Auszeichnung

Goldhofer gehört erneut zu den „Weltmarktführern“

450 Unternehmen haben es geschafft, in ihrer Branche die Nummer eins zu werden und sind damit „Weltmarktführer“. Unter ihnen die Goldhofer AG aus Memmingen

Wissenschaftler der Universität St. Gallen und der Akademie Deutscher Weltmarktführer (Schwäbisch-Hall) haben die Goldhofer AG ein weiteres Mal im Bereich Schwerlast- und Spezialtransport-Fahrzeuge zur Nummer 1 gekürt.Das auf sechs Kontinenten vertretene Unternehmen mit Stammsitz in Memmingen erhält das dritte Mal in Folge die begehrte Auszeichnung „Weltmarktführer Champion“.  

Weltmarktführer durch engagierte Mitarbeiter

„Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung, zeigt sie doch, dass das Know-how, die Erfahrung und vor allem das begeisterte Engagement unserer Mitarbeiter zu einer quasi weltumspannenden Kundenzufriedenheit geführt hat. Und das ist schließlich der Schlüssel zu Marktführerschaft. Mein Dank und der meiner Kollegen gilt daher allen Goldhofer-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern auf der ganzen Welt“, so Lothar Holder, Sprecher des Vorstands der Goldhofer AG.

Auf allen Kontinenten vertreten

Auch dieses Jahr erfüllte die Goldhofer AG die maßgeblichen Kriterien im Bereich Schwerlast- und Spezialtransport-Fahrzeuge. So erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017/18 die 751 Goldhofer-Mitarbeiter einen Jahresumsatz von über 213 Millionen Euro. 83 Prozent davon wurden im Ausland erzielt, schließlich ist das 1705 gegründete Unternehmen mit seinen Produkten auf allen sechs Erdkontinenten vertreten.

Seinen Wurzeln sei der Weltmarktführer-Champion 2020 dabei immer treu geblieben: Als eine der ältesten deutschen Firmen im Weltmarktführerindex befindet sich die Goldhofer AG mit einem Eigentümeranteil von 100 Prozent im Besitz der in Memmingen ansässigen Alois Goldhofer Stiftung.

Weltmarktführer-Index Deutschland

Die jährlich aktualisierte Liste der Weltmarktführer aus Deutschland basiert auf einem objektiven und transparenten Auswahlprozess. Er listet nach Auswertung der aus öffentlich zugänglichen Quellen erhobenen Daten anhand strenger Kriterien deutsche Unternehmen auf, die in ihrem Marktsegment eine globale Spitzenstellung einnehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Auszeichnung

Goldhofer gehört erneut zu den „Weltmarktführern“

450 Unternehmen haben es geschafft, in ihrer Branche die Nummer eins zu werden und sind damit „Weltmarktführer“. Unter ihnen die Goldhofer AG aus Memmingen

Wissenschaftler der Universität St. Gallen und der Akademie Deutscher Weltmarktführer (Schwäbisch-Hall) haben die Goldhofer AG ein weiteres Mal im Bereich Schwerlast- und Spezialtransport-Fahrzeuge zur Nummer 1 gekürt.Das auf sechs Kontinenten vertretene Unternehmen mit Stammsitz in Memmingen erhält das dritte Mal in Folge die begehrte Auszeichnung „Weltmarktführer Champion“.  

Weltmarktführer durch engagierte Mitarbeiter

„Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung, zeigt sie doch, dass das Know-how, die Erfahrung und vor allem das begeisterte Engagement unserer Mitarbeiter zu einer quasi weltumspannenden Kundenzufriedenheit geführt hat. Und das ist schließlich der Schlüssel zu Marktführerschaft. Mein Dank und der meiner Kollegen gilt daher allen Goldhofer-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern auf der ganzen Welt“, so Lothar Holder, Sprecher des Vorstands der Goldhofer AG.

Auf allen Kontinenten vertreten

Auch dieses Jahr erfüllte die Goldhofer AG die maßgeblichen Kriterien im Bereich Schwerlast- und Spezialtransport-Fahrzeuge. So erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2017/18 die 751 Goldhofer-Mitarbeiter einen Jahresumsatz von über 213 Millionen Euro. 83 Prozent davon wurden im Ausland erzielt, schließlich ist das 1705 gegründete Unternehmen mit seinen Produkten auf allen sechs Erdkontinenten vertreten.

Seinen Wurzeln sei der Weltmarktführer-Champion 2020 dabei immer treu geblieben: Als eine der ältesten deutschen Firmen im Weltmarktführerindex befindet sich die Goldhofer AG mit einem Eigentümeranteil von 100 Prozent im Besitz der in Memmingen ansässigen Alois Goldhofer Stiftung.

Weltmarktführer-Index Deutschland

Die jährlich aktualisierte Liste der Weltmarktführer aus Deutschland basiert auf einem objektiven und transparenten Auswahlprozess. Er listet nach Auswertung der aus öffentlich zugänglichen Quellen erhobenen Daten anhand strenger Kriterien deutsche Unternehmen auf, die in ihrem Marktsegment eine globale Spitzenstellung einnehmen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben