B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
IHK kürt schwäbische Top-Ausbilder – Lindau ist dabei IHK Schwaben
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
IHK Schwaben

IHK kürt schwäbische Top-Ausbilder – Lindau ist dabei IHK Schwaben

 Die IHK Schwaben zeichnete die Top-Ausbildungsbetriebe der schwäbischen Freizeitwirtschaft aus, Foto: Fotolia

Die IHK Schwaben hat die „Top-Ausbildungsbetriebe“ der schwäbischen Freizeitwirtschaft ausgezeichnet – unter den 39 Unternehmen, die die Jury überzeugten, stammen fünf aus dem Landkreis Lindau.

Insgesamt 39 Betriebe der schwäbischen Freizeit-Branche sind „Top-Ausbildungsbetriebe“, darunter auch fünf Unternehmen aus Lindau. Ein Jury-Gremium der IHK Schwaben zeichnete die Unternehmen im Rahmen der „Qualitätsoffensive Freizeitwirtschaft“ aus. Die Initiative ist Bestandteil eines Programms zur Verbesserung der Ausbildungsqualität in der Freizeitwirtschaft, das die IHK Schwaben zusammen mit Betrieben aus der Branche initiiert hat.

IHK-Auszeichnung schafft Orientierungshilfe bei der Betriebswahl

„Gerade in der Freizeitwirtschaft, in der man zeitlich sehr flexibel arbeiten muss und den Gästen mit Freundlichkeit und Herzlichkeit begegnen soll, ist es wichtig, durch verlässliche Rahmenbedingungen und ein attraktives Arbeitsumfeld die Auszubildenden zu unterstützen und zu motovieren“, zeigt sich die Vorsitzende des IHK-Ausschusses für Freizeitwirtschaft, Dr. Petra Löwenthal, überzeugt. Daher ist es das Ziel der Auszeichnung zum „Top-Ausbildungsbetrieb der bayerisch-schwäbischen Freizeitwirtschaft 2013“, Jugendlichen eine Orientierungshilfe bei der Wahl des passenden Ausbildungsbetriebs zu geben.

Umfassende Qualitätsabfrage sichert hohe Standards bei „Top-Ausbildungsbetrieben“

Für die Auszeichnung bearbeiteten die teilnehmenden Betriebe einen Fragenkatalog mit mehr als 60 Kriterien, der wichtige Ausbildungsinhalte, Verfahren und Abläufe in der betrieblichen Ausbildung sowie die Qualifizierung der Ausbilder abfragt. Zusätzlich zu den Fragen zu der Ausbildung im Betrieb flossen auch die Abschlüsse der Azubis in den vergangenen Jahren sowie Erfahrungen der IHK und der Berufsschulen zur Bewertung der Ausbildungsbetriebe mit ein. So soll sichergestellt werden, dass künftige Azubis in den „Top-Ausbildungsbetrieben“ gute Rahmenbedingungen und ein positives Umfeld für ihre Ausbildung und ihren Karriere-Start vorfinden.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Fünf „Top-Ausbildungsbetriebe“ in der Lindauer Freizeit-Branche

Die Auszeichnung der „Top-Ausbildungsbetriebe“ fand im Rahmen einer Jury-Sitzung mit Vertretern der IHK Schwaben, der Berufsschulen des Kammerbezirks, Unternehmen der Branche und der Hochschule Kempten statt. Die 39 ausgezeichneten „Top“-Betriebe erhielten bei der offiziellen Feier ihre Urkunde mit dem Prädikat „Top-Ausbildungsbetrieb“, darunter auch fünf Betriebe aus dem Landkreis Lindau: Hotel Bayerischer Hof (Lindau), Hotel Lindauer Hof (Lindau), Hotel Lindenberger Hof (Lindenberg), Hotel Waldsee (Lindenberg) und als einziges Nicht-Hotel das Reisebüro Flugbörse (Lindau).

Artikel zum gleichen Thema