B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Allgäu
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Allgäu

Allgäu

Die vier Allgäuer Landkreise und die Initiative „GENial“ laden in die Festhalle Dietmannsried ein: Thema ist die Grüne Gentechnik und ihre Auswirkungen am Beispiel Brasilien.

Die Grüne Gentechnik steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung der vier Allgäuer Landkreise Lindau, Oberallgäu, Ostallgäu und Unterallgäu und der Initiative „GENial“. Am 29. März, ab 20 Uhr referiert Prof. Dr. Antonio Andrioli aus Brasilien in der Festhalle Dietmannsried über das Thema „Europa muss nicht wiederholen, was in Brasilien nicht funktioniert“.

Auswirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen in Brasilien

Der Experte schildert die Erfahrungen mit dem Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in seinem Heimatland. Er erläutert, welche Strategien und Mittel die Konzerne ergreifen, um die Welternährungs-Grundlagen zu kontrollieren. Zudem zeigt er auf, wie sich dies auf die Landwirte und die Landwirtschaft vor Ort auswirkt.

„Die Agrogentechnik ist eine gescheiterte Technologie“

„Die Agrogentechnik ist eine gescheiterte Technologie“, sagt Andrioli. „Sie dient vor allem dazu, Landwirte in ein Abhängigkeitsverhältnis zu wenigen weltweit agierenden Saatgut- und Pflanzenschutzmittel-Herstellern zu zwingen.“ Andrioli ist auch einer der Protagonisten des unlängst im Kino angelaufenen Films „Gekaufte Wahrheit“ von Bertram Verhaag.

Der Eintritt zum Vortrag am 29. März mit anschließender Diskussion ist frei.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform