Ehrung

Klinikum Memmingen gratuliert zum 40-jährigen Dienstjubiläum

Sie sind Tag und Nacht zur Stelle. Und das seit vierzig Jahren. Deswegen gratulierte der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder den Jubilaren des Klinikums in Memmingen. Das sind die Gesichter hinter den Geehrten.

Viele Dienste sind notwendig, um die Patienten des Klinikums Memmingen zu versorgen und sie in ihrer Genesung zu unterstützen. Ärzte sowie Krankenpfleger leisten dazu einen wichtigen Beitrag, genauso wie die Belegschaft der Klinikumsküche oder die Mitarbeitenden in der Wäscherei und im Bettenmanagement. Auch für diese Mitarbeiter, die ungesehen im Hintergrund agieren lobte der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder: „Sie tragen sehr viel Verantwortung und sind Tag und Nacht zur Stelle. Dafür möchte ich Ihnen einen herzlichen Dank und großen Respekt aussprechen“. Diese Würdigung sprach der Oberbürgermeister anlässlich einer Feierstunde zum 25- und 40-jährigen Dienstjubiläum der Mitarbeiter des Klinikums im Memminger Rathaus aus.

Ehrung von verschiedenen Berufssparten 

Seit 40 Jahren arbeitet beispielsweise Dolores Caso als Krankenschwester im OP am Klinikum Memmingen. Zudem hat sie die pflegerische Leitung der Fachweiterbildung OP inne. Ludwig Graf ist hingegen seit vier Jahrzehnten Krankenpfleger am Klinikum. Die meiste Zeit davon verbrachte er dabei in der Endoskopie, deren stellvertretende Leitung er auch mehrere Jahre innehatte. Seit 1979, also ebenfalls vierzig Jahre, ist Marica Kerkez in der Wäscherei des Klinikums tätig.

Anerkennung für Personalrat Kunrad

Auch Roger Kunrad feierte sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Seit 1993 war er Stationsleiter der Station 1C. 2016 wurde er erster stellvertretender Personalrat und 2017 Vorsitzender des Personalrats des Klinikums Memmingen. Krankenschwester Marina Linse ist ebenfalls seit 1979 für das Klinikum Memmingen tätig, die meiste Zeit davon auf der Station 2B. Karin Rock ist ebenfalls seit vier Jahrzehnten als Krankenschwester am Klinikum tätig. Sie arbeitet auf der Internistischen Intensivstation. Zusätzlich kümmert sie sich auch um das Bettenmanagement. Bertold Schatz kann hingegen bei seinem 40-jährigen Dienstjubiläum auf fast vier Jahrzehnte als Koch in der Küche des Memminger Klinikums zurückblicken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ehrung

Klinikum Memmingen gratuliert zum 40-jährigen Dienstjubiläum

Sie sind Tag und Nacht zur Stelle. Und das seit vierzig Jahren. Deswegen gratulierte der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder den Jubilaren des Klinikums in Memmingen. Das sind die Gesichter hinter den Geehrten.

Viele Dienste sind notwendig, um die Patienten des Klinikums Memmingen zu versorgen und sie in ihrer Genesung zu unterstützen. Ärzte sowie Krankenpfleger leisten dazu einen wichtigen Beitrag, genauso wie die Belegschaft der Klinikumsküche oder die Mitarbeitenden in der Wäscherei und im Bettenmanagement. Auch für diese Mitarbeiter, die ungesehen im Hintergrund agieren lobte der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder: „Sie tragen sehr viel Verantwortung und sind Tag und Nacht zur Stelle. Dafür möchte ich Ihnen einen herzlichen Dank und großen Respekt aussprechen“. Diese Würdigung sprach der Oberbürgermeister anlässlich einer Feierstunde zum 25- und 40-jährigen Dienstjubiläum der Mitarbeiter des Klinikums im Memminger Rathaus aus.

Ehrung von verschiedenen Berufssparten 

Seit 40 Jahren arbeitet beispielsweise Dolores Caso als Krankenschwester im OP am Klinikum Memmingen. Zudem hat sie die pflegerische Leitung der Fachweiterbildung OP inne. Ludwig Graf ist hingegen seit vier Jahrzehnten Krankenpfleger am Klinikum. Die meiste Zeit davon verbrachte er dabei in der Endoskopie, deren stellvertretende Leitung er auch mehrere Jahre innehatte. Seit 1979, also ebenfalls vierzig Jahre, ist Marica Kerkez in der Wäscherei des Klinikums tätig.

Anerkennung für Personalrat Kunrad

Auch Roger Kunrad feierte sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Seit 1993 war er Stationsleiter der Station 1C. 2016 wurde er erster stellvertretender Personalrat und 2017 Vorsitzender des Personalrats des Klinikums Memmingen. Krankenschwester Marina Linse ist ebenfalls seit 1979 für das Klinikum Memmingen tätig, die meiste Zeit davon auf der Station 2B. Karin Rock ist ebenfalls seit vier Jahrzehnten als Krankenschwester am Klinikum tätig. Sie arbeitet auf der Internistischen Intensivstation. Zusätzlich kümmert sie sich auch um das Bettenmanagement. Bertold Schatz kann hingegen bei seinem 40-jährigen Dienstjubiläum auf fast vier Jahrzehnte als Koch in der Küche des Memminger Klinikums zurückblicken.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben