B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH aus Wildpoldsried feiert zehnjähriges Bestehen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Jubiläum

Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH aus Wildpoldsried feiert zehnjähriges Bestehen

Die Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH & Co. KG feiert zehnjähriges Jubiläum. Gesellschafter Robert Mayr (links) und Geschäftsführ
Die Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH & Co. KG feiert zehnjähriges Jubiläum. Gesellschafter Robert Mayr (links) und Geschäftsführer Ignaz Einsiedler blicken zurück auf eine weitreichende Entwicklung. Foto: Ingo Jensen/Allgäuer Wert- und Edelholz

Bereits seit zehn Jahren existiert die Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH & Co. KG. In dieser Zeit hat sich die Firma beständig weiterentwickelt. Ein Rückblick auf die Unternehmensgeschichte und die Veränderungen.

„Ich bin sehr stolz auf den Weg, den wir in den vergangenen zehn Jahren gegangen sind. Wir wollten damals die Wertschöpfung regionaler Baumarten wieder ankurbeln, indem wir Holz direkt aus der Region zu hochwertiger Schreinerware veredeln, anstatt es als Brennholz in den Heizkesseln zu versenken. Das ist uns gelungen“, sagt Geschäftsführer Ignaz Einsiedler. Er ist zugleich einer der Gründungsgesellschafter. Gemeinsam mit 17 weiteren Gesellschaftern hat er 2012 die Allgäuer Wert- und Edelholz GmbH & Co. KG. gegründet. Das zehnjährige Jubiläum feierten die Unternehmer gemeinsam mit den neun Mitarbeitenden und Geschäftspartnern mit einem Festakt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wachstum des Betriebs

Das Unternehmen hat eine weitreichende Entwicklung hinter sich. Im Jahr 2012 begann alles mit dem Verkauf von 40 Kubikmeter Holz. Diese Menge hat sich auf aktuell rund 200 Kubikmeter Holz pro Jahr gesteigert. Im Jubiläumsjahr 2022 wurde eine neue Trocknungsanlage in Betrieb genommen, um die Kapazität weiter auszubauen. Ebenfalls fand ein Umbau der Schreinerei statt. Mittlerweile produzieren die Mitarbeitenden Schreinerware in den Stärken 35 Millimeter, 45 Millimeter und 55 Millimeter, aber auch darüber hinaus sind Anfertigungen möglich. Zum Portfolio zählen beispielsweise Möbel, Lampen und Badezimmerausstattungen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Erweiterung der räumlichen Kapazitäten

Auch der Firmensitz hat sich im Verlauf der Jahre erweitert. In der Haupthalle werden Baumstämme mit bis zu 80 Zentimeter Durchmesser mit der Bandsäge eingeschnitten und bei Bedarf in der eigenen Trocknungsanlage getrocknet. Je nach Holzart und Verarbeitungsstand finden sich die Holzprodukte in separaten Hallen für kammergetrocknete und zwischengetrocknete Waren wieder. Auch ein Freilager für frisch geschnittene Hölzer ist vorhanden. Der Betrieb verarbeitet heimische Hölzer wie etwa Linde oder Fichte.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Regionalität der Ressource Holz

„Die Wertschöpfung in unserer Region ist unsere Philosophie. Dazu gehört auch, die Natur wertzuschätzen und zu schonen. Wir beziehen unser Holz aus der direkten Umgebung und achten auf die Wachstumsbedingungen vor Ort“, sagt Einsiedler. Zulieferer kommen aus Füssen, Landsberg, Westallgäu oder der Bodenseeregion. Das Holz aller Zulieferer entspricht Standards für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern und ist somit PEFC-zertifiziert.

Blick auf die Ökobilanz

„Allgäuer Wertholz steht für garantiert nachhaltige Waldwirtschaft und für aktiven Umweltschutz, denn Holz speichert CO2 und hat eine optimale Energiebilanz – vor allem wenn es aus heimischen Regionen ohne lange Transportwege kommt. Wir können von der Verarbeitung in unserem Betrieb bis zum Verbraucher eine hervorragende Ökobilanz aufweisen. Das ist Nachhaltigkeit pur, besser geht es nicht“, erklärt der Zimmerer und Mitgesellschafter Robert Mayr. Auch in der Produktion achtet die Firma darauf, Ressourcen zu schonen und Energie einzusparen. Die neue Trocknungsanlage ist ans Nahwärmenetz von Wildpoldsried angeschlossen, das über regenerative Energien versorgt wird.

Positiver Blick in die Zukunft

Im Jubiläumsjahr 2022 stehen die Zeichen nach Angaben des Unternehmens weiter auf Wachstumskurs. „Durch intensives Marketing erweitern sich unser Kundenkreis und die Produktpalette stetig. Wir blicken zuversichtlich in die nächsten zehn Jahre“, resümiert Einsiedler.