Neuer Trainer

Neuer Trainer

Dem Management der Boxweltmeisterin Rola El-Halabi ist es gelungen, Thorsten Schmitz für eine zukünftige gemeinsame Zusammenarbeit zu gewinnen. „Thorsten Schmitz, der zwölf Jahre lang Regina Halmich trainiert hat, wird unserem Team weitere Impulse geben", sagte Roy El-Halabi, Manager der Ulmer Profiboxerin, zur vor kurzem vereinbarten Zusammenarbeit mit dem Erfolgstrainer.
Thorsten Schmitz machte zahlreiche Boxerinnen und Boxer wie Regina Halmich, Luan Krasniqi, Firat Arslan, Thomas Ulrich, Alesia Graf und - vor wenigen Wochen - Robert Stieglitz zu Weltmeistern. Auf diese internationale Erfahrung baut das Team um Rola El-Halabi. „Wir werden vom Wissen und der Professionalität von Thorsten Schmitz sicherlich profitieren“, äußerte sich Rola El-Halabi, Doppelweltmeisterin im Leichtgewicht, begeistert über die Kooperation. Auch Jürgen Grabosch, seit fünf Jahren Cheftrainer im Team El-Halabi, freut sich auf die Zusammenarbeit. Er wird Rola El-Halabi mehrmals im Jahr nach Berlin begleiten, um dort vor Ort mit ihr gemeinsam im Boxcamp von Thorsten Schmitz zu trainieren.

Trainingsstützpunkt bleibt jedoch weiterhin das Mekong-Box-Gym in Neu-Ulm. Gleichzeitig unterstützt Rola El-Halabi das soziale Projekt „Boxen statt Gewalt“ von Schmitz, in dem sie mit den jugendlichen Straßenkids trainiert. „Das ist eine tolle und vorbildliche Initiative“, lobte die Studentin das Engagement von Schmitz.

Die Doppelweltmeisterin stand in der vergangenen Woche als
Sparringspartnerin im Ring, um andere Weltmeisterinnen fit zu machen. So absolvierte Rola El-Halabiviele harte Trainingsrunden gegen Esther Shouten aus den Niederlanden, die sich auf den WM-Kampf im Federgewicht gegen Ina Menzer am 10. Oktober in Rostock vorbereitet. Auch gegen die vierfache Weltmeisterin Galina Ivanova aus Bulgarien musste die Ulmerin im Sparring ihr ganzes Können aufbieten.

Info

Rola El-Halabi ist 24 Jahre alt und hat in ihrer Box-Karriere schon mehrere wichtige Titel erkämpft. Im Alter von 18 Jahren wurde sie Deutsche Meisterin im Thaiboxen. Im selben Jahr wurde sie im Boxen, Deutsche Meisterin. In den darauffolgenden Jahren sammelte sie etliche Titel im Thaiboxen und Amateurboxen. Ebenfalls wurde sie im Jahr 2006 zur ersten Sprecherin der Deutschen Frauennationalmannschaft gewählt. Ende 2006 wechselte die Abiturientin zu den Profis. Nach nur drei Kämpfen holte sie sich den Europameister-Titel im Leichtgewicht. Rola El-Halabi absolvierte bislang 9 Profi-Kämpfe, wovon sie 9 gewann, 5 davon durch KO. Rola El-Halabi wird von Beginn ihrer Profikarriere von Jürgen Grabosch trainiert. Rola El-Halabi ist seit 5. Juni 2009 Weltmeisterin im Profiboxen der Frauen im Leichtgewicht der Verbände WIBF und WIBA.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neuer Trainer

Neuer Trainer

Dem Management der Boxweltmeisterin Rola El-Halabi ist es gelungen, Thorsten Schmitz für eine zukünftige gemeinsame Zusammenarbeit zu gewinnen. „Thorsten Schmitz, der zwölf Jahre lang Regina Halmich trainiert hat, wird unserem Team weitere Impulse geben", sagte Roy El-Halabi, Manager der Ulmer Profiboxerin, zur vor kurzem vereinbarten Zusammenarbeit mit dem Erfolgstrainer.
Thorsten Schmitz machte zahlreiche Boxerinnen und Boxer wie Regina Halmich, Luan Krasniqi, Firat Arslan, Thomas Ulrich, Alesia Graf und - vor wenigen Wochen - Robert Stieglitz zu Weltmeistern. Auf diese internationale Erfahrung baut das Team um Rola El-Halabi. „Wir werden vom Wissen und der Professionalität von Thorsten Schmitz sicherlich profitieren“, äußerte sich Rola El-Halabi, Doppelweltmeisterin im Leichtgewicht, begeistert über die Kooperation. Auch Jürgen Grabosch, seit fünf Jahren Cheftrainer im Team El-Halabi, freut sich auf die Zusammenarbeit. Er wird Rola El-Halabi mehrmals im Jahr nach Berlin begleiten, um dort vor Ort mit ihr gemeinsam im Boxcamp von Thorsten Schmitz zu trainieren.

Trainingsstützpunkt bleibt jedoch weiterhin das Mekong-Box-Gym in Neu-Ulm. Gleichzeitig unterstützt Rola El-Halabi das soziale Projekt „Boxen statt Gewalt“ von Schmitz, in dem sie mit den jugendlichen Straßenkids trainiert. „Das ist eine tolle und vorbildliche Initiative“, lobte die Studentin das Engagement von Schmitz.

Die Doppelweltmeisterin stand in der vergangenen Woche als
Sparringspartnerin im Ring, um andere Weltmeisterinnen fit zu machen. So absolvierte Rola El-Halabiviele harte Trainingsrunden gegen Esther Shouten aus den Niederlanden, die sich auf den WM-Kampf im Federgewicht gegen Ina Menzer am 10. Oktober in Rostock vorbereitet. Auch gegen die vierfache Weltmeisterin Galina Ivanova aus Bulgarien musste die Ulmerin im Sparring ihr ganzes Können aufbieten.

Info

Rola El-Halabi ist 24 Jahre alt und hat in ihrer Box-Karriere schon mehrere wichtige Titel erkämpft. Im Alter von 18 Jahren wurde sie Deutsche Meisterin im Thaiboxen. Im selben Jahr wurde sie im Boxen, Deutsche Meisterin. In den darauffolgenden Jahren sammelte sie etliche Titel im Thaiboxen und Amateurboxen. Ebenfalls wurde sie im Jahr 2006 zur ersten Sprecherin der Deutschen Frauennationalmannschaft gewählt. Ende 2006 wechselte die Abiturientin zu den Profis. Nach nur drei Kämpfen holte sie sich den Europameister-Titel im Leichtgewicht. Rola El-Halabi absolvierte bislang 9 Profi-Kämpfe, wovon sie 9 gewann, 5 davon durch KO. Rola El-Halabi wird von Beginn ihrer Profikarriere von Jürgen Grabosch trainiert. Rola El-Halabi ist seit 5. Juni 2009 Weltmeisterin im Profiboxen der Frauen im Leichtgewicht der Verbände WIBF und WIBA.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben