B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Tiefgarage der Sparkasse in Lindau soll im Januar öffnen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Drei Millionenen Euro Sanierung fast abgeschlossen

Tiefgarage der Sparkasse in Lindau soll im Januar öffnen

 Thomas Munding, Vorstands-Vorsitzender Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, Landrat Elmar Stegmann. Foto: Landratsamt Lindau

Gemeinsam mit dem Landratsamt Lindau betreibt die Stadtsparkasse vor Ort eine Tiefgarage. Nach einem Jahr Umbauzeit wird das rund drei Millionen Euro Investment zum Jahresbeginn fertiggestellt.

Insgesamt zwei Jahre dauerte die Sanierung der Tiefgarage der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim und des Landratsamtes Lindau in der Bregenzer Straße. Nach einem Jahr Planung und Ausschreibung, begannen die tatsächlichen Bauarbeiten Ende Januar 2016. Knapp ein Jahr später, ab 2. Januar, öffnet die Tiefgarage wieder für Mitarbeiter beider Häuser sowie den Kunden der Sparkasse.

1,35 Millionen Euro vom Landkreis

Die Tiefgarage umfasst eine Gesamtfläche von etwa 4.360 Quadratmetern inklusive der beiden Rampen bei zwei Parkebenen. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich wie geplant auf 2,85 Millionen Euro. Der Landkreis beteiligte sich mit einer Summe von 1,35 Millionen Euro an den Kosten. Notwendig war die Sanierung, da die etwa 30 Jahre alte Tiefgarage große Korrosionsschäden aufwies. Ursprünglich waren Teile der Tiefgarage für den nuklearen Katastrophenfall als Schutzraum für die Bevölkerung gedacht.

Landrat Stegmann: „Die Baumaßnahme war sehr erfolgreich“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Sämtliche Bauteile, die im Kontakt mit tausalzhaltigem Wasser standen, besaßen keinen Schutz“, erklärt der leitende Ingenieur Frank Muhsau. Außerdem erwies sich der Rückbau der Einbauten für den Katastrophenschutz als sehr aufwändig. Landrat Elmar Stegmann sowie Thomas Munding, Vorsitzender des Vorstands der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, dankten den Handwerkern nun für die gute Zusammenarbeit. Stegmann erklärte: „Die Baumaßnahme war sehr erfolgreich und das Miteinander trotz der Herausforderungen immer konstruktiv und partnerschaftlich.“ Munding und Stegmann weihten die Tiefgarage kürzlich gemeinsam ein.

Offene und helle Gestaltung für die neue Tiefgarage

Insgesamt wurden bei Sanierung der Tiefgarage etwa 4.000 Quadratmeter Estrich und 115 Kubikmeter Beton abgetragen. Weitere 400 Kubikmeter Beton und knapp 11.000 Quadratmeter wurden an verschiedenen Beschichtungen wieder aufgetragen. Die gesamte Tiefgarage ist offen und hell gestaltet, inklusive einer neuen Beleuchtung. „Alles in allem ein rundum gelungenes Projekt“, freut sich Landrat Elmar Stegmann abschließend.

Artikel zum gleichen Thema