B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Schule und Wirtschaft fördern die Ausbildungsreife
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Butzbach GmbH Industrietore

Schule und Wirtschaft fördern die Ausbildungsreife

 Butzbach will Schülerinnen und Schüler besser auf die Anforderungen im Berufsalltag vorbereiten. Foto: Butzbach

Die Butzbach GmbH Industrietore mit Sitz in Illertissen, Kellmünz und Unterroth arbeitet noch enger mit dem Mittelschulverbund Iller-Roth zusammen. Dadurch sollen Schülerinnen und Schüler schon während der Schulzeit besser auf die Anforderungen im Berufsalltag vorbereitet werden.

Ein kürzlich unterzeichneter Kooperationsvertrag zwischen Butzbach und der Erhard-Vöhlin-Mittelschule Illertissen sowie der Mittelschule Buch, markiert den Beginn für eine engere Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft. Zielsetzung beider Seiten ist es, die Ausbildungsreife der Haupt- und Mittelschüler zu fördern und diese durch mehr Praxisbezug besser auf die Anforderungen im Arbeitsmarkt vorzubereiten. Die Schülerinnen und Schüler des Mittelschulverbunds Iller-Roth sollen mit dem Berufsalltag vertraut gemacht werden. Durch außerschulische Eindrücke und Erfahrungen sollen sie die Möglichkeit und Chance zu einer fundierten Berufsentscheidung erhalten.

Besser vorbereitet für den Beruf

„Die Ausbildung junger Menschen zu Fachkräften mit hoher fachlicher und sozialer Kompetenz liegt uns besonders am Herzen. Natürlich ist es für uns auch eine Möglichkeit, dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, begründet Thilo Butzbach seine Motivation. Butzbach ist der Geschäftsführende Gesellschafter. „Durch die Kooperation versprechen wir uns in Zukunft Auszubildende, die mit klaren Vorstellungen besser auf die Anforderungen im Beruf vorbereitet sind“, ergänzt Thomas Kurz, der personalverantwortliche Geschäftsführer. Zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung waren von Seiten des Mittelständlers neben Thilo Butzbach und seiner Frau Gudrun Butzbach auch Thomas Kurz sowie der Leiter der technisch-gewerblichen Ausbildung, Benjamin Ullrich, anwesend. Schulamtsdirektor Erwin Schlecker vom Staatlichen Schulamt im Landkreis Neu-Ulm, Norbert Bergmeir, Rektor der Erhard-Vöhlin-Mittelschule und Henry Lang, Rektor der Mittelschule Buch, vertraten gemeinsam mit Lehrern und einem Schulsozialarbeiter den Mittelschulverbund Iller-Roth.

Schüler beteiligen sich an schulischen Veranstaltungen

Im Rahmen dieses Treffens wurden bereits einige konkrete Maßnahmen besprochen. Regelmäßige Betriebsbesichtigungen für Schüler- und auch Lehrer sowie die Durchführung von Praktika bei Butzbach sollen einen ersten Eindruck von unterschiedlichen Berufen und Anforderungen im Berufsalltag ermöglichen. Ein regelmäßiger Informationsaustausch über die fachlichen und sozialen Kompetenzen der teilnehmenden Schüler ermöglicht eine optimale Weiterentwicklung der Stärken der einzelnen Schüler. Künftig wird auch die Mitwirkung der Ausbildungsverantwortlichen von Butzbach an schulischen „Veranstaltungen“ eine wesentliche Rolle spielen. So werden die Ausbildungsbetreuer an Informationstagen für Schüler, Lehrer und Eltern über die Voraussetzungen des Berufseinstiegs bei Butzbach berichten.  An Elternabenden der Berufswahlklassen wird das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erläutert. Zudem soll einmal pro Jahr in den Berufswahlklassen eine spezielle Unterrichtsstunde mit Betreuern und Auszubildenden der Firma Butzbach veranstaltet werden, in der die einzelnen Berufsbilder und die damit verbundenen Anforderungen vorgestellt werden.

Lehrerpraktika bei Butzbach

Auf ausdrücklichen Wunsch der Lehrkräfte der Berufswahlklassen ermöglicht Butzbach auch „Lehrerpraktika“, um die Ausbildungssituation selbst zu erleben. Im Gegenzug erhalten Vertreter der Firma Butzbach eine Schulführung, um sich einen Eindruck über die Situation und Atmosphäre dort zu verschaffen. „Man kann sich diese Maßnahmen wie den sprichwörtlich roten Faden vorstellen. Die Schülerinnen und Schüler werden von der ersten Betriebsbesichtigung, über das Thema Praktika, das Bewerbungs-, Test-, und Auswahlverfahren bis hin zum Vorstellungsgespräch und dem eigentlichen Ausbildungsvertrag optimal auf das Arbeitsleben vorbereitet“, erläutert Thilo Butzbach.