B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäuer Käsestraße: 220 Kilometer Käseproduktion
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Westallgäu - Bayerischer Bodensee Fördergesellschaft mbH

Allgäuer Käsestraße: 220 Kilometer Käseproduktion

 Allgäuer Käsestraße lädt vom 17. bis 31. Mai ins Allgäu ein. Foto: Westallgäu - Bayerischer Bodensee Fördergesellschaft mbH

Zwei Wochen Heumilchkäse – vom 17. bis zum 31. Mai 2015 geht es auf der Allgäuer Käsestraße hoch her. Die rund 220 Kilometer lange Strecke lädt mit kulinarischen Schmankerln und buntem Rahmenprogramm zu sich ins Allgäu ein. In den beiden Aktionswochen gewähren die Partnerbetriebe einen Einblick hinter die Kulissen der Heumilchproduktion. Interessierte Besucher haben so die Chance, einen einmaligen Blick in die Produktionskette des Käses zu erhaschen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Alles Käse, oder was? Zwei Wochen lang dreht sich auf der Allgäuer Käsestraße alles um die Kunst des Käsemachens. Vom 17. bis zum 31. Mai 2015 haben Fans und Interessierte die Chance, einen Blick hinter die Kulissen der Käseproduktion zu werfen. Dabei locken kulinarische Schmankerl und ein buntes Rahmenprogramm auf die circa 220 Kilometer lange Strecke. Besonders attraktiv: Die Allgäuer Käsestraße bietet eine Vielzahl von Radwegen. Star der Veranstaltung: der Heumilchkäse.

Mehr als 40 Veranstaltungen rund um den Heumilchkäse

Über 40 verschiedene Veranstaltungen rund um das Thema Käse sollen Gäste und Einheimische in den beiden Aktionswochen begeistern. Die neun "Käse.Küchen.Köche“ demonstrieren, dass man mit dem Allgäuer Heumilchkäse mehr als nur Kässpatzen machen kann. Beim Schaukäsen oder während einer Sennereibesichtigung wird gezeigt, wie Heumilchkäse hergestellt wird. Kulinarische Erlebnisführungen, eine geführte Radtour auf der Allgäuer Käsestraße, Brauereibesichtigungen und vieles mehr runden das Angebot ab.

Die Allgäuer Käsestraße als Verbindungsstrecke für Sennerei, Direktvermarkter, Ferienort und Landgasthöfe

Bei der Allgäuer Käsestraße handelt es sich um eine Verbindung von handwerklich arbeitenden Sennereien, bäuerliche Direktvermarkter, sowie Westallgäuer Ferienorte und Landgasthöfen. Damit verbindet die Strecke zwischen Oberstaufen, Scheidegg, Lindau, Wangen und Isny nicht nur die Alpen mit dem Bodensee, sondern auch alle notwendigen Akteure für die Produktion und den Vertrieb des Heumilchkäses. Alle 12 Sennereien an der Allgäuer Käsestraße produzieren noch nach alter Tradition. Bei der Heumilch, die dem Käse seinen Namen verleiht, handelt es sich um die Milch derjenigen Kühe, die ihr Futter ausschließlich von den Allgäuer Wiesen bekommen.

Artikel zum gleichen Thema