B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
designgruppe koop überzeugte auf der EXPO Milano zum Thema Design
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
designgruppe koop

designgruppe koop überzeugte auf der EXPO Milano zum Thema Design

Andreas Koop von der designgruppe koop auf der EXPO Podiumsdiskussion in Mailand. Foto: designgruppe koop

Auf der Weltausstellung in Mailand war auch die designgruppe koop als Aussteller vertreten. Zur Bayerischen Kulturwoche im Deutschen Pavillon, stellte das Allgäuer Unternehmen das Thema „Design“ im Rahmen der Ausstellung „smart innovation“ vor.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Im Oktober war im Deutschen Pavillon der EXPO in Mailand „Bayerische Kulturwoche“. Im Rahmen dieser wurde auch das Problem „Design“ bei der Ausstellung „smart innovation“ thematisiert. Denn: Design spielt immer mehr einen entscheidenden Faktor, wenn es um Differenzierung, Positionierung und Wertschöpfung geht. Dies gilt auch bei der Unternehmensdarstellung, wie die designgruppe koop weiß.

designgruppe koop präsentiert innovative Designs aus Bayern auf der EXPO in Mailand

Vom Corporate Design bis zur Messepräsentation wirken die gleichen Mechanismen wie in der Automobilbranche. Wo die technischen Aspekte weitgehend angeglichen sind, zählt oftmals nur noch die Wirkung nach außen. Dies alles sollte die Ausstellung „smart innovation“ zeigen, fokussiert auf die Aspekte der Nachhaltigkeit. Gezeigt wurden hierbei Beispiele innovativen Designs aus Bayern. Zu den 15 „Exponaten“ zählte auch die designgruppe koop. Diese qualifizierte sich mit dem transdisziplinären Kongress „Stadt.Land.Schluss.“, den Arbeiten für die Allgäuer Moorallianz, die Gemeinde Pfronten und dem „Lechweg“. Bei allen Projekten geht es um eine intelligente Balance in der visuellen Kommunikation und der strategischen Ausrichtung. Diese soll sicherstellen, dass auch in zehn und zwanzig Jahren eine tragfähige und ökonomische Basis besteht.

Andreas Koop auf der Podiumsdiskussion zum Thema Design

Nachdem die Beteiligten ausführlich vorgestellt worden waren, fand am Sonntag, 11. Oktober, am frühen Abend auch eine Podiumsdiskussion auf dem deutschen Pavillon der EXPO statt. Hier sprachen die Teilnehmer über die Rolle von Design, dessen Bedeutung und seine Potenziale. Mit auf der Bühne saßen Frau Dr. Nollert, die neuen Leiterin der „Neuen Sammlung“ München, Prof. Kilian Stauss von der FH Rosenheim und Andreas Koop. Das in Englisch gehaltene Gespräch behandelte die Perspektiven von Stadt und Land und die unterschiedlichen Zugänge zu Design aus den Perspektiven der Experten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema