Kutter Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Mitarbeiter von Kutter Bauunternehmung holt Gold bei Deutschen Meisterschaften

Medin Murati erhält Gold bei den Deutschen Meisterschaften in bauhandwerklichen Berufen. Foto: KUTTER Marketing|Claudia Flemming
Medin Murati mit den Ausbildern Rainer Haug und Hansjürgen Aumann. Foto: KUTTER Marketing|Claudia Flemming

Insgesamt 60 Teilnehmer kämpften bei den Deutschen Meisterschaften in bauhandwerklichen Berufen um eine Medaille. In Mölln in Schleswig Holstein setzte sich dabei der 19-jährige Beton-und Stahlbetonbauer Medin Murati der Kutter Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Memmingen im Unterallgäu durch. Veranstalter der Meisterschaften war der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Medin Murati hofft nach dem Erfolg der Deutschen Meisterschaften nun auf eine Teilnahme im Bundeskader. „Medin hat das Zeug zum Weltmeister“, lobte Ausbildungsleiter Hansjürgen Aumann, der Medin Murati zu den Meisterschaften begleitete. „Wir hoffen auf die Berufung ins Nationalteam.“ Dann könnte der Deutsche Meister aus Memmingen auch bei den World Skills in Abu Dhabi im Oktober 2017 teilnehmen.

Murati holt Titel nach sechs Stunden Prüfungsarbeit

Beim 65. Wettbewerb dieser Art traten in der Gruppe der Beton- und Stahlbauer sieben Teilnehmer gegeneinander an. Sieben Stunden hatten die Prüflinge Zeit, die in der Prüfungsaufgabe geforderte Schalung zu erstellen. Medin Murati setzte sich dabei bereits vor Ende der offiziellen Prüfungszeit als Favorit durch. Nach knapp sechs Stunden beendete er seine fast fehlerfreie Arbeit, die ihm zur Goldmedaille verhalf.

Diese Aufgabe brachte Murati den Sieg

Bei der Prüfungsaufgabe handelt es sich um eine Elementschalung ohne Bewehrung. Diese musste betonfertig eingeschalt werden. Einsprünge, Absprünge sowie Ausrundungen konnten mit Zuschnittbrettern und Schaltafeln erstellt werden. Die Stirnabrundung sollte dabei in gleiche Fugenabschnitte eingeteilt werden. Eine Seite der Stirnschalung musste allerdings offen bleiben, damit das eigentliche Schalungsprinzip erkennbar war.

Weitere Gewinner aus Bayerisch-Schwaben

Neben Beton- und Stahlbauern kämpften bei den Deutschen Meisterschaften auch Maurer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Straßenbauer, Stuckateure, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer sowie Zimmerer um einen Titel. Beim Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn fand der Wettbewerb der Brunnenbauer statt. Dabei erreichte Lucas Tafelmeier aus Zusamershausen im Landkreis Augsburg den ersten Platz. Eine Bronze-Medaille erhielt Dominik Netz aus Ottobeuren im Landkreis Unterallgäu bei der Deutschen Meisterschaft der Maurer.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kutter Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Mitarbeiter von Kutter Bauunternehmung holt Gold bei Deutschen Meisterschaften

Medin Murati erhält Gold bei den Deutschen Meisterschaften in bauhandwerklichen Berufen. Foto: KUTTER Marketing|Claudia Flemming
Medin Murati mit den Ausbildern Rainer Haug und Hansjürgen Aumann. Foto: KUTTER Marketing|Claudia Flemming

Insgesamt 60 Teilnehmer kämpften bei den Deutschen Meisterschaften in bauhandwerklichen Berufen um eine Medaille. In Mölln in Schleswig Holstein setzte sich dabei der 19-jährige Beton-und Stahlbetonbauer Medin Murati der Kutter Bauunternehmung GmbH & Co. KG aus Memmingen im Unterallgäu durch. Veranstalter der Meisterschaften war der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Medin Murati hofft nach dem Erfolg der Deutschen Meisterschaften nun auf eine Teilnahme im Bundeskader. „Medin hat das Zeug zum Weltmeister“, lobte Ausbildungsleiter Hansjürgen Aumann, der Medin Murati zu den Meisterschaften begleitete. „Wir hoffen auf die Berufung ins Nationalteam.“ Dann könnte der Deutsche Meister aus Memmingen auch bei den World Skills in Abu Dhabi im Oktober 2017 teilnehmen.

Murati holt Titel nach sechs Stunden Prüfungsarbeit

Beim 65. Wettbewerb dieser Art traten in der Gruppe der Beton- und Stahlbauer sieben Teilnehmer gegeneinander an. Sieben Stunden hatten die Prüflinge Zeit, die in der Prüfungsaufgabe geforderte Schalung zu erstellen. Medin Murati setzte sich dabei bereits vor Ende der offiziellen Prüfungszeit als Favorit durch. Nach knapp sechs Stunden beendete er seine fast fehlerfreie Arbeit, die ihm zur Goldmedaille verhalf.

Diese Aufgabe brachte Murati den Sieg

Bei der Prüfungsaufgabe handelt es sich um eine Elementschalung ohne Bewehrung. Diese musste betonfertig eingeschalt werden. Einsprünge, Absprünge sowie Ausrundungen konnten mit Zuschnittbrettern und Schaltafeln erstellt werden. Die Stirnabrundung sollte dabei in gleiche Fugenabschnitte eingeteilt werden. Eine Seite der Stirnschalung musste allerdings offen bleiben, damit das eigentliche Schalungsprinzip erkennbar war.

Weitere Gewinner aus Bayerisch-Schwaben

Neben Beton- und Stahlbauern kämpften bei den Deutschen Meisterschaften auch Maurer, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Straßenbauer, Stuckateure, Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer sowie Zimmerer um einen Titel. Beim Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn fand der Wettbewerb der Brunnenbauer statt. Dabei erreichte Lucas Tafelmeier aus Zusamershausen im Landkreis Augsburg den ersten Platz. Eine Bronze-Medaille erhielt Dominik Netz aus Ottobeuren im Landkreis Unterallgäu bei der Deutschen Meisterschaft der Maurer.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben