B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Vorsicht Autofahrer: Baustellen im Ostallgäu beeinflussen Verkehr
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Ostallgäu | Verkehr

Vorsicht Autofahrer: Baustellen im Ostallgäu beeinflussen Verkehr

 Symbolbild. Foto: RainerSturm  / pixelio.de

Aufgrund mehrerer Bauarbeiten im Landkreis Ostallgäu kommt es an verschiedenen Stellen zu Verkehrsbehinderungen. Diese halten teilweise bis in den November hinein an. Alternative Routen und Umleitungen sollen die Beeinträchtigung so gering wie möglich halten.

Wegen Bauarbeiten ist die Kreisstraße OAL 3 zwischen Oberthingau und Görisried seit dem 22. August für den Gesamtverkehr gesperrt. Der Landkreis Ostallgäu baut hier den noch fehlenden letzten Bauabschnitt der Kreisstraße OAL 3 zur Verbesserung der Verkehrssicherheit aus. Ebenfalls soll in diesem Zuge zusammen mit dem Markt Unterthingau ein neuer Rad- und Gehweg vom Kreisverkehr bei Oberthingau bis zur Abzweigung nach Beilstein realisiert werden. Damit schafft der Landkreis einen Lückenschluss des Wertachradweges. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt von Oberthingau über Engratsried, B 472, Thalhofen, Wald, Görisried und umgekehrt. Die Bauarbeiten werden bis voraussichtlich November 2016 andauern.

„Kuglerkreuzung“ wird erneuert und umgestaltet

Seit Anfang August wird auch am Kreuzungsbereich der Staatsstraße St 2055 mit der Kreisstraße OAL 16 gebaut. Dafür arbeitet der Landkreis Ostallgäu gemeinsam mit dem Staatlichen Bauamt Kempten zusammen. Die Fahrbahn im bestehenden Kreuzungsbereich wird erneuert. Die Gemeinde Westendorf stellt eine neue Verkehrsinsel zur Reduzierung der Geschwindigkeiten am Ortseingang her. Diese erneuert darüber hinaus die vorhandenen Gehwege und Bushaltestellen, welche zusätzlich durch zwei neue, behindertengerechte Querungshilfen ergänzt werden. Die Maßnahmen dienen der Erhöhung der Verkehrssicherheit des Straßenverkehrs sowie der Fußgänger. Die Spartenträger erweitern im Zuge der Baumaßnahme ebenfalls ihr Leitungsnetz auf den aktuellen Ausbaustandard. Die sogenannte „Kuglerkreuzung“ in der Ortsdurchfahrt von Westendorf ist bis voraussichtlich Ende September 2016 für den Gesamtverkehr gesperrt.

Kein Durchkommen zwischen Germaringen und Oberostendorf: Umleitung ist eingerichtet

Während der Bauzeit wird die Verkehrsbeziehung zwischen Germaringen und Oberostendorf unterbrochen. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet und erfolgt ab Westendorf über Untergermaringen, Gutenberg nach Oberostendorf beziehungsweise ab Oberostendorf über Blonhofen nach Westendorf. Ebenfalls bleibt für den überörtlichen Verkehr weiterhin die Verkehrsbeziehung von Westendorf nach Gutenberg gesperrt.

Artikel zum gleichen Thema