Kooperation

DieEnergieFabrik und sonnen starten Kooperation

Der Standort der sonnen GmbH in Wildpoldsried im Oberallgäu von oben. Foto: sonnen GmbH
Um sich für den schnell wachsenden Markt für Heimspeicher optimal aufzustellen, beschloss  DieEnergieFabrik eine umfassende Zusammenarbeit mit sonnen. Damit wechselt der bisher größte Senec-Partner zu dem Hersteller für Sonnen-Batterien.

„DieEnergieFabrik hat mit über 1.800 vertriebenen Speichern im Jahr 2017 bereits gezeigt, dass sie ein hervorragender Kompetenz- und Service-Partner ist. In Ergänzung zu unseren sonnenBatterie Centern und Fachpartnern sind wir optimal für das weitere Wachstum in unserem wichtigsten Markt Deutschland aufgestellt“, erklärt Christoph Ostermann, CEO und Co-Gründer von sonnen. Allein im Juni erzielte das Allgäuer Unternehmen mit einem Gewinn von 10 Millionen Euro einen Rekordumsatz.

Der Ausbau von Vertriebs- und Servicenetz

Ab sofort sei die DieEnergieFabrik GmbH (DEF) sowohl Kompetenz- als auch Service-Center für sonnen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Weil die Zusammenarbeit das bereits bestehende Vertriebs- und Servicenetz von sonnen weiter ergänze, sollen Fachpartner in den Regionen vor allem von einem umfassenderen Service profitieren können.

Service-Netzwerk Voraussetzung für gelingendes Wachstum

Die Kriterien Qualität und Service rücken im Auswahlprozess von Stromspeichern bei installierenden Fachbetrieben nämlich immer mehr in den Vordergrund. Angesichts der heute schon hohen Installationszahlen und des sicheren Marktwachstums, ist ein leistungsfähiges Service-Netzwerk gerade für kleinere Betriebe von hoher Bedeutung. DEF hat sich in den letzten Jahren auf den Vertrieb, die Schulung und den Service für Fachinstallateure spezialisiert.

„sonnen ist attraktivste und innovativste Marke der Branche“

„Wir sehen einen riesigen Bedarf an sonnenBatterien, der durch das Auslaufen der EEG-Förderung in zwei Jahren weiteren Auftrieb bekommen wird. Als Kompetenzzentrum für Solartromspeicher war es uns sehr wichtig, diesen Schritt mit dem Marktführer zu machen, der über höchste Qualität und Sicherheit beim Produkt verfügt. Zusätzlich werden intelligente Netzdienstleistungen immer wichtiger. sonnen hat hier ein absolutes Alleinstellungsmerkmal am Markt und ist die wohl attraktivste und innovativste Marke der Branche“, sagt Thomas Üffink. „Zur Verstärkung unseres Teams gelang es uns außerdem, Klaus Deuschle, einen der erfolgreichsten Senec-Vertriebs-Experten aus Bayern zu gewinnen.“, ergänzt der Geschäftsführer der DEF GmbH. Das Wachstum von sonnen beschränkt sich aber nicht nur auf Deutschland. Bereits Mitte September erreichte der Umsatz von 2018 das Niveau  des Gesamtumsatzes des Vorjahres in Österreich.

Über das Allgäuer Unternehmen

sonnen wird seinen starken Expansionskurs sowohl in Deutschland als auch international weiter fortsetzen. Der weltweite Marktführer für Stromspeicher und Betreiber der größten Stromsharing-Plattform  versorgt mittlerweile bereits über 120.000 Menschen mit sauberem Strom. Erst vor Kurzem hatte das Unternehmen bekannt gegeben, eine neue Produktionsstätte und ein virtuelle Kraftwerk in Australien zu errichten. Im Ranking des Massachusetts Institute of Technology (MIT) gehört sonnen neben Amazon, Facebook und Tesla zu den Top „50 Smartest Companies 2016“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kooperation

DieEnergieFabrik und sonnen starten Kooperation

Der Standort der sonnen GmbH in Wildpoldsried im Oberallgäu von oben. Foto: sonnen GmbH
Um sich für den schnell wachsenden Markt für Heimspeicher optimal aufzustellen, beschloss  DieEnergieFabrik eine umfassende Zusammenarbeit mit sonnen. Damit wechselt der bisher größte Senec-Partner zu dem Hersteller für Sonnen-Batterien.

„DieEnergieFabrik hat mit über 1.800 vertriebenen Speichern im Jahr 2017 bereits gezeigt, dass sie ein hervorragender Kompetenz- und Service-Partner ist. In Ergänzung zu unseren sonnenBatterie Centern und Fachpartnern sind wir optimal für das weitere Wachstum in unserem wichtigsten Markt Deutschland aufgestellt“, erklärt Christoph Ostermann, CEO und Co-Gründer von sonnen. Allein im Juni erzielte das Allgäuer Unternehmen mit einem Gewinn von 10 Millionen Euro einen Rekordumsatz.

Der Ausbau von Vertriebs- und Servicenetz

Ab sofort sei die DieEnergieFabrik GmbH (DEF) sowohl Kompetenz- als auch Service-Center für sonnen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Weil die Zusammenarbeit das bereits bestehende Vertriebs- und Servicenetz von sonnen weiter ergänze, sollen Fachpartner in den Regionen vor allem von einem umfassenderen Service profitieren können.

Service-Netzwerk Voraussetzung für gelingendes Wachstum

Die Kriterien Qualität und Service rücken im Auswahlprozess von Stromspeichern bei installierenden Fachbetrieben nämlich immer mehr in den Vordergrund. Angesichts der heute schon hohen Installationszahlen und des sicheren Marktwachstums, ist ein leistungsfähiges Service-Netzwerk gerade für kleinere Betriebe von hoher Bedeutung. DEF hat sich in den letzten Jahren auf den Vertrieb, die Schulung und den Service für Fachinstallateure spezialisiert.

„sonnen ist attraktivste und innovativste Marke der Branche“

„Wir sehen einen riesigen Bedarf an sonnenBatterien, der durch das Auslaufen der EEG-Förderung in zwei Jahren weiteren Auftrieb bekommen wird. Als Kompetenzzentrum für Solartromspeicher war es uns sehr wichtig, diesen Schritt mit dem Marktführer zu machen, der über höchste Qualität und Sicherheit beim Produkt verfügt. Zusätzlich werden intelligente Netzdienstleistungen immer wichtiger. sonnen hat hier ein absolutes Alleinstellungsmerkmal am Markt und ist die wohl attraktivste und innovativste Marke der Branche“, sagt Thomas Üffink. „Zur Verstärkung unseres Teams gelang es uns außerdem, Klaus Deuschle, einen der erfolgreichsten Senec-Vertriebs-Experten aus Bayern zu gewinnen.“, ergänzt der Geschäftsführer der DEF GmbH. Das Wachstum von sonnen beschränkt sich aber nicht nur auf Deutschland. Bereits Mitte September erreichte der Umsatz von 2018 das Niveau  des Gesamtumsatzes des Vorjahres in Österreich.

Über das Allgäuer Unternehmen

sonnen wird seinen starken Expansionskurs sowohl in Deutschland als auch international weiter fortsetzen. Der weltweite Marktführer für Stromspeicher und Betreiber der größten Stromsharing-Plattform  versorgt mittlerweile bereits über 120.000 Menschen mit sauberem Strom. Erst vor Kurzem hatte das Unternehmen bekannt gegeben, eine neue Produktionsstätte und ein virtuelle Kraftwerk in Australien zu errichten. Im Ranking des Massachusetts Institute of Technology (MIT) gehört sonnen neben Amazon, Facebook und Tesla zu den Top „50 Smartest Companies 2016“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben