B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Butzbach wieder auf sicherem Kurs
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Butzbach GmbH

Butzbach wieder auf sicherem Kurs

 Diese Mitarbeiter sind seit über 25 Jahren mit vollem Einsatz für Butzbach tätig. Foto: Butzbach

Nach zwei schwächeren Jahren freut sich die Butzbach GmbH wieder über gute Umsatzzahlen. Die Geschäftsleitung zeigte sich vorsichtig optimistisch für das laufende Jahr. Darüber hinaus erklärte der Geschäftsführende Gesellschafter von Butzbach, Thilo Butzbach, dass das Unternehmen trotz des starken Wettbewerbes nicht verkauft wird.

Im Rahmen der diesjährigen Betriebsversammlung nahmen sowohl Betriebsrat als auch Geschäftsleitung der Butzbach GmbH, mit Sitz in Illertissen, Kellmünz und Unterroth, Stellung zu aktuellen Themen und Herausforderungen. Die Geschäftsleitung zeigte sich vorsichtig optimistisch in Bezug auf die weitere Geschäftsentwicklung des Mittelständlers, der sich auf die Herstellung hochwertiger Industrie- und Hangartore spezialisiert hat.

Umsatzzahlen steigen wieder spürbar

Die Betriebsversammlung diente in erster Linie dazu, das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren zu lassen und auf neue Herausforderungen einzugehen. Nach zwei schwierigen Jahren 2009 und 2010, die mithilfe von Kurzarbeit ohne Ausstellungen bewältigt werden konnten, haben sich die Umsatzzahlen seit Mitte 2010 wieder spürbar erholt. Als Zeichen für den Aufwärtstrend konnte im Sommer 2011 eine allgemeine Lohnerhöhung für alle Beschäftigten durchgeführt werden. Auch das Urlaubs- und Weihnachtsgeld konnte in gewohnter Höhe ausbezahlt werden. Trotz der schwer einzuschätzenden Entwicklung für das laufende Jahr zeigte sich der Geschäftsführende Gesellschafter der Firmengruppe, Thilo Butzbach, vorsichtig optimistisch für 2012. Ein Grund hierfür seien auch die zahlreichen Produkt-Weiterentwicklungen, die in diesem Jahr auf den Markt gebracht werden und das Unternehmen in Zukunft noch wettbewerbsfähiger machen sollen.

Butzbach wird nicht verkauft!

In seiner Ansprache ging Thilo Butzbach unter anderem auch auf die markanten Änderungen in der Tor-Branche ein. Sieben bedeutende Wettbewerber wurden innerhalb von zwei Jahren durch einen großen Konzern aufgekauft. Wohin dies alles führt, ob Preisschlachten oder weitere Marktbereinigungen zu erwarten sind, dazu wagte Thilo Butzbach noch keine Prognose. Nur eines ist für ihn sicher: „Butzbach wird nicht verkauft!“. Das war die zentrale Botschaft, die er seinen Mitarbeitern mit auf den Weg gab. Diese klare Aussage wurde von der Belegschaft mit Applaus honoriert. Die Firma ist sich seiner Stärken und auch seiner Verantwortung als einer der großen Arbeitgeber in der Region bewusst. Mit sehr gut ausgebildeten Mitarbeitern, einem hohen Maß an Kundenorientierung und Qualitätsbewusstsein sowie zahlreichen Produkt-Weiterentwicklungen sehen sich sowohl Geschäftsleitung als auch der Betriebsratsvorsitzende Hubert Ritter bestens gerüstet für die Herausforderungen der kommenden Jahre. Im Rahmen der Betriebsversammlung betonten der Betriebsratsvorsitzende Hubert Ritter und Geschäftsleitung, dass der Grundstein für den Erfolg eines jeden Unternehmens vor allem im Können und der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter liegt. Sie freuten sich daher, wieder zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Treue auszeichnen zu können.