B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stadtwerk am See: Warnung vor Preisfalle der Billiganbieter
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

Stadtwerk am See: Warnung vor Preisfalle der Billiganbieter

Preisvergleich Foto: Torben Wengert / pixelio.de
Preisvergleich Foto: Torben Wengert / pixelio.de

Die Zeitschrift „test“ warnt vor Tricksereien. Nicht ausgezahlte Boni, lange Vertragslaufzeiten, Paketpreise, kurze Preisgarantien, Vorkasse – die Liste der oft unfairen Methoden ist lang. Das Stadtwerk am See unterstreicht die Erfahrungen von Stiftung Warentest.

Im aktuellen Magazin „test“ hatten die Prüfer unter der Überschrift „Angelockt und Abgezockt“ von unfairen Bedingungen der Billigstromanbieter berichtet. „Auch bei uns häufen sich inzwischen die Beschwerden über Billigfirmen und ihre Methoden“, bestätigt Stadtwerk am See-Geschäftsführer Klaus Eder. „Wir unterstützen und beraten immer wieder frustrierte Kunden – aber oft sind auch uns die Hände gebunden.“ Billigstromanbieter, so die Zeitschrift „test“, locken etwa mit niedrigen Preisen – um diese dann im zweiten Jahr weitgehend unbemerkt drastisch zu erhöhen. „Die Information zur Preiserhöhung war in einem seitenlangen Manuskript versteckt – nach einer Gewinnspieleinladung und Blabla zur Energiewende“, so der Testbericht.

Stadtwerk am See hilft abgezockten Kunden

Hohe Bonusversprechungen werden oft nicht eingehalten, etwa weil die Firma vorzeitig kündigt. Paketpreise kommen Kunden teuer zu stehen, wenn sie mehr oder weniger als die eingekaufte Strommenge verbrauchen. „Wir warnen bereits seit Längerem vor diesen Methoden und Firmen“, so Eder. Nur wenn es ganz schlimm kommt, kann und muss das Stadtwerk einspringen. „Bei einer Pleite des Anbieters übernehmen wir die Kunden sofort wieder zu uns, das ist gesetzlich geregelt“, so Eder. Das ist in den letzten Jahren einige Male vorgekommen. Für die Kunden sei das meist ein böses Erwachen, denn bei einem Vorkassetarif sei dann das Geld weg – und der versprochene Bonus sowieso.

Stadtwerk am See bietet Sicherheit

Das Stadtwerk am See lasse in solchen Situationen natürlich niemanden im Regen stehen. „Aber Dumpingpreise können und wollen wir nicht anbieten“, erklärt Eder. „Das können im Übrigen auch die so genannten Billiganbieter nicht.“ Denn die Spielräume bei der Preisgestaltung, das bestätigt auch die Stiftung Warentest, seien eng. Die Billiganbieter arbeiten hier eben viel mit leeren Versprechungen und Tricks, so Eder. Das könne und wolle das Stadtwerk seinen Kunden nicht zumuten: „Guter Service und zuverlässige Energie – darauf haben unsere Kunden einen Anspruch.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema