25.500 Euro Spende

MAHA-Stiftung unterstützt Verein „Körperbehinderte Allgäu“

Spendenübergabe mit Landrat Anton Klotz und Reinhold Scharpf vom Allgäu ART Hotel. Foto: MAHA
Die Familie-Rauch Stiftung ermöglichte mit ihrer Spende den Bau einer Kletterwand im behindertengerechten Allgäu ART Hotel in Kempten. Bereits seit vielen Jahren setzt sich die private gemeinnützige Stiftung von MAHA für Menschen ein, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind.

Die Stiftung von Winfried Rauch, dem 2016 verstorbenen Gründer von MAHA, spendet 25.500 Euro an den Verein „Körperbehinderte Allgäu“. Dieser engagiert sich bereits seit knapp 60 Jahren für Menschen mit Behinderung. In den letzten Jahren wurden beispielsweise gemeinsam mit einigen Allgäuer Integrationsbetrieben sozialversicherungspflichtige Vollzeitarbeitsplätze für rund 40 Menschen mit Handicap geschaffen. Die Stellen entstanden im Einzelhandel und der Hotellerie. Den Menschen wird es dadurch ermöglicht, unabhängig von staatlichen Unterstützungen zu leben und Teil unserer Gesellschaft zu sein.

Kletterwand schafft Therapie-Chancen

Im Rahmen eines kürzlich realisierten Projekts wurde nun im vollständig barrierefreien Allgäu ART Hotel eine weitere Fördermöglichkeit für behinderte Menschen geschaffen. An der neuen Kletterwand sind beispielsweise spezielle Therapien von Menschen nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma und Kindern und Jugendlichen mit schweren Behinderungen möglich. So soll deren Selbstvertrauen gesteigert und zugleich die Koordination und das Sozialverhalten gefördert werden.

Die Kletterwand soll daher unter anderem für ambulante Therapie-Intensiv-Wochen genutzt werden. Die behinderten Menschen der Wohngruppen und des Betreuten Wohnens des Vereins für Körperbehinderte Allgäu können die Wand auch als ein neues Freizeitangebot wahrnehmen. Außerdem ist geplant, dass das Internat und die Kurzzeitpflege sowie die Schüler des Astrid-Lindgren-Hauses die Kletterwand im Allgäu ART Hotel in Zukunft zur Freizeitgestaltung und für therapeutische Zwecke nutzen. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende einen wichtigen Beitrag für dieses tolle Projekt in unserer Region leisten konnten“, so Landrat und Stiftungsratsvorsitzender Anton Klotz bei der Spendenübergabe. „Denn damit bieten wir den durch den Verein betreuten Personen und Hotelgästen mit Handicap neue Möglichkeiten der Förderung und zudem auch ganz neue Perspektiven.“

MAHA im Überblick

Die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist mit den Marken MAHA, SLiFT und hetra einer der weltweit führenden Hersteller von Werkstatt- und Kraftfahrzeug-Prüfausrüstung. Mit den Geschäftsfeldern Prüf- und Sicherheitstechnik, Fahrwerks- und Hebetechnik sowie Leistungsprüfung, Diagnose- und Abgasmesstechnik bildet MAHA ein umfassendes Produktspektrum ab. Die flankierenden Dienstleistungsbereiche Planung, Training und Service runden das Portfolio ab. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA insgesamt vier Produktionsstandorte in Europa, Afrika und den USA sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben