhielt das Unternehmen dann die Auszeichnung „sehr gut“.

„Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir für sie einfache und passende Lösungen finden – unabhängig davon, ob es um ein breites Spektrum an modernen Finanzdienstleistungen, um unternehmerische Investitionen oder um die Erfüllung des Traums von den eigenen vier Wänden geht“, so Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Ulm. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Wolfgang Hach und Ulrich Heisele freute er sich über die drei Siegerurkunden: „Diese Testergebnisse bestätigen auf eine sehr schöne Weise, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Sparkasse Ulm ist „Bester Vermögensverwalter 2019“

Die Sparkasse Ulm wurde von der WirtschaftsWoche für ihr „Vermögensportfolio Ulm“ als „Beste Vermögensverwalter 2019“ ausgezeichnet. Das ist seit Mai bereits die vierte große Auszeichnung.

Der vermögensverwaltende Mischfonds „Vermögensportfolio Ulm“ der Sparkasse Ulm ist bereits einige Male ausgezeichnet worden. Nun hat das Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche der Ulmer Sparkasse das Siegel „Beste Vermögensverwalter 2019“ verliehen. „Diese von unabhängiger Seite vergebene Auszeichnung ist ein sehr schöner Beleg für den Erfolg unserer flexibel orientierten Anlagestrategie“, freute sich Markus Dukek, Bereichsleiter Private Banking der Sparkasse Ulm, über die Prämierung.

Sparkasse Ulm schafft Sprung in Spitzenkategorie

Im Rahmen des exklusiven Rankings untersuch­te das Analysehaus MMD im Auftrag der WirtschaftsWoche insgesamt 1.330 Fondsdepots von 417 Banken und unabhängigen Vermögensverwaltern. In drei unterschiedlichen Kategorien wurden der Ertrag, die Volatilität und der maximale Verlust der einzelnen Fonds über drei beziehungsweise fünf Jahre ausgewertet. Die Sparkasse Ulm hat für das Vermögensportfolio Ulm in der Anlagekategorie „offensiv & flexibel – 3 Jahre“ eine besonders gute Platzierung erzielt. Damit schaffte sie dann den Sprung in die Spitzenkategorie.

Vermögensportfolio Ulm umfasst über 130 Millionen Euro

Beim „Vermögensportfolio Ulm“ handelt es sich um einen flexiblen vermögensverwaltenden Mischfonds, der im Jahre 2006 von der Sparkasse Ulm aufgelegt worden ist. Der „hauseigene“ Fonds weist inzwischen ein Volumen von über 130 Millionen Euro auf und erzielte zur Jahresmitte 2019 eine Rendite von mehr als 8 Prozent für das laufende Kalenderjahr.

Dreifache Auszeichnung im Mai

Bereits im Mai erhielt die Sparkasse Ulm drei weitere Auszeichnungen. Damals allerdings nicht von der WirtschaftsWoche, sondern der Tageszeitung DIE WELT. Grund der Prämierung war die Beratung der Sparkasse Ulm. Sowohl im Bereich Privatkunden, Firmenkunden als auch in der Baufinanzierung überzeugte das Kreditinstitut die Juroren. In der Gesamtnote erhielt das Unternehmen dann die Auszeichnung „sehr gut“.

„Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir für sie einfache und passende Lösungen finden – unabhängig davon, ob es um ein breites Spektrum an modernen Finanzdienstleistungen, um unternehmerische Investitionen oder um die Erfüllung des Traums von den eigenen vier Wänden geht“, so Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Ulm. Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Wolfgang Hach und Ulrich Heisele freute er sich über die drei Siegerurkunden: „Diese Testergebnisse bestätigen auf eine sehr schöne Weise, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben