B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
ACREDO BAU feiert Richtfest
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
ACREDO BAU

ACREDO BAU feiert Richtfest

 ACREDO BAU feiert Richtfest im neuen Wohnpark auf dem historischen Momm-Areal Foto: Elke Sonja Simm

Für das außergewöhnliche Neubaugebiet auf dem ehemaligen Momm-Areal feierte ACREDO BAU nun Richtfest. Diesen besonderen Anlass feierten viele Gäste mit dem Unternehmen, unter ihnen war auch ein ganz besonderer Festredner.

Hebauf für die moderne Wohnwelt auf dem ehemaligen Momm-Areal. Das Bauvorhaben von ACREDO BAU im Momm-Park ist solide, qualitativ hochwertig und modern im Hinblick auf Ausstattung und Energieversorgung. Jetzt konnte das Unternehmen Richtfest für das Neubaugebiet feiern und bald werden die ersten Eigentümer einziehen können.

Es gab viel zu Lachen

Da ein besonderer Anlass, wie das Richtfest eine besondere Würdigung braucht, lud Gerhard Schlichtherle, geschäftsführender Gesellschaft der ACREDO BAU GmbH, Prof. Dr. hc. mult. Jörg Emil Mies von Düsterlohe alias Wolfgang Krebs als Festredner ein. Das bekannte Ministerpräsidenten-Double gab beim Hebauf als Prof. Mies von Düsterlohe, Honorar-Dozent für kreative Tragwerkslehre und mathematische Formenkommunikation, Fachrichtung Familien- und Seniorenzweckbauten am Walter-Gropius-Institut für angewandte Wohnstudien in Ilmenau, einige Anekdoten aus dem Baugenehmigungs- und Bauverzögerungsszenario humoristisch verpackt zum Besten. Reichlich Stoff für seine Darbietung lieferten dem Kabarettisten die dreijährige Planungsphase mit Schallpegelmessungen, Sonneneinstrahlungsberechnungen, Schattenwurfstudien und vielem mehr sowie eine im Vergleich nur sechsmonatige Bauzeit bis zum Richtfest. „Wo einst die Weber fleißig webten, da steht Kaufbeurens neuer Stern. Verkehrsberuhigt und zentrumsnah, Wohnen wird hier wunderbar“, so der treffende Richtspruch von Wolfgang Krebs.

Begehrte Wohngegend

In zwei Bauabschnitten werden in den kommenden zwei Jahren auf dem ehemaligen Momm-Areal im neuen Erasmusweg insgesamt 36 Wohneinheiten entstehen. „Die angebotenen Doppelhaushälften des ersten Bauabschnittes sind bereits alle verkauft“, erläutert Bauherr Gerhard Schlichtherle, „Wohnungen sind derzeit noch einige zu haben.“

Zweiter Bauabschnitt startet unmittelbar nach Abschluss des Ersten

Derzeit befindet sich das Bauvorhaben von ACREDO BAU dank fleißiger Handwerker regionaler Firmen im Zeitplan. Die Fertigstellung wird also termingerecht erfolgen. Der zweite Bauabschnitt wird im Frühjahr 2013 starten. Dieser Abschnitt umfasst 12 weitere Wohnungen und vier Doppelhaushälften. Wenn auch hier alles nach Plan läuft, dann können die Wohneinheiten im Frühjahr 2014 an ihre Eigentümer übergeben werden.

Zufahrtstraße wird im März freigegeben

Das komplette Bauvorhaben von ACREDO BAU umfasst eine Fläche von knapp 10.000 Quadratmetern. Dazu gehören zehn Doppelhaushälften mit je 180 Quadratmetern Wohnfläche und 26 Wohnungen von 60 bis 226 Quadratmetern Wohnfläche in modernen Baukörpern. Die von der Stadtverwaltung bereits Erasmusweg getaufte Zufahrtsstraße in das Wohngebiet auf dem Momm-Gelände wird im März 2013 fertig gebaut, geteert und somit für die Öffentlichkeit freigegeben.

Pläne, Informationen und vieles mehr zu dem Bauvorhaben rund um die „Momm-Villa“ finden Interessenten im Internet unter www.acredo-bau.de

Artikel zum gleichen Thema