B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
KDS veranstaltet erstes bundesweites Hygieneforum mit über 200 Führungskräften
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
KDS Services für Gesundheit und Pflege

KDS veranstaltet erstes bundesweites Hygieneforum mit über 200 Führungskräften

Symbolbild. Foto: AlexRaths / iStock / thinkstock

Hygiene zählt zu den wichtigsten Themen im Gesundheitswesen. Doch immer wieder werden Fälle von nosokomialen Infektionen gemeldet. Wie die hygienische Reinigung in Kliniken, Pflegeheimen oder auch Rehe-Zentren verbessert werden kann, soll beim ersten bundesweiten KDS-Hygieneforum erläutert werden. Die KDS Services erwartete dazu am 17. und 18. März mehr als 200 Führungskräfte aus ganz Deutschland.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Die KDS Services für Gesundheit und Pflege ist eines der führenden Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen. Gemeinsam mit der AHM Institut für Arbeitssicherheit, Hygiene, Managementsysteme GmbH möchte KDS auf dem ersten bundesweiten Hygieneforum Theorie und Praxis rund um die hygienische Reinigung im Gesundheitswesen vermitteln. Mehr als 200 Führungskräfte haben zugesagt.

Forum will nosokomialen Infektionen eindämmen

„Die Resonanz ist überwältigend und das Hygieneforum bereits vor dem Start ein Erfolg“, freut sich Claudia Conrad, Geschäftsführerin der KDS Services für Gesundheit und Pflege. Das KDS-Hygieneforum findet heute und morgen (17. und 18. März) in Bad Kissing statt. Das Forum zielt darauf ab, das Bewusstsein für hygienische Reinigung im Gesundheitswesen zu erweitern und die Hygienestandards zu verbessern. Der Fokus liegt dabei auf der Verhinderung von nosokomialen Infektionen im Krankenhaus sowie die Reinigung von hygienesensiblen Bereichen in Gemeinschaftseinrichtungen.

Das Hygienemanagement verschiebt sich

„Die Hygienestandards der Zukunft sind eine große Herausforderung im Gesundheitswesen. Neue Arten von Keimen mit immer größeren Resistenzen gegen Antibiotika spielen hier eine genauso wichtige Rolle wie neue gesetzliche Vorschriften und die Veränderungen in den Behandlungszyklen. Wenn Patienten nach Klinikaufenthalten früher als bisher wieder entlassen werden, verschiebt sich auch das Hygienemanagement. Hier kommen auf Reha- und Pflegeeinrichtungen ganz neue Aufgaben zu. Mit dem Hygieneforum wollen wir Licht ins Dunkel bringen, aufklären und außerdem zeigen, wie Hygienemanagement in der Praxis funktioniert“, erklärte Claudia Conrad.

Das erwartet die Teilnehmer                               

Neben Vorträgen stehen auch praxisorientierte Workshops auf dem Programm. Hier geben KDS und AHM ihr Wissen aus der täglichen Praxis weiter. Zu den Referenten zählen Prof. Dr. med. Klaus-Dieter Zastrow vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin (Berlin) sowie Marc Schlachter, Fachberater Seuchenschutz für das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk Deutschland. In verschiedenen Fortbildungszirkeln erfahren die Teilnehmer außerdem alles Wissenswerte über Infektionserreger und mikrobiologische Grundlagen. Eine begleitende Ausstellung von Lieferanten und Dienstleistern aus dem Geschäftsfeld Hygiene im Gesundheitswesen rundet das 1. KDS-Hygieneforum in Bad Kissingen ab.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema