Wahl

Neue Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Memmingen

Andrea Thoma-Böck von der Thoma Metallveredelung GmbH ist die neue Regionalvorsitzende. Neuer IHK Vize-Präsident soll Dr. Albert Schultz werden.

Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Regionalversammlung Memmingen und Unterallgäu wurde Andrea Thoma-Böck zur neuen Regionalvorsitzenden gewählt. Sie folgt damit dem langjährigen Regionalvorsitzenden Gerhard Pfeifer nach.

Ihre neuen Vorstandskollegen

Ihre Vorstandskollegen sind Karin Berger-Haggenmiller (A. Berger Präzisionsdrehteile GmbH & Co. KG), Mechthild Feldmeier (Cornelius Schuhhaus + Orthopädie-Schuhtechnik GmbH & Co. KG), Thomas Henkel (Dachser SE Niederlassung Memmingen), Hermann Jäckle (Jäckle Automobile KG), Thomas Munding (Sparkasse MM-LI-MN), Hermann Oßwald (Reischmann GmbH & Co. KGaA Reischmann Mode & Sport Memmingen), Peter Reisacher (Autohaus Reisacher GmbH) und Dr. Albert W. Schultz (Magnet-Schultz GmbH & Co. KG). Im unternehmerischen Ehrenamt werden sie gemeinsam in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der heimischen Wirtschaft eintreten.

Das hat die neue Vorsitzende vor

In der IHK-Regionalversammlung Memmingen und Unterallgäu, dem regionalen IHK-Unternehmerparlament, will die neue Vorsitzende Andrea Thoma-Böck die Weichen für den weiteren Erfolg der regionalen Wirtschaft stellen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Regionalversammlung werde ich Themen wie berufliche Bildung, Entwicklung der Innenstädte sowie die Schaffung wichtiger Infrastrukturen für die regionale Wirtschaft vorantreiben“, so Andrea Thoma-Böck in einer ersten Stellungnahme. Das umfassende Programm der IHK-Regionalversammlung für die Legislaturperiode bis 2023 werden die neu gewählten Mitglieder Anfang 2019 erarbeiten.

Dr. Albert Schultz vertritt den Landkreis im IHK-Präsidium

Im neuen Präsidium der IHK Schwaben stellt jeder IHK Regionalbezirk einen Vizepräsidenten. Die Regionalversammlung Memmingen und Unterallgäu schlägt vor, Dr. Albert Schultz als Interessensvertreter der regionalen Wirtschaft ins IHK-Präsidium zu wählen. Die konstituierende IHK-Vollversammlung, die über den Vorschlag entscheidet, findet im Januar 2019 statt.

Wahlen in die IHK-Vollversammlung

Die Regionalversammlung Memmingen und Unterallgäu hat zudem für ihre neun Sitze in der IHK-Vollversammlung die Vertreter aus ihren Reihen gewählt. So werden aus der Wahlgruppe Produktion folgende Personen entsendet: Karin Berger-Haggenmiller, Johannes Demmeler (Demmeler Maschinenbau GmbH & Co. KG), Gerhard Pfeifer, Dr. Albert Schultz, Jürgen Steigmüller (Rohde & Schwarz Messgerätebau GmbH) und Andrea Thoma-Böck. Aus der Wahlgruppe Distribution sind es Hermann Oßwald, Peter Reisacher und Maxi Weiß (Maxi Weiss Moderation).

Die Mitglieder der Wahlgruppen Freizeitwirtschaft, Kultur und Gesundheit sowie Finanzwirtschaft wurden bereits in der Wahlmännerversammlung vom 10. Oktober 2018 bestimmt. Thomas Munding sowie Markus Riedmaier (Fa. Quattro!Folio!GmbH) wurden für die Finanzwirtschaft gewählt. Die Wahlmännerversammlung der Wahlgruppe Transport/Logistik und Information/Kommunikation findet Ende November statt.

Hintergrund zu den IHK-Wahlen 2018

Im Juli haben die wahlberechtigten Mitgliedsunternehmen der IHK aus 556 Kandidaten ihre Mitglieder in die elf IHK-Regionalversammlungen (deckungsgleich mit den Landkreisen und kreisfreien Städten) für die Legislaturperiode 2018 – 2023 gewählt. Das Wahlsystem sieht dabei eine Wahl nach Region und Wahlgruppe bzw. Branchen vor. In den konstituierenden Regionalversammlungen werden die Vorsitzenden samt Stellvertreter gewählt.

IHK-Vollversammlung bestimmt den Präsidenten

Zudem bestimmen sie ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung und schlagen der Vollversammlung einen regionalen Vizepräsidenten vor. Die neue Vollversammlung als oberstes Organ der IHK tagt zum ersten Mal am 22. Januar 2019. Ihre Mitglieder bestimmen den Präsidenten der IHK Schwaben, seine drei stellvertretenden Präsidenten sowie die elf Vizepräsidenten aus den Regionen. Die Vollversammlung setzt die Richtlinien der IHK-Arbeit fest und entscheidet über Fragen grundsätzlicher Bedeutung, beispielsweise über die Höhe der IHK-Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben