B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
MULTIVAC und Krehalon: Kooperation für Qualität
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG

MULTIVAC und Krehalon: Kooperation für Qualität

MULTIVAC und Krehalon arbeiten nun enger zusammen. Foto: MULTIVAC

FormShrink-Verpackungen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Lebensmittel wie Wurst und Käse werden so verpackt. MULTIVAC und Krehalon fundieren jetzt ihre Zusammenarbeit auf dem Weltmarkt.

MULTIVAC und Krehalon arbeiten im Vertrieb von FormShrink-Verpackungslösungen jetzt noch enger zusammen. FormShrin-Verpackungen stellen eine kostengünstige und automatisierte Alternative zum Verpacken in Schrumpfbeuteln dar. Typische Anwendungsprodukte sind Wurst, Käse, gegarte oder getrocknete Fleischzubereitungen, Hähnchen, Frischfleisch und viele andere standardisierte Produkte.

Geballtes Fachwissen garantiert Qualität

FormShrink-Folien von Krehalon sind schrumpffähige Tiefziehfolien, die speziell für den Schrumpfbeutelmarkt konzipiert wurden. MULTIVAC hat ein Komplettprogramm an Tiefziehverpackungsmaschinen entwickelt. Diese sind besonders gut für das Verpacken von großvolumigen, einheitlich geformten Produkten geeignet. Während MULTIVAC seine hochmoderne Tiefziehverpackungstechnologie einbringt, stellt Krehalon sein einzigartiges Know-how für die Herstellung von Schrumpffolien zur Verfügung.

Kurzportrait  Krehalon

Krehalon ist ein Tochterunternehmen der Kureha Corporation. Der Konzern hat mehr als 40 Tochtergesellschaften und über 4.000 Beschäftigte. Spezialisiert hat sich Krehalon auf die Bereiche moderne Kunststoffmaterialien, agrochemische Stoffe, Arzneimittel und Spezialkunststoffe. Krehalon ist stolz auf sein technisches Know-how bei der Herstellung eigener Spezialkunststoffe und investiert stark in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen verfügt über mit neuester Technologie ausgestattete Fertigungsanlagen, mit denen die Folien ihre einzigartigen Eigenschaften erhalten. Mit seiner modernen 10-farbigen Drucktechnologie und einer volldigitalen Druckvorbereitung stellt Krehalon zudem anspruchsvollste Druckprodukte her.

Enge Zusammenarbeit im Weltmarkt

Die Kooperation zwischen MULTIVAC und Krehalon begann bereits im Jahr 2004. Seitdem haben die Partner einen zukunftsfähigen Vertrieb für Maschinen und Verpackungsfolien aufgebaut. Damit haben sie sich eine Führungsposition auf dem Markt für Tiefziehverpackungslösungen mit schrumpffähigen Folien erarbeitet. MULTIVAC und Krehalon freuen sich, ihre Vereinbarung über den Vertrieb von FormShrink-Tiefziehfolien bekannt zu geben. In der Vereinbarung wird MULTIVAC zum alleinigen autorisierten Vertriebspartner von FormShrink-Folien von Krehalon Industrie ernannt. Die Vertriebsvereinbarung umfasst viele Märkte in Europa, dem Nahen Osten, Amerika, Afrika und Asien. MULTIVAC wird übrigens gleich mit mehreren Ständen auf der interpack2014 vertreten sein.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform