B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
mediaGroup le Roux
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
mediaGroup le Roux

mediaGroup le Roux

Nach fünfzig Jahren im Betrieb übergibt Rudolph le Roux die Geschäftsführung der mediaGroup leRoux an seinen Sohn Hendrik.

Rudolph le Roux übergibt in den nächsten Wochen die Leitung der mediaGroup le Roux an seinen Sohn Hendrik. Der scheidende Firmenchef baute in den vergangenen Jahrzehnten die kleine Erbacher Druckerei le Roux zu einem florierenden, breit aufgestellten Medienhaus mit 85 Mitarbeitern aus.  Der Familienbetrieb wird dann in dritter Generation geführt. „Ich bin stolz darauf, dass das Unternehmen in der Familie bleibt“, betonte der Firmenchef.

Rudolph le Roux: 50 Jahre im Betrieb

Rudolph le Roux trat vor 50 Jahren in die Firma seines Vaters Charles ein, der die Buchdruckerei in einem Schuppen in Dellmensingen gründete. Sohn Rudolph lernte das Druckhandwerk bei der Firma Ebner in Ulm.  1982 übernahm der heute 68-Jährige die Geschäftsleitung der Druckerei le Roux, die in den 70er-Jahren nach Erbach umgezogen war. Damals hatte der Betrieb sechs Mitarbeiter und erwirtschaftete rund 500.000 Deutsche Mark Umsatz im Jahr. Dieses Ergebnis wurde im Verlauf der vergangenen 30 Jahre vervielfacht.

Umsatz fast verfünfzigfacht

85 Mitarbeiter, darunter in der Regel zehn Lehrlinge in fünf Ausbildungsberufen, und ein Jahresumsatz von rund 11,5 Millionen Euro machen die mediaGroup le Roux zu einem wichtigen Betrieb für die Stadt Erbach und die gesamte Region. „Wir hatten in jedem Jahr – bis auf 2009 -  Umsatz-Zuwächse“, erinnert sich Rudolph le Roux. Folglich investierte der Unternehmer konstant in neue Fertigungshallen und vor allem innovative Drucktechniken.

Mut im Krisenjahr

Investiert habe er in den vergangenen 30 Jahren, so Rudolph le Roux, viele Millionen, aber immer „wohlüberlegt und nur um die Kunden bedienen zu können“. „Wir haben alle vier Jahre erweitert oder neue Druckmaschinen gekauft“, berichtet der Unternehmer. Im Krisenjahr 2009 investierte le Roux rund fünf Millionen Euro für hoch moderne Druckmaschinen, „um für die nächsten Jahre bestens gerüstet zu sein“.

Der jordanische König und der AC Mailand kaufen bei le Roux

 Dies sei notwendig, schließlich habe man in Erbach auch Bücher für und über das jordanische Königshaus, über die Berliner Philharmoniker, den AC Milan oder Herbert Grönemeyer, aber auch die Tickets für die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland gedruckt.

Erweiterung zur Jahrtausend-Wende

Eine fast visionäre Entwicklung gelang dem Firmenchef in den 90er-Jahren. Innerhalb von zehn Jahren wuchs die Belegschaft von 18 Mitarbeitern auf 80 im Jahr 2002. Ursächlich hierfür war die Erweiterung der Druckerei in ein umfangreiches Medienhaus. Le Roux sieht sein mittelständisches Unternehmen gut aufgestellt, was auch einige gute Kaufangebote belegen. Daher freue es ihn umso mehr, „dass  der Betrieb, den ich immer ganz familiär geführt habe, in der Familie bleibt.“

Firmenleitung bleibt in der Hand der Familie le Roux

Neuer geschäftsführender Gesellschafter der R. le Roux GmbH wird der 42-jährige Sohn Hendrik, der schon als Kind – wie seinerzeit sein Vater – im elterlichen Betrieb mitgeholfen hat.  Dessen Bruder Philipp führt weiterhin zusammen mit seinem Partner, dem Rechtsanwalt Thomas Hipp, die Geschäfte der Agentur und zusammen mit dem Multimedia-Spezialisten Franz Braig den Bereich Neue Medien.

Ganz abschalten kann Rudolph le Roux nicht

Der scheidende Firmenchef  freut sich auf etwas mehr Zeit für seine Enkel und auf zusätzliche Runden auf dem Golfplatz, um sein Handicap zu verbessern.  Wobei er klarstellt: „Mein Hobby bleibt der Betrieb“. Deshalb wolle er  „solange es meine Söhne zulassen“ auch künftig im Büro und im Betrieb vorbeischauen und sich wie seit 50 Jahren um seine vielen Stammkunden kümmern.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform