B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Reflexa erhöht Ausbildungsquote
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
REFLEXA-WERKE Albrecht GmbH

Reflexa erhöht Ausbildungsquote

Azubis 2012 mit Hans Peter Albrecht (r) und Ausbilder Daniel Rumpf (l), Foto: Reflexa
Azubis 2012 mit Hans Peter Albrecht (r) und Ausbilder Daniel Rumpf (l), Foto: Reflexa

Dem Fachkräftemangel wirkt man am besten entgegen, indem man seinen Nachwuchs selbst ausbildet. Daher setzt Reflexa auch in diesem Jahr wieder auf die Einstellung neuer Auszubildenden. Am Montag war es dann endlich so weit und die künftigen Fachkräfte starteten mit ihrer Ausbildung.

Reflexa, dem Vollsortimenter im Sonnenschutzbereich aus dem bayerischen Schwabenland, gelingt es seit Jahren mit Erfolg, sich Fachkräfte selbst heranzuziehen. Insgesamt arbeiten über 300 Mitarbeiter bei Reflexa. Seit mehr als 50 Jahren produziert das Unternehmen Rollläden, Jalousien, Raffstoren, Schrägverschattungsprodukte, Markisen, Wintergartenmarkisen, Plisseesysteme, Sommerdächer, Insektenschutzsysteme und Fensterbänke. Um einen guten und sichern Sonnenschutz zu gewährleisten wird das Fachwissen vieler Mitarbeiter benötigt. Damit auch in Zukunft die Qualität der Produkte gehalten werden kann, muss sich das Unternehmen frühzeitig um den eigenen Nachwuchs bemühen. Im Jahr 2012 ist das ganz gut gelungen. Dem wachstenden Fachkräftebedarf wirkt Reflexa durch neue Auszubildende entgegen. Eine Investition, die sich nicht nur für das Unternehmen lohnt.

Ausgezeichnet erfolgreich

„Eine fundierte Ausbildung hat für uns oberste Priorität“, so Hans Peter Albrecht, Firmengründer und Inhaber von Reflexa, „Die Jugend auf dem Weg ins Arbeitsleben zu begleiten und ihr optimale Grundlagen für die nächsten Jahrzehnte im Berufsleben zu geben, hat gerade in Familienunternehmen wie Reflexa eine besondere Bedeutung, denn hier kann noch auf die besonderen Bedürfnisse eines jeden Mitarbeiters eingegangen werden. Nur so lassen sich Talente finden und fördern. Das wir mit dieser Strategie erfolgreich sind, zeigen die vielen Auszeichnungen für familienbewusste Firmenpolitik.“

Der Weg zum Spezialisten

Auf die angehenden Spezialisten ihres Einsatzgebietes wartet eine spannende Ausbildungszeit. Wenn sie sich dann noch entsprechend etablieren während ihrer Ausbildung ist ihnen ein sicherer Arbeitsplatz mit guten Entwicklungschancen nach der Ausbildung gewiss. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Reflexa die Zahl der Auszubildenden um 50 Prozent steigern. Die Einsatzgebiete der neuen Auszubildenden durchziehen nahezu die komplette Unternehmensstruktur. Die nächste Fachkräftegeneration besteht aus drei Industriekauffrauen bzw. –männern und einer Bürokauffrau, einer Fachkraft für Lagerlogistik, zwei Technischen Produktdesignern, einem Informatikkaufmann und einem Bachelor of Engineering. Gemeinsam treten sie ihre Wissensreise in ihrem Ausbildungsberuf und durch die Welt des Sonnenschutzes an, mit dem Ziel, gut ausgebildete Spezialisten auf ihrem Gebiet zu werden. Die Vermittlung von speziellem Fachwissen im Bereich des Sonnenschutzes bleibt dabei natürlich nicht unberücksichtigt. Durch interne Schulungen werden zunächst die theoretischen Grundlagen vermittelt, bevor alle eine gewisse Zeit in den Produktionsalltag integriert werden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema