VW Touareg

Scheinwerfer-Prüfung: MAHA erhält Freigabe von VW

Als einziger Anbieter erhielt MAHA die offizielle konzernweite Herstellerfreigabe der Volkswagen AG. Ab sofort darf der Werkstatt-Ausrüster die Scheinwerfer des neuen VW Touareg prüfen und einstellen.

Dafür entwickelte MAHA eine eigens auf den Bedarf der Volkswagen AG zugeschnittene Software-Version für das bewährte Scheinwerfer-Einstellgerät MLT 3000. Mit der Kombination aus diesem Produkt und der aktuellsten VAS-Software dürfen die Scheinwerfer des neuen Touareg eingestellt werden.

MAHA bietet Produkt, das  „den hohen Anforderungen des Volkswagen-Konzerns gerecht wird"

Beim neuen Modell des Touareg hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Scheinwerfervarianten. „Beide lassen sich mit unserem Gerät durch die Auswahl des entsprechenden Modus korrekt überprüfen und nach Herstellervorgabe einstellen“, so Christian Thalheimer, der Produktmanager bei MAHA. „Wir sind stolz darauf, als einziger Hersteller ein Gerät anbieten zu können, das den hohen Anforderungen des Volkswagen-Konzerns gerecht wird.“

Ein weiteres wichtiges Produkt: Die E-Box

Die neue von der Decke hängende E-BOX kann nicht nur die Strom- und Druckluftversorgung regeln, sondern beinhaltet neben einer integrierten Steuerung für die Hebebühne und LAN-Kabelanschluss auch ein Ablagefach für Batterieladegeräte. Damit löst das Gerät Energieversorgungs-Probleme direkt am Arbeitsplatz.

Alternative zur Energie-Ampel

„Mit dieser Kombination bieten wir eine einzigartige Lösung für das Problem der Energieversorgung am Diagnose- und Service-Arbeitsplatz“, erklärt Holger Seeliger, Produktmanager des Allgäuer Herstellers. „Der benötigte Ladestrom von rund 100 Ah, der von vielen Herstellern vorgegeben wird, ist jederzeit direkt beim Fahrzeug verfügbar und kommt dank der neuen E-BOX einfach und praktisch von oben.“ MAHA bietet damit eine Alternative zur klassischen Energie-Ampel in der Werkstatt.

Netzwerken: Einladung zum Lieferanten-Tag

Rund 20 Entscheider potentieller Lieferanten aus Europa nahmen am 6. Dezember 2018 am Ersten Lieferantentag bei MAHA teil. Die Veranstaltung richtete sich an bestehende, aber auch potentielle neue Lieferanten. Hierbei sollten die besten Partner ausgemacht werden, um im transparenten Dialog ein gesundes Konkurrenz-Verständnis zu schaffen. Schon im Oktober 2018 bot MAHA eine Plattform zum internationalen Austausch. 

Zusammenarbeit ist abhängig vom Kennenlernen

„In einer herausfordernden Marktsituation, wie sie derzeit für alle Hersteller besteht, ist es wichtig, die idealen Partner mittels geeigneter Methoden zu identifizieren und durch eine partnerschaftliche und transparente Zusammenarbeit langfristig für MAHA zu gewinnen. Je besser Lieferanten ein Unternehmen verstehen und kennenlernen, umso besser funktioniert erfahrungsgemäß auch eine künftige Zusammenarbeit“, erklärt Kadir Yildiz, Projektleiter des Beraterteams von Kloepfel Consulting. Dieses steht MAHA seit einigen Monaten beratend zur Seite.

MAHA Geschäftsführer zeigt sich erfreut über rege Teilnahme

„Um unseren Kunden ausgezeichnete Qualität zu bieten, suchen wir natürlich die besten Partner, mit denen wir dieses Ziel erreichen können“, so MAHA-Geschäftsführer Stefan Fuchs abschließend über die erfolgreiche Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung und insbesondere künftig auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
VW Touareg

Scheinwerfer-Prüfung: MAHA erhält Freigabe von VW

Als einziger Anbieter erhielt MAHA die offizielle konzernweite Herstellerfreigabe der Volkswagen AG. Ab sofort darf der Werkstatt-Ausrüster die Scheinwerfer des neuen VW Touareg prüfen und einstellen.

Dafür entwickelte MAHA eine eigens auf den Bedarf der Volkswagen AG zugeschnittene Software-Version für das bewährte Scheinwerfer-Einstellgerät MLT 3000. Mit der Kombination aus diesem Produkt und der aktuellsten VAS-Software dürfen die Scheinwerfer des neuen Touareg eingestellt werden.

MAHA bietet Produkt, das  „den hohen Anforderungen des Volkswagen-Konzerns gerecht wird"

Beim neuen Modell des Touareg hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Scheinwerfervarianten. „Beide lassen sich mit unserem Gerät durch die Auswahl des entsprechenden Modus korrekt überprüfen und nach Herstellervorgabe einstellen“, so Christian Thalheimer, der Produktmanager bei MAHA. „Wir sind stolz darauf, als einziger Hersteller ein Gerät anbieten zu können, das den hohen Anforderungen des Volkswagen-Konzerns gerecht wird.“

Ein weiteres wichtiges Produkt: Die E-Box

Die neue von der Decke hängende E-BOX kann nicht nur die Strom- und Druckluftversorgung regeln, sondern beinhaltet neben einer integrierten Steuerung für die Hebebühne und LAN-Kabelanschluss auch ein Ablagefach für Batterieladegeräte. Damit löst das Gerät Energieversorgungs-Probleme direkt am Arbeitsplatz.

Alternative zur Energie-Ampel

„Mit dieser Kombination bieten wir eine einzigartige Lösung für das Problem der Energieversorgung am Diagnose- und Service-Arbeitsplatz“, erklärt Holger Seeliger, Produktmanager des Allgäuer Herstellers. „Der benötigte Ladestrom von rund 100 Ah, der von vielen Herstellern vorgegeben wird, ist jederzeit direkt beim Fahrzeug verfügbar und kommt dank der neuen E-BOX einfach und praktisch von oben.“ MAHA bietet damit eine Alternative zur klassischen Energie-Ampel in der Werkstatt.

Netzwerken: Einladung zum Lieferanten-Tag

Rund 20 Entscheider potentieller Lieferanten aus Europa nahmen am 6. Dezember 2018 am Ersten Lieferantentag bei MAHA teil. Die Veranstaltung richtete sich an bestehende, aber auch potentielle neue Lieferanten. Hierbei sollten die besten Partner ausgemacht werden, um im transparenten Dialog ein gesundes Konkurrenz-Verständnis zu schaffen. Schon im Oktober 2018 bot MAHA eine Plattform zum internationalen Austausch. 

Zusammenarbeit ist abhängig vom Kennenlernen

„In einer herausfordernden Marktsituation, wie sie derzeit für alle Hersteller besteht, ist es wichtig, die idealen Partner mittels geeigneter Methoden zu identifizieren und durch eine partnerschaftliche und transparente Zusammenarbeit langfristig für MAHA zu gewinnen. Je besser Lieferanten ein Unternehmen verstehen und kennenlernen, umso besser funktioniert erfahrungsgemäß auch eine künftige Zusammenarbeit“, erklärt Kadir Yildiz, Projektleiter des Beraterteams von Kloepfel Consulting. Dieses steht MAHA seit einigen Monaten beratend zur Seite.

MAHA Geschäftsführer zeigt sich erfreut über rege Teilnahme

„Um unseren Kunden ausgezeichnete Qualität zu bieten, suchen wir natürlich die besten Partner, mit denen wir dieses Ziel erreichen können“, so MAHA-Geschäftsführer Stefan Fuchs abschließend über die erfolgreiche Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung und insbesondere künftig auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben