B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Glasfaser-Ausbau: Stadtwerke Konstanz erhalten Preis
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadtwerke Konstanz GmbH

Glasfaser-Ausbau: Stadtwerke Konstanz erhalten Preis

Dorothee Bär überreichte Roland Stader von den Stadtwerken Konstanz den Jury-Award. Foto: Henning Hattendorf
Dorothee Bär überreichte Roland Stader von den Stadtwerken Konstanz den Jury-Award. Foto: Henning Hattendorf

Besondere Auszeichnung für die Stadtwerke Konstanz: Sie erhielten den Jury-Award für „besonders innovative Ausbauprojekte“ im Bereich Glasfaser vom Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO). Die Stadtwerke betreiben seit 2007 ein mehr als 26 Kilometer langes Glasfaser-Seekabel quer durch den Bodensee. Damit ist in der Bodenseeregion der Zugang zu internationalen Datenautobahnen gesichert. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Der Bundesverband Breitbandkommunikation zeichnete die Stadtwerke Konstanz mit dem Jury-Award für „besonders innovative Ausbauprojekte“ im Bereich Glasfaser aus. Im Jahr 2007 verlegten die Stadtwerke ein mehr als 26 Kilometer langes Glasfaser-Seekabel quer durch den Bodensee. Die Deutsche Telekom nutzt das Kabel, das von Konstanz nach Friedrichshafen verläuft, im Rahmen eines Open-Access-Modells. „Diese Auszeichnung durch den BREKO zeigt, dass unsere Entscheidung in die Glasfaser-Technik zu investieren, richtig und wichtig war“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Kuno Werner. „Das Seekabel sichert der Bodenseeregion leistungsfähige Zugänge an internationale Datenautobahnen. Für einen Industriestandort sind diese Verbindungen unerlässlich.“ 

Glasfaser-Ausbau macht Fortschritte

Für das Unternehmen war das Seekabel im Jahr 2007 der Startschuss zu weiteren Projekten im Telekommunikations-Bereich. Mittlerweile sind die Stadtwerke Konstanz als vollwertiger Telekommunikationsanbieter auf dem Markt etabliert. Zum Produktportfolio zählen neben Internet, Telefonie und Fernsehen auch Rechenzentrums-Dienstleistungen für Gewerbe- und Privatkunden. Der Servicegedanke spielt dabei eine große Rolle. Die Berater sitzen vor Ort in Konstanz. Der Glasfaser-Ausbau in Konstanz wird weiter vorangetrieben. Das Industriegebiet und das Neubaugebiet Schmidtenbühl sind bereits komplett erschlossen. Die Stadtwerke Konstanz kooperieren auch grenzübergreifend mit der Energie Kanton Schaffhausen und dem schweizerischen Netzbetreiber Litecom AG. Gemeinsam konnten sie 2013 die Gemeinde Öhningen mit dem Ortsteil Schienen mit VDSL2-Technologie flächendeckend versorgen.

Jury-Award motiviert für neue Projekte

Michael Müller, Geschäftsbereichsleiter Energienetze, freut sich über den Preis: „Beim BREKO handelt es sich um einen anerkannten Verband, der unsere Anstrengungen würdigt und unsere Interessen kompetent vertritt. Für uns ist dieser Jury-Award Ansporn für weitere Projekte.“ Roland Stader, Bereichsleiter Telekommunikation, war maßgeblich an der Planung und Umsetzung beteiligt: „Das Seekabel zu verlegen war eine zukunftsweisende Entscheidung. Wir haben daraufhin viel Zeit und Mühe in den konsequenten Aufbau der Telekommunikationssparte gesteckt, um die Stadt Konstanz und den Landkreis auch in Zukunft attraktiv halten zu können.“

BREKO feiert 15-jähriges Jubiläum

Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. repräsentiert den Großteil der Festnetzwettbewerber der Telekom Deutschland. Er wurde 1999 gegründet. Die mehr als 190 BREKO-Unternehmen versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete mit hochleistungsfähigen Glasfaseranschlüssen. Der BREKO verlieh den ersten BREKO-Award auf seiner diesjährigen 15-Jahr-Feier. Dorothee Bär, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, überreichte die Auszeichnung. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema