B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Technik und Innovation bei Liebherr-Aerospace
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH

Technik und Innovation bei Liebherr-Aerospace

Das Liebherr-Aerospace Werk in Friedrichshafen. Foto: Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH

Die „Lange Nacht der Technik & Innovation“ bietet der Öffentlichkeit erstmals die Gelegenheit, Einblicke in das Werk Friedrichshafen der Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH zu bekommen.

von Marina Huber, Online-Redaktion

Am 8. Mai 2015 öffnet Liebherr-Aerospace zum ersten Mal die Tore des Werkes in Friedrichshafen. Zwischen 17 und 23 Uhr kann ein vielfältiges Rahmenprogramm rund um das Werk besucht werden. Liebherr-Aerospace ist einer der führenden Hersteller von Flugzeugausrüstungen. An den Standorten Lindenberg und Friedrichshafen beschäftigt das Unternehmen insgesamt mehr als 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm bei Liebherr-Aerospace

Die „Lange Nacht der Technik & Innovation“ informiert die Besucher über alle Tätigkeitsbereiche von Liebherr-Aerospace am Standort Friedrichshafen. Erreichbar ist das Werk über die Haltestelle „Adelheidstraße“. Werksrundgänge ermöglichen einen umfassenden Einblick in die präzise Fertigung von Getriebekomponenten für verschiedene Hubschrauber- und Flugzeug-Programme. Dazu sind auch Mitmachangebote geplant, wie beispielsweise der „Heiße Draht“ oder die „Mini-Dragster-Rennbahn“. Mit einem „Rundflug“ in einem Flugsimulator oder am Steuer eines Kransimulators kann Technologie aus dem Hause Liebherr hautnah erlebt werden.

Informationen über Karriere bei  Liebherr-Aerospace

Die „Lange Nacht der Technik & Innovation“ informiert auch über Einstiegs- und Karrierechancen bei Liebherr-Aerospace. Auszubildende, DHBW-Studenten und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dabei Rede und Antwort über die vielfältigen Beschäftigungsmöglichkeiten. Diverse Ausbildungsplätze machen Liebherr-Aerospace zum größten Ausbildungsbetrieb im Landkreis Lindau. Derzeit sind rund 116 Auszubildende und DHBW-Studenten in einem Ausbildungsprogramm des Unternehmens, beispielsweise im Bereich der Industriemechanik. Für Studierende bieten sich Praktika oder die Bearbeitung einer Abschlussarbeit an, um Einblicke in das Unternehmen zu gewinnen. Zudem gibt es für Hochschulabsolventen verschiedene Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Ein breites Arbeitsspektrum und internationale Projektarbeit garantieren einen spannenden Start in die Berufswelt.
Aber natürlich auch für erfahrene Fachkräfte und Spezialisten gibt es bei Liebherr-Aerospace herausfordernde Möglichkeiten, ihre Kenntnisse in einem neuen Aufgabengebiet einzubringen.

Über die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH

An den beiden Standorten Lindenberg und Friedrichshafen werden Fahrwerke, Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme sowie Getriebe für Hubschrauber und Flugzeuge hergestellt. In Friedrichshafen befindet sich das Getriebe-Kompetenzzentrum von Liebherr-Aerospace. Auf 6.000 Quadratmetern Produktionsfläche werden Betätigungszylinder, Zahnräder für Getriebe für diverse Hubschrauber- und andere Flugzeug-Programme hergestellt. Das Entwicklungs- und Fertigungsprogramm in Lindenberg beinhaltet Fahrwerke und Flugsteuerungs- sowie Betätigungssysteme. Diese kommen in Großraumflugzeugen, Business Jets und Hubschraubern zum Einsatz. Der Standort soll bis zum Jahr 2020 sogar noch groß erweitert werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema